Samsung, der welt­weit größ­te TV-Her­stel­ler hat sich in eine unbe­que­me Lage manö­vriert. Lt. einem Bericht von Bloom­berg muss Samsung auf­grund einer Ver­ket­tung von Ereig­nis­sen LCD-Panels für sei­ne HD und UHD Fern­se­her bei LG zukau­fen. 


Anzei­ge

Doch wie ist es dazu gekom­men? Es hat alles damit begon­nen, dass Fox­conn den ange­schla­ge­nen Her­stel­ler Sharp über­nom­men hat. Ab die­sem Zeit­punkt wur­de die Lie­fer­ket­te für Samsungs LCD-Dis­plays beein­träch­tigt. Samsung hat­te damals die Panels von Sharp (über die Toch­ter­fir­ma Seik­ei Dis­play) bezo­gen und Fox­conn hat beschlos­sen ab sofort Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten für ihre eige­nen TV-Gerä­te zurück­zu­hal­ten um die­se unter der Mar­ke Sharp zu ver­kau­fen. Auch Lie­fe­run­gen an Hisen­se, die die Rech­te an der Mar­ke Sharp für Nord­ame­ri­ka erwor­ben haben (von Fox­conn) erhiel­ten ab sofort kei­ne LCD-Dis­plays mehr. Das trifft Samsung schwer, da der Her­stel­ler erst vor kur­zem eine eige­ne LCD-Fabrik der 7. Gene­ra­ti­on für Panels im 40-Zoll Seg­ment geschlos­sen hat und somit die Aus­fäl­le nicht kom­pen­sie­ren kann.

Samsungs Einsteigermodelle mit LG-Panels

Da es son­st kei­ne Her­stel­ler außer LG Dis­play gibt die ein aus­rei­chen­des Kon­tin­gent an LCD-Dis­plays bereit­stel­len kann, mus­s­te Samsung den schwe­ren Weg zum Erz­ri­va­len gehen, um gro­ße Umsatz­ein­bu­ßen im Ein­stiegs-Seg­ment abzu­weh­ren. Somit wer­den auf abseh­ba­re Zeit in Samsungs 5er und 6er Seri­en Panels von LG Dis­play zum Ein­satz kom­men. Par­al­lel zum Her­stel­ler­wech­sel hat Samsung recht­li­che Schrit­te gegen Fox­conn ein­ge­lei­tet. Man fasst eine Kom­pen­sa­ti­on von um die 429 Mil­lio­nen $US ins Auge.

Keine OLED-Fernseher von Samsung

Wer jetzt dar­auf spe­ku­liert, dass Samsung dann auch gleich ein paar OLED-Panels für eine neue Modell­rei­he über LG bezieht, der liegt lei­der fal­sch. Der korea­ni­sche Her­stel­ler hat wei­ter­hin kein Inter­es­se an der neu­en Dis­play-Tech­nik, son­dern ver­sucht mit „QLED“ eine ganz neue Kate­go­rie von LCD-Dis­plays zu eta­blie­ren.

Übri­gens, die neu­en QLED-Seri­en mit VA LCD-Panels wer­den wei­ter­hin von Samsung selbst pro­du­ziert. Da der Auf­bau der QLED-Panels von Grund auf über­ar­bei­tet wur­de, kann und möch­te Samsung hier auch nicht auf drit­te Her­stel­ler aus­wei­chen.

Via: flatpanelshd.com

Samsung kauft LCD-Dis­plays bei Riva­len LG zu
4.56 (91.11%) 9 Bewertung[en]