Panasonic: 4K Camcorder mit HDR-Aufnahme ab 799 Euro

1
HC-VXF999 mit schwenkbarem Sucher und HDR-Aufnahmemodus (Full-HD)
Anzeige

Auch Panasonic hat auf der CES 2016 seine neuen 4K Camcorder für das Jahr 2016 vorgestellt. Die Modelle HC-VX989 und HC-VXF999 werden ab März 2016 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 und 999 Euro erhältlich. 


Die Ankündigung der neuen 4K Camcorder von Panasonic erfüllte uns wieder einmal mit Freude. Ähnlich wie beim neuen 4K Camcorder FDR-AX53 von Sony, wurden die neuen Geräte zu günstigeren Preisen angekündigt und das bei erweiterten Funktionen und Features. Als solider Einstieg in die 4K Videoproduktion wurde die HC-VX989 vorgestellt. Erweiterte Features und einen schwenkbaren Viewfinder bietet das Modell HC-VXF999. Beider Camcorder nehmen Videos mit maximal 3.840 x 2.160 Bildpunkten bei 25fps auf. Der HDR-Videomodus ist bei beiden Modellen vorhanden, funktioniert aber leider nur bei Full-HD Aufnahmen.

Bildstabilisierung und 20x optischer Zoom

Die Videos mit 2160p/25p Modus werden mit einer variablen Bitrate von ca. 72 Mbit/s im .mp4-Format aufgezeichnet. Im AVCHD-Format sind nur Full-HD Aufnahmen mit bis zu 50p und Bitraten von bis zu 28 Mbit/s möglich. Der mitgelieferte Akku schafft bis zu 45 bis 55 Minuten hochauflösendes Material. Schnelle Schwenks und Wackler bei Ultra HD-Aufnahmen mindern die Bildqualität enorm. Um dem entgegen zu wirken, besitzen die HC-VX989 und HC-VXF999 eine Fünf-Achsen-Korrektur welches sich HYBRID O.I.S+ nennt. Zudem gibt es eine Level-Shot-Funktion, die das Bild automatisch gerade rückt. Panasonic verspricht scharfe und klare Bilder, auch bei Aufnahmen mit hohem Zoomfaktor. Im 4K-Betrieb gibt es eine 20-fach optische Vergrößerung und einen 25-fach intelligenten Zoom, der sich aus Optisch- und Digitalzoom zusammensetzt. Der Digitalzoom hat eine maximale Vergrößerung von 60x (4K) und 250x (Full-HD).

[fusion_images picture_size=“fixed“ autoplay=“no“ columns=“4″ column_spacing=“13″ scroll_items=““ show_nav=“yes“ mouse_scroll=“no“ border=“yes“ lightbox=“yes“ class=““ id=““]
[fusion_image link=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VXF999-perspektive.jpg“ linktarget=“_self“ image=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VXF999-perspektive-300×188.jpg“ alt=““/]
[fusion_image link=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VXF999-mit-hdr-aufnahme.jpg“ linktarget=“_self“ image=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VXF999-mit-hdr-aufnahme-300×188.jpg“ alt=““/]
[fusion_image link=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VXF999-schwenkbarer-viewfinder.jpg“ linktarget=“_self“ image=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VXF999-schwenkbarer-viewfinder-300×188.jpg“ alt=““/]
[fusion_image link=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VX989.jpg“ linktarget=“_self“ image=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VX989-300×188.jpg“ alt=““/]
[fusion_image link=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VX989-schwenkbares-display.jpg“ linktarget=“_self“ image=“http://4kfilme.de/wp-content/uploads/2016/01/HC-VX989-schwenkbares-display-300×188.jpg“ alt=““/]
[/fusion_images]

HDR und kreative Bildmodi

Wie auch die Vorjahres-Modelle besitzen die HC-VX989 und HC-VXF999 4K Camcorder eine HDR (High Dynamic Range) Aufnahmefunktion. Dabei werden zwei Bilder im hohen und niedrigen Helligkeitsbereich parallel aufgezeichnet und zusammengefügt. Heraus kommt eine Aufnahme mit einem breiten Dynamikumfang, der mehr Details zum Vorschein bringt. Leider ist der HDR-Modus nur bei Full-HD Aufnahmen vorhanden.

Leider gibt es hier auch Beschränkungen im UHD-Videomodus, so steht der Starke-Modus des Level-Shot nur bei Full-HD Aufnahmen zur Verfügung. Kreative Bildeffekte wie ein Miniatureffekt, Stummfilm oder 8mm-Film ist nur bei Full-HD Aufnahmen verfügbar. Auch das „Wireless Multi-Camera“ Feature gibt es nur bei Full-HD Aufnahmen. Bis zu drei Smartphones können mit der Kamera verbunden werden, wobei zwei Aufnahmen der Geräte in Nebenfenstern im Full-HD Video erfasst werden können. So könnte man z.B. eine Hochzeitszeremonie aus drei Blickwinkeln aufzeichnen.

Unterschied HC-VX989 und HC-VXF999

Der Preisunterschied zwischen dem HC-VX989 und HC-VXF999 liegt bei genau 200 Euro. Doch wie wird der 200 Euro teurere UVP des HC-VXF999 gerechtfertigt? Zuerst verfügt der HC-VXF999 zum ersten mal über einen schwenkbaren Viewfinder. So kann das Display geschlossen bleiben und man kann sich über den Sucher auf das Motiv konzentrieren. Das ist auch in dunklen Räumlichkeiten und bei öffentlichen Events wie z.B. Konzerten von Vorteil. Zudem hat die HC-VXF999 zusätzliche Kinoeffekte, die ihren Filme noch mehr Tiefe verleihen. Unter anderem gibt es einen Dolly-Zoom, bei dem das Motiv gleichgroß bleibt und nur der Hintergrund herangezoomt wird. Auch wechsel von Langsamer zu schneller Videoaufnahme und Zeitlupenvideos sind mit der größeren Variante möglich. Ein zusätzlicher Knopf für hochauflösende 4K-Bilder, auch während der Videoaufnahme stellt bis auf den schwenkbaren Viewfinder eigentlich die einzige optische Veränderung dar.

Zusammenfassung

Die HC-VX989 und HC-VXF999 Modelle sind genau das, was man sich für diesen Prei erwarten kann. Eine etwas höhere Bitrate oder Bildwiederholungsrate wie bei Sonys neuem FDR-AX53 4K Camcorder wäre wünschenswert gewesen. Dafür ist man in der Lage bereits jetzt eigenes HDR-Material aufzuzeichnen. Eine vollwertige HDR-Unterstützung bei 4K Aufnahmen, ist in dieser Preis- und Geräteklasse einfach nicht drin. Am besten gefällt uns die Preisentwicklung der Aufnahme-Geräte. In ein paar Jahren (oder vielleicht sogar Monaten) wird man einen 4K Camcorder für Einsteiger vielleicht bereits für 500-600 Euro bekommen.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Panasonic: 4K Camcorder mit HDR-Aufnahme ab 799 Euro
3.2 (64.62%) 26 Bewertung[en]

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here