Samsung und Astra übertragen Linkin Park Livekonzert in 4K!

29
Linkin Park Livekonzert Live am 19. November 2014
Linkin Park Livekonzert Live am 19. November 2014
Anzeige

Alle Rocker merken sich den 19. November 2014 vor. Samsung und Astra Deutschland übertragen erstmals live und unverschlüsselt ein Konzert der Rockgruppe Linkin Park aus der o2 World in Berlin! Jeder der den Astra Ultra HD Demokanal empfängt,  kann das Konzert ab 21 Uhr am TV verfolgen.


Rock for Everybody! Samsung und Linkin Park feiern mit dem ersten frei empfangbaren Konzert in UHD Auflösung Weltpremiere. Auch wenn das Highlight-Konzert in Berlin restlos ausverkauft ist, so haben doch mehr Fans die Möglichkeit ihre Lieblingsband am TV zu bewundern. Dieses Event ist nicht nur für Samsung eine Premiere, sondern wird auch die Liveproduktion von Astra Deutschland auf die Probe stellen. Zehn UHD-Hochleistungskameras zeichnen alle packende Momente des Konzertes in nie dagewesener Qualität auf.

Linkin Park in 4K – nicht nur für Samsung-Kunden!

Kai Hillebrandt, Vice President CE, Samsung Electronics GmbH:„Mit seinem Detailreichtum und seiner Farbbrillanz ist UHD wie dafür gemacht, die visuell aufwendige Show von Linkin Park in Szene zu setzen. Wir sind begeistert, diese Weltpremiere einer UHD-Konzert-Übertragung via Satellit unseren Kunden zu präsentieren“

Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer Astra Deutschland: „Die Ultra HD Produktion und Live-Übertragung des Konzerts ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung von UHD in Deutschland. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Highlight gemeinsam mit Samsung über unseren Ultra HD Demokanal ausstrahlen können. Ultra HD rockt!“

Voraussetzung für das Liveevent ist ein 4K Fernseher der den HEVC-Codec unterstützt. Das trifft natürlich auf alle Geräte aus 2014 von Samsung zu. Sollte jemand im Besitz der alten F9090 Serie sein, kann über den Kauf der One Connect Box die HEVC-Kompatibilität erreicht werden. Ebenso wird ein integrierter DVB-S2 Satellitentuner benötigt, welcher ebenfalls in allen neuen Samsung 4K Fernsehern vorhanden ist. Da die Übertragung nicht verschlüsselt ist, kann das Konzert auch auf 4K Fernsehern anderer Hersteller bewundert werden, falls diese die oben angegebenen Voraussetzungen erfüllen. Wer den Astra Ultra HD Demokanal noch nicht in seiner Senderliste hat, der kann ihn manuell anhand folgender Parameter suchen:Astra

Astra Ultra HD Demonkanal einstellen:

Empfangsparameter des Astra Ultra HD Demokanals:

Transponder: 1.035
Frequenz: 10.994 MHz (Horizontal)
Symbolrate:
22.000
Video:
2160 50p, HEVC Main HM10, 10-bit
Datenrate: CBR 25 Mbit/s
Linkin Park 4K Livekonzert von Samsung und Sky Deutschland
Linkin Park 4K Livekonzert von Samsung und Astra Deutschland

 

[fusion_accordion][fusion_toggle title=“Pressemitteilung öffnen“ open=“no“]

Schwalbach/Ts. – 12. November 2014 – Musikbegeisterte Nutzer von Samsung UHD TVs können deutschlandweit live in brillanter Bildqualität mitverfolgen, wenn Linkin Park im Rahmen ihrer von Kritiken gelobten europäischen Tour am 19. November in der o2 World in Berlin spielen. Übertragen wird das Konzert unverschlüsselt in detailreicher und farbprächtiger UHD-Auflösung von ASTRA Deutschland.

Obwohl Tickets für das Konzert von Linkin Park in der Hauptstadt ausverkauft sind, können Samsung und Astra UHD-Zuschauern ein unvergleichliches Erlebnis der Show bieten. Das Konzert wird mit zehn UHD-Hochleistungskameras aufgenommen, sodass Fernsehzuschauer packende Momente dieses einzigartigen und visuell beeindruckenden Events aus vielfältigen Blickwinkeln erleben können.

Das Konzert von Linkin Park wird ab 21 Uhr auf dem zur IFA 2014 gestarteten Astra Ultra HD Demokanal unverschlüsselt übertragen (Orbitalposition 19,2° Ost). Damit ist erstmals eine hochklassige UHD TV-Übertragung live für Zuschauer mit einem Samsung UHD TV per Satellit empfangbar.

