Preise für Sonys 2014 Ultra HD Lineup aufgetaucht – UHD Vergnügen ab 2.199 Dollar

5
Sony X9 4K Fernseher

Sony hat bereits auf der CES ein Ultra HD Lineup für das Jahr 2014 vorgestellt. Konkrete Lieferzeiträume sowie Preisangaben wurden aber nicht gemacht. Jetzt hat die Seite hdguru.com wohl erste Informationen zur Preisgestaltung der neuen Modelle erhalten. Der Einstieg in Sonys Ultra HD Welt kostet mindestens 2.199 US Dollar (ca. 1.600 Euro). Die Modelle sollen ab Juni 2014 in den Handel kommen.


Die Preise wurden weder von Sony bestätigt, noch gibt es Angaben woher die Informationen stammen. Für die Richtigkeit der Preise spricht, dass Sony vor kurzem die Preise seiner 2013 Serien angepasst hat. Das 55 Zoll Modell XBR-55X850A wurde von 4.499,99 auf 2.999,99 Dollar gesenkt. Das 65 Zoll Modell (XBR-65X850A) von 6.499.99 auf 4.499,99 Dollar. Auch die Vorjahresmodelle der X9 Serie sind im Preis gesenkt. Einzig das 84 Zoll Steckenpferd XBR-84X900 wird zum ursprünglichen Preis von 24.999,99 Dollar verkauft.

Zukunftssicher mit HDMI 2.0 und HEVC

Rechnet man die Dollar-Preise in Euro um, so dürfte man sich auf hochauflösendes UHD-Vergnügen ab 1.600 Euro freuen. Die Erfahrung lehrt uns aber, dass Sony-Fans auf dem europäischen Markt wohl tiefer in die Tasche greifen müssen. Im schlimmsten Fall wird Sony die Dollar-Preise eins zu eins in Euro angeben. Die Preise für Sonys Ultra HD Fernseher sind immer noch sehr hoch. Man darf aber nicht vergessen, dass die X85, X9 und X95 Serie bereits die neusten Standards wie HDMI 2.0, HDCP 2.2 und HEVC unterstützt. Somit ist eine Anschaffung eines Sony 4K TV eine zukunftssichere, wenn auch teure Investition.

Alle Preise der Sony X85, X9 und X95 Serie:

[fusion_builder_row_inner][fusion_builder_column_inner type=“1_2″ last=“no“]sony-x85-ultra-hd-tv[/fusion_builder_column_inner][/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“1_2″ last=“yes“]

X85 Serie (850)

XBR-49X850B (49-zoll): $2199.99 (ca. 1.600 Euro)
XBR-55X850B (55-zoll): $2999.99 (ca. 2.199 Euro)
XBR-65X850B (65-zoll): $4499.99 (ca. 3.290 Euro)
XBR-70X850B (70-zoll): $5999.99 (erscheint nicht in Deutschland)

[/fusion_builder_column]

[fusion_builder_column type=“1_2″ last=“no“]Sony X9 4K Fernseher[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“1_2″ last=“yes“]

X9 Serie (X95)

XBR-55X900B (55-zoll) $3999.99 (3.199 Euro bestätigt)
XBR-65X900B (65-zoll) $5499.99 (4.199 Euro bestätigt)
XBR-79X900B (79-zoll) $8999.99 (noch nicht angekündigt)

[/fusion_builder_column]

[fusion_builder_column type=“1_2″ last=“no“]Sony X95 4K Fernseher von der Seite[/fusion_builder_column][fusion_builder_column type=“1_2″ last=“yes“]

x95 Serie (950)

XBR-65X950B (65-zoll) $7999.99 (ca. 5.850 Euro)
XBR-85X950B (85-zoll) $24,999.99 (ca. 18.300 Euro)

[/fusion_builder_column]

 

 

Baut Sony seinen 4K-Store um?

In der Zwischenzeit ist der deutsche Sony  4K Online-Shop nicht erreichbar. Baut Sony die Seite um und integriert die neuen Modelle in das Angebot? Es könnte sich natürlich auch um einen Ausfall des Servers handeln. Normalerweise wird man auf eine Wartungsseite umgeleitet, sollte sich etwas an einer prominenten Seite ändern.

Via: hdguru.com[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Preise für Sonys 2014 Ultra HD Lineup aufgetaucht – UHD Vergnügen ab 2.199 Dollar
Bewerte diesen Artikel

5 KOMMENTARE

  1. Ich finde es eh schon sehr wunderlich, dass man zuerst von Sony die Preise erfährt, auch wenn es sich noch nicht um eine offizielle Ansage handelt. Normalerweise wartet Sony doch ab und nistet sich dann preislich kurz über der Konkurrenz an. Nicht unbedingt die beste Taktik. Zudem finde ich die Bildqualität bei den 2013 Modellen von Sony nicht unbedingt berauschend. Hier fehlt es mir auf jeden fall an Kontrast. Hier gefallen mir die Samsung UHD TVs viel besser, auch wenn beim Thema Farbe die Sonys ihre Nase vorne haben.

  2. Es wird ziemlich sicher eine Dollar auf Euro-Umrechnung von 1:1 stattfinden. LEIDER ! Aber auch dann ist das 79 Zoll Model recht interessant. (Wobei die Lautsprecher wieder seitlich hässlich aussehen.)

    • Nicht unbedingt. Nur kommen in Deutschland bzw. Europa ja noch diverse Abgaben und Steuern hinzu, was den Kaufkraftvorteil des Euros wieder zunichte macht. Somit ist es dann leider doch effektiv 1:1.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here