SES startet neuen HDR-Testkanal

8
HDR High Dynamic Range Logo

SES starten einen neuen HDR-Testkanal, das gab der Satellitenbetreiber im Rahmen der SES Industry Days in Luxemburg bekannt. Der neue Kanal wird rund um die Uhr High Dynamic Range Inhalte mit den Standards HDR-10, HLG und Dolby Vision senden. 


HDR (High Dynamic Range) ist einer der Schlüssel-Features um die Bildqualität von Ultra HD Video merklich zu steigern. Auf den SES Industry Days, die sich bereits zum neunten mal stattfinden, präsentiert SES verschiedene HDR-Technologien. Auf dem Event werden verschiedene HDR-Ausführungen präsentiert, darunter das im Ultra HD Standard verankerte HDR-10, Dolby Vision und Hybrid Log Gamma (HLG), das vor allem für TV-Übertragungen wichtig sein wird. Eine HDR-Lösung von Technicolor/Philips wird ebenfalls auf aktuellen High-End TV Geräten verschiedener Hersteller vorgeführt.

LG stellt Testvideos mit Hybrid Log Gamma

Die Diskussionen der Rundfunk-Industrie, welcher HDR-Standard am Ende zum Einsatz kommt werden sicherlich noch mehrere Monate anhalten. In diesem Zeitraum möchte SES den Industriepartnern einen HDR-Demosender zur Verfügung stellen, auf dem verschiedene HDR-Technologien getestet werden können. Aktuell läuft auf dem Kanal ein Ultra HD Video, das von LG Electronics zur Verfügung gestellt wurde. Das Video ist mit Hybrid-Log-Gamma Metadaten ausgestattet die auch rückwärtskompatible zu HDR-10 sind.  Das Testmaterial läuft während der SES Industry Days auf LGs E6 4K OLED Fernsehern.

Thomas Wrede, VP Empfangssysteme bei SES: „High Dynamic Range wird eine wesentliche Verbesserung für Ultra HD Fernsehen via Satellit werden. Da die Industrie und Betreiber nun vor der Herausforderung stehen, die Vielzahl der Technologie-Kandidaten zu standardisieren und implementieren, wollen wir den Prozess mit unserem Testkanal unterstützen. Zeitgleich haben wir damit begonnen die relevanten HDR-Technologien in unserer Münchener Abspiel-Anlage zu implementieren.“

Transponderdaten „HLG Teststream“:

  • Frequenz: 10.714 Mhz
  • Symbolrate: 23500 Ks/s
  • Polisarisation: Horizontal

Der Sender überträgt ein 4K Signal mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten, 60p und HLG.

Via: SES.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

SES startet neuen HDR-Testkanal
4.6 (91.43%) 7 Bewertung[en]

8 KOMMENTARE

  1. Exzellent!
    Wie schon vor mir beschrieben wurde:
    Bild und Ton das Beste via Satellit bisher.
    Läuft auf Panasonic 65DXW904 top.
    Schwarz und HDR-Farbwiedergabe vom feinsten. Da ist man traurig, daß der Clip so kurz ist…

  2. Ich hab den Sender gefunden!!!

    Knaller!!

    HLG teststream

    ist der Name des Senders.

    10714 mhz
    Symbolrate 23501
    Horizontal

    Läuft ein Miniclip, der aber in unglaublicher Bild- und Tonqualität!!

    Mein Samsung 55JS8580 stellt das Bild absolut so kontrastreich dar, als wenn es ein OLED-Panel wäre! So einen Kontrast habe ich auf dem Fernseher noch mit keiner Quelle gesehen! Tiefstes Schwarz, saubere Schärfe, fantastische Farben!! 3D-Tiefenstaffelung!

  3. Ich kann mit meinem Samsung unter den Frequenzdaten keinen SES-Kanal auffinden.

    Weiß jemand von Euch Genaueres???

  4. Der testchannel lauft schon mehr dan einer woche uber meiner Samsung, der beste demo kanal bis jetst vom allem.
    HDR Wie beim UBD player gibt den TV nicht an.

    • Hallo!

      Ich habe auch einen Samsung: 55JS8580

      Könntest Du die genauen Frequenzdaten etc hier mitteilen? Danke!

  5. Hallo , der Teststream läuft bereits auf meinen LG UHD unverschlüsselt. Leider kann ich nur folgende Daten auslesen: 10714,H,23501 – 2160p. Ob es jetzt schon HDR Material ist weiß ich nicht. Sederennung HLG teststream

    Andreas

    • „Aktuell läuft auf dem Kanal ein Ultra HD Video, das von LG Electronics zur Verfügung gestellt wurde. Das Video ist mit Hybrid-Log-Gamma Metadaten ausgestattet die auch rückwärtskompatible zu HDR-10 sind. Das Testmaterial läuft während der SES Industry Days auf LGs E6 4K OLED Fernsehern.“

      Das empfange ich ebenfalls mit einem 2105er-LG-UHD-OLED, und es ist kein mit aktuellen UHD-Blu-rays vergleichbarer HDR–Effekt zu erkennen…
      Möglicherweise werten nur die neuen LG-OLEDs die HLG-Metadaten richtig aus, warten wir die Testberichte mal ab.

      PS: die blasse Schrift in hellgrau auf weiß im Online-Editor ist für mich ungenießbar!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here