Samsung hat für sei­ne 4K Fern­se­her  aus 2017 meh­re­re Begrif­fe beim korea­ni­schen Amt für Mar­ken­schutz regis­trie­ren las­sen. ‚HDR 1500‘, ‚Q HDR‘ und ‚Real Black‘ geben ers­te Hin­wei­se auf Samsungs QLED-TVs der drit­ten Gene­ra­ti­on.


Anzei­ge

Lt. einem Bericht der korea­ni­schen etnews.com nutzt Samsung bei sei­nen neu­en Quan­tum Dot Fern­se­her Tech­no­lo­gi­en, die das Farb­vo­lu­men (alle dar­stell­ba­re Far­ben mit allen vor­han­de­nen Farb­ab­stu­fun­gen) erwei­tern, die Farb­wie­der­ga­be prä­zes­sie­ren und Kon­trast ver­bes­sern. Mit der mitt­ler­wei­le 3. Gene­ra­ti­on von Quan­tum Dot LCD-Dis­plays möch­te der korea­ni­sche Her­stel­ler die Nach­tei­le der LCD-Tech­no­lo­gie (Schwarz­wert und Kon­trast) wei­ter ver­rin­gern. ETNews stützt ihre Bericht­erstat­tung dabei auf fir­men­na­he Quel­len.

HDR 1500‘ und ‚Real Black‘

Die regis­trier­te Wort­mar­ke ‚HDR 1500‘ lässt ver­mu­ten, dass die neu­en TV-Gerä­te maxi­ma­le Punkt­hel­lig­kei­ten von bis zu 1.500 Lumen errei­chen. Damit wür­de sich der Hel­lig­keits­be­reich erwei­tern in dem HDR-Inhal­te (High Dyna­mic Ran­ge) wir­ken kön­nen. Die Per­for­man­ce wür­de sich um 50% im Ver­gleich zu den aktu­el­len 2016er Model­len erhö­hen, die mit ‚HDR 1000‘ bewor­ben wer­den. ‚Real Black‘ könn­te auf wei­te­re Ver­bes­se­run­gen beim Schwarz­wert hin­wei­sen, der gro­ßen Schwach­stel­le von LCD-Dis­plays. Unter ‚Q HDR‘ kann man sich bis­her noch nicht viel vor­stel­len. Die Wort-Kom­bi­na­ti­on aus „Quan­tum Dot“ und „HDR“ könn­te auf eine Tech­no­lo­gie hin­wei­sen die das Zusam­men­spiel der Farb­wie­der­ga­be in Abhän­gig­keit des erwei­ter­ten Dyna­mik­um­fangs ver­bes­sert.

Samsung möch­te auch in naher Zukunft wei­ter auf die LCD-Tech­no­lo­gie mit Quan­tum Dot Mate­ri­al set­zen. Womög­li­ch ver­folgt der Her­stel­ler sogar die Ent­wick­lung einer neu­en Dis­play­tech­no­lo­gie die kom­plett auf Quan­tum-Dots auf­baut. Die­se Dis­plays wären von der Kon­struk­ti­on her den OLEDs ähn­li­ch. Jeder Pixel wür­de damit sei­ne eige­ne Hel­lig­keit und Far­be emit­tie­ren. Mehr erfah­ren wir auf der Samsung Pres­se­kon­fe­renz, die am 04. Janu­ar 2017 in Las Vegas, 14:00 Uhr Orts­zeit, statt­fin­det.

Goodbye SUHD

Wie die Quel­le berich­tet, wird Samsung sich im nächs­ten Jahr auch von der Ter­mi­no­lo­gie „SUHD“ tren­nen. „SUHD“ bezeich­ne­te TV-Gerä­te bei Samsung die beson­de­re Qua­li­täts­merk­ma­le ver­ei­nen. Dazu zähl­te unter ande­rem die Quan­tum Dot Tech­no­lo­gie oder ein gebo­ge­nes Panel. Der Begriff wur­de aber bereits im zwei­ten Jahr etwas „ver­wäs­sert“, als auch SUHD-TVs mit fla­chem Dis­play prä­sen­tiert wur­den. Samsung wird sich wohl nun auf den Begriff „QLED“ stür­zen, für die­sen das korea­ni­sche Unter­neh­men auch bereits eini­ge Mar­ken regis­triert hat.

Samsung 2017 QLED-Fern­se­her mit ‚HDR 1500‘ und ‚Real Black‘
3.57 (71.43%) 28 Bewertung[en]