„Den deutschen Markt fest im Griff“. Mit diesem Schlachtruf stellt TV-Hersteller Seiki seine neuen 4K Fernseher für das Jahr 2016 vor. Neben UHD-TVs mit eingebautem 4K Sat-Receiver werden auch drei Ultra HD Monitore mit bis zu 40 Zoll Diagonale in den deutschen Handel kommen. 


Eines hat bei Seiki bisher immer gestimmt: der Preis. Der 4K Fernseher SKB4240S mit 42 Zoll (106 cm) soll mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 549 Euro in den deutschen Handel kommen. Vor kurzem wurde das neue Gerät für schlappe 299 Euro in einem lokalen Prospekt des Real-Marktes in Gifhorn angeboten. Der TV verfügt über einen DVB-T/-C/S-/S2 Tuner und vier HDMI Eingänge (einer HDMI 2.0 und HDCP 2.2). Die Bildwiederholungsrate wir mit 400MMR (Magic Refresh Rate) angegeben. Das Display wird aber sicherlich native 50Hz oder 60Hz wiedergeben. Das Design des SBK4240S kommt einem unter Umständen bekannt vor. Das gleiche Modell wurde bereits von TongFang unter der Marke Orion mit der Modellnr. CLB42B4000S veröffentlicht.

HDMI 2.0 und sogar HEVC?

Seiki hat zu Beginn der „4K-Ära“ vor allem in den USA neue Preispunkte für UHD-Fernseher gesetzt. Die Euphorie legt sich aber schnell wenn fehlende Features, Standards und eine schlechte Smart-TV Oberfläche einem die Zeit vor dem Fernseher vermiesen. Seiki möchte hier nachliefern und sorgt mit einem HDMI 2.0 Anschluss schon einmal dafür, dass externe 4K Zuspieler auf den TV-Geräten genutzt werden können. Lt. Seiki hat der SKB4240S auch einen „4K SAT-Receiver“ was ja eigentlich bedeutet, dass der HEVC-Codec ebenfalls unterstützt wird. Dieser wäre auch Voraussetzung für Inhalte von Video-on-Demand Anbietern, mit denen sich Seiki angeblich bereits in Verhandlung befindet.

DVB-T2 in den Folgemodellen

Es werden in 2016 wohl noch weitere Full-HD und 4K Fernseher von Seiki in Deutschland auf den Markt kommen. Diese sind dann auch mit einem DVB-T2 Decoder ausgestattet, welcher HD Inhalte mit bis zu 1080p50 empfängt. Einzelne Spiele der Europameisterschaft 2016 werden über das terrestrische Signal in dieser Auflösung ausgestrahlt.

Gaming und Arbeiten in 4K

Seiki 4K Monitore gibt es mit 28, 32 und 42 Zoll

Seiki 4K Monitore gibt es mit 28, 32 und 42 Zoll

Zocker dürfen sich auf die Seiki Pro 4K Monitore freuen, welche nach einem erfolgreichen Start in den USA endlich auch nach Deutschland kommen. Es wird drei verschiedene Größen geben, einen 28-, 32- und sogar einen 40-Zöller. Weitere Infos fehlen aber leider zu den Modellen. Die Seiki Pro 4K Monitore mit HDMI 2.o und Displayport 1.3 wurden bereits 2014 auf der IFA ausgestellt. Von den in den USA veröffentlichen Geräten ist aber keines mit DP 1.3 ausgestattet, zudem fehlt bei der 32 und 40 Zoll Variante der HDMI 2.0 Eingang, so dass eine 2160p60 Wiedergabe nur über den Displayport 1.2 erfolgen kann. Es würde uns natürlich freuen, wenn die neuen Geräte alle mit einem HDMI 2.0 Eingang ausgestattet wären. Preise und konkrete Verfügbarkeiten der 4K Monitore sind leider noch nicht kommuniziert.

Via: Pressemitteilung[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Seiki: Günstige 4K Fernseher & Monitore in 2016
4.7 (93.33%) 3 Bewertung[en]