Sicher in die TV-Zukunft mit UHD-Übertragung per Satellit
„Mit seinem Detailreichtum und seiner Farbbrillanz ist UHD wie dafür gemacht, die visuell aufwendige Show von Linkin Park in Szene zu setzen. Wir sind begeistert, diese Weltpremiere einer UHD-Konzert-Übertragung via Satellit unseren Kunden zu präsentieren“, erklärt Kai Hillebrandt, Vice President CE, Samsung Electronics GmbH. Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer Astra Deutschland, ergänzt: „Die Ultra HD Produktion und Live-Übertragung des Konzerts ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung von UHD in Deutschland. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Highlight gemeinsam mit Samsung über unseren Ultra HD Demokanal ausstrahlen können. Ultra HD rockt!“

Um eine reibungslose Live-Übertragung in höchstmöglicher Qualität zu gewährleisten, kommt modernste Übertragungs- und Encoding-Technologie zum Einsatz. Das Live-Signal wird mit einer Datenrate von 35 Mbit/s ausgestrahlt. Mit Samsung UHD TVs des Modelljahres 2014 können Zuschauer das Konzert dank ihres integrierten Digitaltuners (DVB-S2) und des HEVC-Decoders ganz bequem ohne ein weiteres Gerät empfangen. Hier sind bereits 20 verschiedene TV-Modelle im Handel verfügbar, Samsung UHD TVs aus dem Modelljahr 2013 lassen sich über das UHD Evolution Kit nachrüsten.

Rock-Superstars live im Wohnzimmer

Erste Live-Übertragung eines Konzerts in UHD per Satellit – dieser historische Moment könnte kaum passendere Protagonisten finden. Linkin Park, ein Warner Music Act, zählt zu den erfolgreichsten und populärsten Rockbands der Gegenwart. Erst vor wenigen Tagen haben die Kalifornier als Sieger in der „Best Rock“-Kategorie ihren fünften MTV Europe Music Award in Folge gewonnen. Im Rahmen ihrer aktuellen Tour präsentieren sie ihre Hits sowie aktuelles Material von ihrem neuen Album „The Hunting Party“ mit einer bildgewaltigen Bühnenshow. Die Band legt viel Wert auf eine anspruchsvolle visuelle Präsentation und versteht sich daher auch als Botschafter des wegweisenden Bildstandards UHD: „Schon immer war uns das visuelle Erlebnis ebenso wichtig wie unsere Musik. Wir freuen uns, wenn Zuschauer, die nicht in der Arena sein können, uns in einer so intensiven Übertragungsqualität erleben können, wie es derzeit nur UHD bietet“, erklärt Co-Leadsänger Chester Bennington.

Die Samsung UHD-Erlebniswelt wächst rasant
Samsung engagiert sich, um seinen Kunden mit den UHD TVs nicht nur ausgezeichnete Produktqualität zu bieten, sondern auch den Zugang zu vielfältigen Inhalten in brillanter UHD-Qualität zu ermöglichen. Die Zusammenarbeit mit Astra bei der UHD-Übertragung des Konzerts von Linkin Park ist das jüngste Ergebnis dieser Bestrebungen. „Zehntausende Zuschauer werden am 19. November Linkin Park live auf Samsung UHD TVs erleben können. Dies ist nur ein Beispiel für unsere Reichweite über digitale Endgeräte. Wenn wir uns vorstellen, dass sich eine achtstellige Zahl adressierbarer Samsung Screens in Haushalten befindet, gibt dies einen Eindruck von unseren medialen Möglichkeiten – auch in der klassischen Kommunikation“, kommentiert Georg R. Rötzer, Vice President Corporate Marketing bei der Samsung Electronics GmbH, die anstehende Weltpremiere. – See more at: http://de.samsung.com/de/news/read.aspx?pmguid=a4efaa5a-73b8-4064-bac6-a5c2703be112#sthash.m3qOqq3i.dpuf

[/fusion_toggle][/fusion_accordion][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Samsung und Astra übertragen Linkin Park Livekonzert in 4K!
Bewerte diesen Artikel

29 KOMMENTARE

  1. Als Bitrate fürs Bild wird bei mir 27 Mbit angezeigt, was nicht nur weit unter den versprochenen 35 Mbit ist, sondern m.E. auch zu wenig um ohne Artefakte auszukommen. Die Blockbildung ist teilweise absolut grenzwertig, so schlecht sieht man das nicht mal auf SD Sendern mit 1 MBit oder weniger.
    Tritt natürlich nur bei viel Änbderung im Bild auf aber wen wunderts, sowas soll es bei einem Konzert schon geben. Abgesehen vom Ton, den ich nicht bewerten will weil es hier ums Bild geht: man fragt sich, ob die Kameraleute sowas überhaupt schonmal gemacht haben ?
    Die Schärfe stimmt häufig nicht, es wackelt da wo kein Wackeln sein darf, weil die Kameras auch Stativen stehn oder auf Schienen fahren, und was noch störender ist: starke optische Fehler durch Lichteinstreuungen: Spitzlichter werden übers ganze Bild verschmiert und teilweise sieht das nur noch psychedelisch aus, statt knackscharf und ruhig.

