Möchte man einem aktuellen Bericht der etnews Glauben schenken, arbeitet Samsung bereits mit Hochdruck an neuen 4K Fernsehern mit QLED-Displays. QLED basiert auf der Quantum Dot Technologie und soll in vielen Bereichen sogar besser Arbeiten als ein OLED-Panel. 


Samsung hat immer noch Probleme große OLED-Displays in Masse zu produzieren. Der TV-Hersteller aus Südkorea verfolgt angeblich Überlegungen, die Produktion von OLED-Fernseher komplett aus der langfristigen Businessplanung zu streichen und direkt auf die Produktion von QLED-Fernseher zu setzen. QLED sollte aber nicht mit der Quantum Dot Technologie verwechselt werden, obwohl die neue Technik auf Quantum Dots aufbaut. Während die die SUHD-Fernseher aus 2015 und 2016 auf ein Quantum Dot Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung setzen, sollen die QLED-Panels nur noch aus Quantum Dots bestehen.

Offizieller Samusung-Vertreter (lt. etnews): „Obwohl wir die OLED Technologie entwickelt und begleitet haben, gibt es Probleme mit der Nutzungsdauer und den Produktionskosten da organisches Material zum Einsatz kommt.“

Ein reines Quantum Dot Displays (QLED) ist eigentlich fast gleich aufgebaut wie ein OLED-Display. Jeder Pixel ist seine eigene Farb- und Helligkeitsquelle. Es wird keine zusätzliche LED-Hintergrundbeleuchtung benötigt. Anstatt organischer Materialien, wie die bei OLEDs zum Einsatz kommen, würde ein Bildpunkt aus mehreren Schichten von Quantum Dots bestehen um verschiedene Farbtöne zu reproduzieren zu können. Die einzelnen Quantum Dots sind dabei gerade einmal 2 bis 10 Nanometer groß (Ein Zehntausendstel eines menschlichen Haares). In der Vergangenheit nutzten Unternehmen vor allem Cadmium für die Produktion von QD-Displays, das für den Menschen bei direktem Kontakt giftig ist. Samsung soll bereits eine Alternative für das giftige Cadmium gefunden haben.

Kim Hyeon-seok Samsung Electronics Business Department: „Wenn Quantum Dots den Farbfilter eines Displays ersetzen, wird dieses allen anderen Displays überlegen sein. Quantum Dot Displays werden die Stärken LCD und OLED vereinen.“

Samsung OLED Fernseher S9C war das Highlight auf der IFA 2013 folgt nun QLED?

Samsung OLED Fernseher S9C war das Highlight auf der IFA 2013 folgt nun QLED?

QLED Fernseher in 2019?

Lt. ETNews ist Samsung immer noch dabei die langfristige Planung zu finalisieren. Sollte das Unternehmen wirklich den Schritt wagen und die Entwicklungen im Bereich OLED-Displays komplett einstellen, könnte es dem Unternehmen großen Schaden zufügen, falls die QLED Fernseher nicht am Markt angenommen werden oder es Probleme bei der Produktion gibt. Die ersten kommerziellen QD-Fernseher sollen lt. Samsung-internen kreisen bereist 2019 in den Handel kommen. Bis dahin möchte man sich weiterhin auf die Verbesserung der LCD SUHD-Produktlinie konzentrieren.

Bislang hat Samsung noch keinen Prototypen eines QLED Displays oder Fernsehers vorgeführt. Die Technik klingt aber sehr verlockend. Ein QLED-TV könnte die Spitzenhelligkeit und Langlebigkeit eines LCD-Displays und die perfekten Kontrast- und Schwarzwerte eines OLED-Displays kombinieren. Auch die Farbreproduktion dürfte sich mit Weiterentwicklung der Technik durchaus verbessern. Bereits jetzt decken SUHD-Fernseher mit Quantum-Dot-Technologie über 95% des DCI-P3 Farbraumes ab.

Via: flatpanelshd.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

QLED Fernseher von Samsung: Revolution am TV-Markt?
4.1 (82%) 20 Bewertung[en]