Sharp hat einen neu­en 4K Moni­tor mit Touch­screen und Stift­ein­ga­be vor­ge­stellt. Der PN-K322BH hat ein 32 Zoll Dis­play und wird in Deutsch­land für ca. 8.250 Euro ange­bo­ten. Mit sei­nem IGZO-Dis­play mit 3.840 x 2.160 Pixeln, rich­tet sich der Bild­schirm vor allem an Desi­gner und Visual Artists. Neben den Ste­reo­laut­spre­chern hat der 4K Bild­schirm noch einen Stand­fuß für fle­xi­ble Posi­tio­nie­rung der Dis­plays.

Kein HDMI Anschluss – DisplayPort an Bord

Bereits im Juli die­ses Jah­res wur­de das Ultra HD-Touch Dis­play in Japan unter der Modellnr. PN-K322B vor­ge­stellt. Mit dem Zusatz „H“ ist das euro­päi­sche Modell gekenn­zeich­net. Tech­ni­sch sind die Model­le bau­gleich, bis auf das Feh­len des HDMI-Anschlus­ses bei der euro­päi­schen Ver­si­on. Die­ser fehlt, da Sharp son­st höhe­re Zoll­ab­ga­ben leis­ten müss­te, da Dis­plays in die­ser Grö­ße mit HDMI-Anschluss als Fern­se­her / Unter­hal­tungs­elek­tro­nik ein­ge­stuft wer­den. Der Anschluss an den PC/Mac erfolgt somit nur über einen Dis­play­Port.

IGZO Display, Touchscreen, Stereolautsprecher

Die Touch-Funk­tio­na­li­tät mit Stift­ein­ga­be macht das Dis­play vor allem für Gra­fi­ker und Desi­gner inter­es­sant. Man kann sich den Bild­schirm auch bei CAD-Anwen­dun­gen oder in Show­rooms, z.B. in Auto­häu­sern, gut vor­stel­len. Zehn Berüh­rungs­punk­te kann das Dis­play par­al­lel ver­ar­bei­ten. Die Stift­ein­ga­be soll dank fei­ner Spit­ze (nur 2mm) auch recht prä­zi­se sein.

Das IGZO-Panel sorgt für ein hel­les Dis­play mit hohen Kon­tras­ten bei gerin­gen Strom­ver­brauch. Letz­te­res wird den Kun­den bei einem Preis von über 8.000 Euro wohl weni­ger vom Kauf über­zeugt haben.

Ein klei­nes High­light ist der Stand­fuß. Die­ser ermög­licht den Betrieb im Hoch- oder Breit­for­mat sowie gekippt auf dem Tisch. Dann liegt der Bild­schirm leicht schräg auf dem Tisch auf. Die­se Posi­ti­on benö­tigt viel Platz auf dem Schreib­ti­sch, Gra­fi­ker und Desi­gner wer­den aber sicher­li­ch ger­ne auf die­se Mög­lich­keit zurück­grei­fen.

Zu guter Letzt wur­den dem PN-K322BH noch zwei Ste­reo­laut­spre­cher spen­diert. Die­se soll­ten für Mel­dun­gen von Pro­gram­men aus­rei­chen. Für einen guten Klang soll­te man aber unbe­dingt auf exter­ne Laut­spre­cher zurück­grei­fen. Der 4K Touch­screen Bild­schirm ist ab jetzt bestell­bar und wird rund 8.250 Euro kos­ten.

via: golem.de

Bewer­te die­sen Arti­kel