    Insgesamt vom optischen Eindruck leider eher enttäuschend was da geboten wurde und ich frage mich, welche Sequenzen Samsung als Demo-Content vermarkten will, selbst wenn man die Blockartefakte im Master nicht drin hat, der Rest bleibt und macht das Ganze nicht sehr ansehlich. Da werden sie ganz schön schnippeln müssen die Sumsungs um sich die besten Szenen rauszupicken.
    Das Astra UHD Demomaterial was bisher auf diesem Transonder lief war ne andere Klasse, wobei mir klar ist, dass man die Bedigungen unter denen es aufgenommen wurde, nicht vergleichen kann, aber letzlich zählt was hinten rauskommt und das ist – gemessen am Aufwand (120 Leute an der Produktion betieligt ?) – leider viel weniger als man erwarten konnte…,-(

    Ist keine Schmähkritik sondern mein persönlicher EIndruck.
    Trotzdem Respekt dafür dass mans probiert hat und das auch noch für lau zur Verfügung stellt.

  2. Sehr gelungen war es noch nicht. Dominic u.a. hat das mit der Bildqualität schon richtig beobachtet. Die heftige Tonstörung am Anfang war grenzwertig. Es gab nicht einmal einen Screen „Leute wir haben ein Problem, stay tuned“. So was passiert eigentlich nur Amateuren, die glauben, es klappt schon. Die Regie, na ja. Ein Musiker war da jedenfalls nicht dabei. Da nicht nur Fans von Linkin Park zugesehen haben, wären Titeleinblendungen wünschenswert gewesen. Das ist eigentlich Standard.

  3. Top Konzert, top Bild, top Ton ausser am anfang, da war es das falsche Mikrofon. Ich fand es einfach klasse! Das auch noch über Sat und nicht immer internet.. Hoffe man sieht noch mehr in UHD auf Astra. THX

    • Das Konzert war schon gut, nur ich denke hier ist noch sehr viel Luft nach oben. Die Artefakte, die sich bei der Lichtshow gebildet haben waren doch teilweise extrem störend. Tonprobleme ok, kann natürlich passieren. Die Kameras haben aber sehr oft nicht richtig fokussiert und immer wieder gewackelt, selbst die Kameras die oben von den Rängen gefilmt hat. Von den Testübertragungen auf dem Astra UHD Demokanal ist man auch noch mehr Details gewohnt. Ob diese einfach von der Kamera nicht eingefangen werden konnten, oder ob zu viele Informationen bei der Komprimierung verloren gehen ist nicht klar. Ich glaube Astra zieht aber sicherlich viele Erfahrungen aus dieser Live-Performance. Und hey, es war ein Gratis-Livekonzert =)

  4. Ja. Die meiste Zeit wird wohl nur das SD Logo angezeigt. Schaut man sich den MUX an, so enthält er zwei Programmströme: „SES Demo UHD channel“ und „Astra Ultra HD Demo“. Wenn Demomaterial ausgespielt wird, werden beide Kanäle mit HEVC singalisiert, wenn das Logo angezeigt dagegen MPEG2 SD auf dem ersten PS und HEVC auf dem Zweiten, wobei der Zweite dann keinen Inhalt hat.
    Vermutlich spielt MPC-HC immer nur den ersten PS des aufgenommenen .ts ab, egal was am Zweiten aufliegt.
    Bei der Aufnahme gestern war das kein Problem, da das Demomaterial auf dem ersten PS kam.

    We’ll see what happens sobald wieder Inhalte statt Logos gezeigt werden…

  5. Moin, hab grad den Sender eingestellt, allerdings kommen keine Demos oder nen Bild von der Bühne, sondern nur der Schriftzug
    „ses your satellite company“

    Ist das normal?
    TV ist ein LGUB850V

    • Habe esnun hinbekommen 🙂
      Die Probe läuft gerade und bei den Lichtshows habe ich teilweise echt miese Artefakte und Bildfehler, Empfangsqualität und Stärke habe ich 100%, woran kann das liegen?

      • Ich konnte auch beobachten, dass die die Bildqualität noch nicht 100%ig war. Habe auch 100% Signalstärke. Liegt hoffentlich einfach am Livefeed der Kamera die auf die Bühne zeigt. Es wäre sehr schade, wenn die Liveübertragung ebenfalls mit solchen Artefakten kämpfen müsste. Hoffentlich legt noch jemand den „100% Schalter“ im Übertragungs-Wagen. Kommt vielleicht auch auf die Kamera an.

