Samsung nimmt weltweit erstes „Cinema LED Display“ in Betrieb

0
Samsung Cinema LED Display
Samsung Cinema LED Display
Anzeige

Samsung hat die Installation des weltweit ersten „Cinema LED Displays“ abgeschlossen. Das LED-Kino kommt komplett ohne Projektoren aus, unterstützt HDR und löst mit 4.096 x 2.160 Bildpunkten auf (Cinema 4K). 


Anzeige

Im Lotte Cinema World Tower in Seoul (Südkorea) wurden die Arbeiten an einem ganz besonderen Kinosaal abgeschlossen. Samsung Electronics gibt einen Ausblick in die Zukunft der Kinounterhaltung und präsentiert seine „Cinema LED Displays“ erstmals einem breiten Publikum. Die Kombination aus „Next Generation Picture & Audio“ soll Kinobesuchern ein noch nie dagewesenes Filmerlebnis vermitteln. Die Installation besteht komplett aus großflächigen LED-Panels die zu einem 10.3 Meter breiten Leinwand zusammengefügt wurden. Der Vorteil gegenüber klassischen Projektions-Systemen soll in einer bis zu 10-fach höheren Bildhelligkeit liegen. Ein maximales Helligkeitslevel von 146fL (umgerechnet ca. 500 nits) soll unglaubliche Kontraste und Farbdarstellungen ermöglichen. Zudem gehören Bildverzerrungen durch falsche Einstellungen der Projektions-Systeme mit dem „Cinema LED Display“ der Vergangenheit an.

Premium Bild kombiniert mit Sound von JBL by HARMAN

Das „SUPER S“ getaufte Kino wird zudem mit einer „State-of-the-art“ Soundanlage von JBL by HARMAN ausgestattet, die Samsung Electronics erst im Frühjahr 2017 übernommen hatte. Die Kombination aus zukunftsweisender Bildqualität und High-End-Audio-System möchte Samsung in den nächsten Jahren den Zuschauern und vor allem der Industrie näher bringen. Die hohen Anforderungen der Digital Cinema Initiatives (DCI) wurden bereits vor dem kommerziellen Start komplett erfüllt. Das gewährt eine genaue Darstellung des vorgegebenen Farbspektrums mit bisher nie dagewesener Genauigkeit.

„Cinema LED Display“ muss sich erst beweisen

Auch wenn das System scheinbar viele Vorteile gegenüber klassischen Projektor-Systemen hat, bleiben doch einige Fragen offen. Wie sieht es z.B. mit der Darstellung von 3D-Inhalten aus? Ist das „Cinema LED Display“ nur für 2D-Content ausgelegt und sind die Kosten für Kinobetreiber überhaupt tragbar? Zudem fehlen noch die Erfahrungen die nur jahrelange Praxistests bringen können. Wie langlebig sind die LEDs? Fallen defekte Leuchtmittel auf der großen Leinwand auf und wie einfach lassen sich einzelne Panele tauschen? Überteuerter Spaß oder die kleine große Revolution für den Kino-Markt?

Samsung nimmt weltweit erstes „Cinema LED Display“ in Betrieb
4.6 (92%) 5 Bewertung[en]
TEILEN
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here