Samsung S9

Samsungs S9 für 39.999 $ in den USA

Samsung sorgt sich um die Zukunfts­si­cher­heit von aktu­el­len 4K-Fern­se­hern. Samsung ver­weist dabei auf neue tech­ni­sche Stan­dards die in den ver­füg­ba­ren 4K-Model­len noch gar­nicht inte­griert wer­den kön­nen, da die­se noch gar­nicht rati­fi­ziert sind.

Gegen­über Twice Maga­zi­ne lies Micha­el Zöll­ner, Samsung Senior Direc­tor of Sales and Mar­ke­ting ver­lau­ten, dass es grund­sätz­li­ch nicht zu emp­feh­len sei, sich einen 4K-Fern­se­her der aktu­el­len Gene­ra­ti­on zu kau­fen. Die­se sind kaum mit zukünf­ti­gen For­ma­ten und Anschlüs­sen kom­pa­ti­bel. Die­se Aus­sa­ge traf Zöll­ner wäh­rend einem Pres­se-Event der IFA Glo­bal in Ita­li­en.

Kein 4K-Gerät wird mit den den zukünf­ti­gen 4K-Stan­dards kom­pa­ti­bel sein“, im glei­chen Zug erwähn­te Zöll­ner das Samsung für sei­ne Ultra HD-Fern­se­her ein „Evo­lu­ti­on Kit“ zur Ver­fü­gung stellt, wel­ches die Kom­pa­ti­bi­li­tät auf die nächs­ten vier bis fünf Jah­re sichern soll. Dana­ch sei aber Schluss.

Er nann­te auch kon­kre­te Bei­spie­le, mit wel­chen Pro­ble­men 4K-Sets der jet­zi­gen Gene­ra­ti­on zu kämp­fen haben. Vor allem 4K-Blu­rays (nicht Mas­te­red in 4K-Blu­ray) und die erhöh­te Daten­ra­te von HDMI 2.0 (bereits in Ent­wick­lung) wer­den sich nicht so ein­fach in bestehen­de 4K-Sets inte­grie­ren las­sen.

Samsung dürf­te sich kei­ne Sor­gen machen, dass sein 40.000 $US 84 Zoll-Behe­mo­th sich schlech­ter ver­kauft. Dafür sorgt allein die Preis­ge­stal­tung des High-End-Gerä­tes.

Womög­li­ch zielt Samsung mit sei­nen Aus­sa­gen bereits auf die IFA 2013. Zur Mes­se möch­te der Tech­nik­her­stel­ler neue 4K-Fern­se­her und Moni­to­re vor­stel­len. Wir dür­fen davon aus­ge­hen das die­se in klei­ne­ren Grö­ßen und vor allem zu mode­ra­ten Prei­sen ange­kün­digt wer­den. Viel­leicht fin­den sich unter den neu­en Model­len bereits Fern­se­her mit der neu­en HDMI 2.0 Schnit­stel­le oder Sup­port für den h.265 (HEVC)-Codec.

via

Bewer­te die­sen Arti­kel