  6. Also bei mir ist heute abend Testaufzeichnung angesagt. Der Sender lässt sich problemlos mit meinem VU+ Duo2 (Linux-Receiver) aufnehmen. Gestern halt ohne Ton. Am PC bekomme ich ganz normal einen .ts angezeigt. Das Abspielen des Streams sollte über DLNA des Receivers zum Samsung TV gehen. Bin mal gespannt ob es klappt.

      • Also das Konzert wurde einwandfrei (bis auf Tonaussetzer und die gelegentlichen Artefakte) einwandfrei vom Receiver aufgenommen. Sind bei mir ungefähr 25 GB
        Das Streaming per DLNA zum Samsung TV geht leider nicht, der Fernseher findet noch nicht einmal die Datei.
        Die Lösung ist very simpel: die aufgenommene Datei einfach auf eine USB-Festplatte kopieren, diese an TV anschließen und UHD genießen.
        Blöd ist nur, das man solche Umwege machen muß und man es nicht gleich am TV aufzeichnen kann.

  7. Ist das normal? Bekomme leider keinen Ton auf dem Demo Kanal bei den Trailern bzw. Vorbereitungen Konzert morgen. Fernseher ist ein Samsung 55HU7590.

    • Hallo Ralf,

      ja das ist normal. Der Ton ist aktuell deaktiviert. Man konnte nur beim Lichtest, Bühnenaufbau zusehen, aber nichts hören. Morgen ab 21:00 Uhr sollte es aber ganz schön rappeln ;). Hoffentlich klappt alles!

  8. So, eben eine Möglichkeit gefunden das Ganze aufzuzeichnen:

    DVB-Streamexplorer in Kombination mit TT-connect S2-3650 CI, und Wiedergabe mit MediaPlayerClassic (VLC geht nicht).
    Ruckelt zwar ein wenig, aber spielt den UHD Democontent ohne Murren ab, somit Alles eine Frage der CPU.

    Und heute abend wir der ts mal mit dem eingebauten USB Mediaplayer der aktuellen Samsung UHD Serie getestet.

  9. Hallo Dominic

    Ich habe gestern das ganze ausprobiert und es hat tatsälich funktioniert. Demnach hat mir die Samsung Hotline dünnpfiff erzählt. Ich konnte den Testkanal von Astra empfangen und deren loop Demo ohne Probleme anschauen.

    Die Aufzeichnungsfunktion hat Samsung deaktiviert, sodas keine UHD Inhalte aufgezeichnet werden können.

      • Ja ganz sicher, der Sender lässt sich nicht aufzeichnen. Eine Infotafel sagt deutlichst, dass UHD Inhalte nicht aufgezeichnet warden können. Egal ob die Platte im USB 2.0 / 3.0 port eingesteckt wird, weil evtl ein grossers Datenaufkommen gespeichert wird. Ich denke es liegt schlicht und ergreifend an dem H265 codec der Samsung evtl. noch nicht lizensiert hat oder das es einfach nicht erwünscht ist UHD Inhalte aufzuzeichnen vom Programmanbieter.

    • Freut mich wenn es auch bei dir geklappt hat. Kundenservice wird irgendwie immer schlechter. Entweder man bekommt eine Standardantwort und einen Link zu einem FAQ (welchen man bereits durchgesehen hat) oder man bekommt gar keine Antwort. Selten, dass jemand bei speziellen Problemen weiterhelfen konnte.

  10. Ich habe den Samsung UE55HU8590 und kann den UHD Sender nicht empfangen. Manuelle Einstellung der Sender geht auch nicht .Hier ist doch etwas Faul !!!

  11. Wie sind die Chancen, den MUX zb mit einer Dreambox aufzuzeichnen und dann den .ts auf einem Samsung UHD abzuspielen ? Vermutlich nicht sehr hoch, da UHD Inhalte akuell meist als .mp4 daherkommen und verpackt in einen .ts wird der Mediaplayer wohl nicht viel damit anfangen können ?
    Das nur, um die Bindung des Inhalts ans Gerät zu beseitigen, die ja immer da ist, wnen man über den TV PVR aufzeichnet…

  12. Jungs, da past was nicht zusammen, Die Samsung UHD 8590 Serie hat keinen UHD Sat. Receiver eingebaut.
    Deshalb empfängt er auch nicht den Astra 4K kanal.Bzw. kein Samsung UHD tv hat einen eingebauten UHD Sat. Receiver. Alles was die Empfangen können ist max. 1080i

    • Hallo Sascha, der Astra UHD Demokanal wird über den DVB-S2 Tuner mit HEVC übertragen. Die Auflösung des Streams beträgt 3.840 x 2.160 Pixel. Alle Samsung HU-Serien sind in der Lage die 4K Übertragungen zu empfangen. Verwechselst du vielleicht die HU8590 Serie mit einem anderen Modell?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here