Panasonic präsentiert mit dem HC-X1 einen neuen Profi-Camcorder für 4K/60p Aufnahmen auf der IFA 2016. Panasonic hält damit den 4K-Kreislauf von der Produktion über das Abspielen am 4K Blu-ray Player bis zur Wiedergabe am UHD Fernsehern aufrecht.


Viele ambitionierte Filmemacher dürfte beim Anblick der HC-X1 das Herz höher schlagen. Der neue Camcorder von Panasonic zeichnet Ultra HD Inhalte mit 60 Bildern pro Sekunde auf und liefert so flüssige Bewegungsabläufe. Der 1-Zoll Sensor hat eine Anfangsbrennweite von 24mm und einen 20-fachen optischen Zoom. Ausgestattet mit dem LEICA Dicomar 4K Objektiv liefert der HC-X1 das perfekte Gesamtpaket für Filmemacher, die sich nicht mehr mit Full-HD zufrieden geben. Neben TV-Produktionen mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten @ 60p, kann die Kamera auch Cinema 4K (4.096 x 2.160) bei 24p. Full-HD Aufnahmen sind leider ebenfalls nur mit maximal 60p möglich. Als Detaiformate stehen dem Kameramann MOV (Quicktime), MP4 und AVCHD zur Verfügung.

Einfache Bedienung für professionelle Videofilmer

Die HC-X1 wird den Ansprüchen und Wünschen von professionellen Videofilmern auf jeden Fall gerecht. Die leichte Handhabung und praktische Anordnung der Funktions-Buttons lassen gelernte Videofilmer intuitiv die richtigen Einstellungen finden. Drei unabhängig voneinander arbeitende Zoom-, Fokus- und Blendenringe geben dem Nutzer gar unendliche Möglichkeiten für die ganz persönliche Bildeinstellung. Die beliebtesten Einstellungen können über 13 Favoriten-Tasten abgespeichert und jederzeit mit einem Knopfdruck abgerufen werden.

Das große 8,9 cm LCD Display lässt sich um 270 Grad drehen und löst mit 1.2 Millionen Bildpunkten auf. Natürlich lassen sich über das Touch-Display auch direkt Einstellungen an der Kamera vornehmen. Der OLED-Sucher hat 1.8 MP und erleichtert die Bildkontrolle und liefert eine hervorragende Farbwiedergabe.

Preis und Verfügbarkeit

Zu Preis und Lieferzeitraum der HC-X1 hat sich Panasonic noch nicht geäußert. Die HC-X1 wird erstmals auf der IFA 2016 dem breiten Publikum vorgestellt.

Highlight Features der HC-X1:

Optischer Bildstabilisator (O.I.S)
Der Korrekturbereich wurde auf ungefähr 900%³ des bisherigen Bereichs ausgeweitet. Die 5-Achsen-Bildstabilisierung (Hybrid O.I.S) im Full HD Modus nimmt die elektronische Stabilisierung mit hinzu und kann dadurch horizontale und vertikale Verschiebung und auch die Rollbewegung bei Bildverwacklungen ausgleichen.

Autofokus mit höchster Geschwindigkeit und Präzision
Der Autofokusantrieb des HC-X1 ist für ein schnelles, stabiles Fokussieren und sicheres Nachführen ausgelegt, worauf es bei hochauflösenden 4K Aufnahmen besonders ankommt. Der Nutzer kann durch Bestimmung von Verfolgungs-Geschwindigkeit, -Empfindlichkeit und -Objektgröße die AF-Funktionen ganz nach Belieben einstellen.

Variable Aufnahmeformate (2 bis 60 B/s)
Der Camcorder kann Bilder mit einer Geschwindigkeit von 120 B/s (59.94 Hz) oder 100 B/s (50 Hz) aufnehmen und diese in Zeitlupen umwandeln. Mit der neuen VFR (variable frame rate) Funktion lassen sich nun die Bildfrequenzen in zehn Stufen von 2 auf 60 B/s einstellen. Diese Funktionen geben den Videofilmern die Möglichkeit, kreative und ausdrucksstarke Videos zu produzieren – beispielsweise mit Zeitraffer- und Zeitlupeneffekten.

Professionelle Schnittstellen für reibungslosen Ablauf
Der HC-X1 beindruckt nicht nur durch seine Videofunktionen, sondern auch durch eine entsprechende Qualität bei der Audioaufzeichnung – er verfügt über zwei 2-Kanal XLR Audiobuchsen zum Anschluss externer Mikrofone oder zum Line-in Recording. Darüber hinaus bietet der Camcorder eine +48V Phantomspeisung für professionelle Hochleistungsmikrofone.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Panasonic HC-X1: Profi-Camcorder mit 4K/60p und 20-fach Zoom
3 (60%) 29 Bewertung[en]