Samsung stellt sei­nen Kun­den ein neu­es Firm­ware­u­p­date für sei­ne aktu­el­len 4K Fern­se­her zur Ver­fü­gung. Die Model­le der HU6900, HU7590 und HU8590 Serie sind nach dem Update in der Lage HEVC-kom­pri­mier­te 4K Videos direkt mit dem Samsung Medi­a­play­er abzu­spie­len. Selbst die güns­ti­ge Serie HU6900 die es bereits online für knapp über 800 Euro zu kau­fen gibt, unter­stützt die­ses Fea­ture.


4K Fern­se­her unter der 1000 Euro-Mar­ke unter­stüt­zen meist kei­ne Videos in 4K Auf­lö­sung, egal ob HEVC-kom­pri­miert oder nicht. Samsung hat es aber geschafft alle sei­ne 4K Fern­se­her der HU6900, HU7590 und HU8590 serie mit HDMI 2.o und HEVC-Sup­port aus­zu­stat­ten. Die Wie­der­ga­be von 4K-HEVC-Videos kam mit dem letz­ten Update im Juli. Die­ses kann über die Inter­net­sei­te von Samsung her­un­ter­ge­la­den und via USB-Stick instal­liert wer­den. Ers­te Tests von Play­er. de bestä­ti­gen, dass das 4K Bild­ma­te­ri­al ruckel­frei und ohne Arte­fak­te vom Samsung-Medi­a­play­er wie­der­ge­ge­ben wird. „Bil­lig-Her­stel­ler“ wie Hisen­se, Chang­hong oder Blau­punkt kön­nen von die­sem Fea­tures nur träu­men. Für 300-400 Euro mehr bie­ten die 4K Fern­se­hern von Samsung neben HEVC auch HDMI 2.0 mit dem neu­en HDCP 2.2 Kopier­schutz und die Ver­ar­bei­tung von 4K-Videos mit 60 Bil­dern pro Sekun­de.

Anzeige – HU6900 Serie bis zu 35% unter UVP:

Via: Player.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel