IFA 2014: Seiki Pro 4K Monitore mit HDMI 2.0 und Displayport 1.3

4
Seiki Pro 28 Zoll 4K Monitor
Anzeige

Versteckt auf dem Stand von ThongFang finden wir die neuen Seiki Pro 4K Monitore. Die Modelle mit 40, 32 und 28 Zoll sollen lt. Hersteller einen HDMI 2.0 Eingang besitzen, sowie einen Displayport 1.3. Die Monitore sollen die ersten Seiki-Produkte werden, die auch auf den europäischen Markt erscheinen.

Seiki Pro 4K Monitore mit HDMI 2.0


Die neuen Seiki Pro 4K Monitore wurden erst im Juni auf der CE Week 2014 nochmals angeteasert. Und wie sich die Datenblätter der Geräte lesen, handelt es sich um drei Monitore der Extraklasse. Ein VA-Panel (Vertical Alignment) mit 3.840 x 2.160 Pixel und einer maximalen Farbwiedergabe von 12-bit (14-bit Gamma) zaubert ein farbenprächtiges Bild auf den Monitor. Zudem sollen alle Modelle bereits über zwei HDMI 2.0 Eingänge mit MHL 3.0 verfügen. Mit den zwei zusätzlichen Displayports 1.3 können im Picture by Picture Mode so vier einzelnen Full-HD Bilder wiedergegeben werden. Ein USB 3.0 Hub mit 1 Upstream und 2 Downstreams, sowie die VESA-Zertifizierung runden das Gesamtpaket ab. Ob die Modelle wie von Mitarbeitern von ThongFang angekündigt im 1. Quartal 2015 auch in Europa/Deutschland erhältlich sind bleibt abzuwarten. Zu den Preisen der Seiki Pro 4K Ultra HD Monitore will man erst Angaben machen, wenn der Release näher rückt.

55 Zoll 4K Monitor ohne Displayport

Seiki präsentierte einen weiteren „4K Monitor“ mit 55 Zoll (139 cm) Diagonale. Das Chassis hatte doch deutliche Ähnlichkeit mit einem der früheren TV-Modelle und ein kurzer Blick auf die Spezifikationen verrät uns das dieses Gerät sicherlich nicht als 4K Monitor konzipiert wurde. Es handelt sich vielmehr um einen 4K Fernseher von Seiki ohne eingebauten TV-Tuner. Ein weiterer Hinweis, dass das Modell kein 4K Monitor sein möchte, ist der fehlende Displayport. Dafür sind drei HDMI 1.4 und ein HDMI 2.0 Eingang vorhanden. Es ist also aktuell unmöglich ein 60p Signal von einem PC oder Mac auf den 55 Zöller zu bringen, da es noch keine Grafikkarten mit HDMI 2.0 Ausgang gibt. Den Trend, 4K Fernseher ohne Tuner als 4K Monitore anzubieten, haben wir bei mehreren Ständen auf der IFA beobachten können.

Spezifikationen Seiki Pro 4K Monitore:

Modell 28U4SEP-G02 32U4SEP-G02 40U4SEP-G02
Größe 28 Zoll (71 cm) 32 Zoll (81 cm) 40 Zoll (101 cm)
Auflösung 3.840 x 2.160 3.840 x 2.160 3.840 x 2.160
Helligkeit 250-300 cd/m² 250-300 cd/m² 300-340 cd/m²
Kontrast 700-1000:1 1000:1 5000:1 (lt. Datenblatt)
Farbe 12bit – 14bit Gamma 12bit – 14bit Gamma 12bit – 14bit Gamma
Betrachtungswinkel 170° (h) x 160° (v) 170° (h) x 170° (v) 176° (h) x 176° (v)
HDMI 2.0 (MHL3.0) 2x 2x 2x
USB 3.0 1 Up 2 Down 1 Up 2 Down 1 Up 2 Down
Picture by Picture 4x 4x 4x
Vesa-zertifiziert Ja Ja Ja

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

IFA 2014: Seiki Pro 4K Monitore mit HDMI 2.0 und Displayport 1.3
Bewerte diesen Artikel

4 KOMMENTARE

  1. Danke für diesen Fund. Ihr seid die ersten, die ich kenne, die Bilder und weitere Infos von diesen Geräten haben. Schade, dass die Lücke zwischen 32″ und 40″ so groß ist. 40″ ist etwas zu groß und 32″ etwas zu klein für 4K. Sitze jetzt schon 7 Monate vor einem Seiki SE39UY04 und größer sollte es nicht sein höchstens etwas kleiner aber egal freue mich schon auf 60Hz und hoffentlich einen niedrigen Input Lag.

    • Ich selbst habe einen 28 Zoll 4K Monitor Zuhause und ich denke die 32 Zoll Variante müsste eigentlich perfekt zum Arbeiten sein. Hat man genug Platz auf den Bürotisch, so ist die 40 Zoll Variante natürlich noch besser. Die 32 Zoll Variante wurde leider nicht ausgestellt, nur die 28 und 40 Zoll, sowie der Pseudo-Monitor mit 55 Zoll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here