Sony stellt seine neuen 4K HDR Fernseher für 2016 auf der CES in Las Vegas vor. Vier neue Modellserien mit insgesamt neun Bravia 4K-Fernseher mit Größen von 55 bis 85 Zoll sollen bereits im Frühling 2016 auf den Markt kommen.


Sony ist einer der ersten führenden TV-Hersteller, welche auf der diesjährigen CES 2016 keinen 4K Fernseher mit Ultra HD Premium Zertifizierung vorgestellt hat. Dafür legt Sony bereits zu Beginn des Jahres so ziemlich alle Karten auf den Tisch. Neben den genauen Modellbezeichnungen gibt es auch eine Übersicht mit technischen Details sowie erste Angaben zur Verfügbarkeit. Das komplette Lineup von BRAVIA 4K Ultra HD Fernsehern soll nämlich bereit im Frühjahr 2016 in Europa im Handel stehen. Das im Laufe des Jahres noch weitere Modelle dazu kommen ist aber nicht auszuschließen.

„Beste Bildqualität mit mehr HDR“

Beginnen wir beim Design, welches sich bei den neuen 2016er 4K HDR Modellen von Sony auf jeden Fall sehen lassen kann. Die XD93 und XD85 Serie hat ein gewohnt schlanke Chassis und einen fast unsichtbaren Rahmen um das Display. Leider kommt hier nur eine EDGE-LED-Hintergrundbeleuchung zum Einsatz, welche mit Sonys neuer Slim Backlight Drive Technologie aber trotzdem gute Kontraste und knackige Schwarzwerte verspricht. Die Highlight Serie besteht in diesem Jahr aus dem KD-75XD9405. Dieser hat ebenfalls einen sehr schlankem Rahmen und einem sehr schicken neuen Standfuß ausgestattet. (welcher auch bei den anderen Serien zum Einsatz kommt. Trotz platzsparender Bausweise ist es Sony gelungen ein Full Array LED Backlight (FALD) mit X-tended Dynamic Range Pro Local Dimming zu verbauen.

Triluminos und 4K Prozessor X1 & 4K HDR

Man fühlt sich etwas in der Zeit zurückversetzt. Die Modellbeschreibung liest sich fast wie aus Anfang 2015. Alle Modelle setzen weiterhin auf Sonys Triluminos Technologie und es kommt wohl der gleiche 4K Prozessor X1 zum Einsatz. Eine Verbesserung der Bildqualität soll vor allem über die HDR-Unterstützung erfolgen. Auch hierbei arbeitet der X1 Prozessor und das Triluminos Display zusammen und verspricht scharfe, kontrastreiche und lebensechte Bilder. Die Grundvoraussetzung für eine optimale HDR-Wiedergabe an Sonys BRAVIA 4K Modellen ist mit der EDGE-LED-Beleuchtung sicherlich nicht gegeben. Die minimalen 1000 nits welche z.B. im Ultra HD Premium Standard vorausgesetzt werden, können so eigentlich nicht erfüllt werden. Das ist womöglich auch der Grund, wieso keines der Modelle diese Zertifizierung erhalten hat (Leider auch nicht der XD94 mit FALD). Wie sich die Sony-Geräte im Umfeld von Samsungs SUHD TVs, Panasonics neuem LCD-Flaggschiff und LGs 4K OLED schlägt, werden wir im Laufe des Jahres sehen.

Bildergalerie Sony 4K TVs 2016:

Curved 4K TV SD85 & Android TV

Wie auch 2015 möcht Sony auch etwas im Segment der Curved-4K-TVs mitspielen. Die Modelle KD-65SD8505 und KD-55SD8505 sind mit einem leicht gebogenen Display ausgestattet und versprechen ein weitaus intensiveres Tiefengefühl, als bei flachen TV-Geräten. Zudem sind die SD85 Geräte die bislang dünnsten curved BRAVIA Fernseher von Sony.

Sony setzt auch weiter auf Android TV. Während die Bildqualität und die Preis/Leistung der 2015er Geräte durchaus positiv gewertet wurde, war das Android TV Betriebssystem der größte Störfaktor für die Nutzer. Viele berichten auch, dass sie daraufhin den Sony 4K Fernseher retourniert haben. Doch ist Android TV wirklich so schlecht? Anfang 2015 hätten wir auf jeden Fall mit „JA“ geantwortet. Versprochene Features funktionierten nicht unter Android TV, darunter auch wichtige Features wie z.B. die problemlose Nutzung des Twin-Tuners. Sony legte im laufe des Jahres nach, konnte aber viele Versprechen erst im letzten Quartal 2015 einlösen. Wir können nur hoffen, dass Sony wirklich an einer besseren Integration von Android TV gearbeitet hat. Wir lassen uns gerne von unseren Zweifeln befreien.

Video-on-Demand & eigene HDR-Inhalte

Der Funktionsumfang im Bereich Entertainment beschränkt sich bei Sonys neuen 2016er 4K Fernsehern nicht nur auf Video-on-Demand Dienste wie Netflix, Amazon Video , Maxdome und Watchever, sondern bietet darüber hinaus auch viele Spiele, Musik, Filme und Serien direkt aus dem Google PlayStore. Mit einem Klick lassen sich auch Smartphones und Tablets via Google Cast mit dem TV verbinden und Inhalte geteilt werden.

Interessant könnte Sonys eigener Videodienst für HDR-Inhalte werden. Sony hat diesen schlicht und einfach „Ultra“ getauft und bietet Filme und Serien (ausschließlich von Sony Pictures) auf kompatiblen TV-Fernsehern an. Ob der Dienst auch in Europa zur Verfügung steht und ob dieser nur auf Sonys neuen Geräten läuft, ist leider nicht bekannt.

Preis und Verfügbarkeit

Im Frühling 2016 ist es soweit. Sonys neue 4K TVs kommen in Europa in den Handel. Bis dahin ist es aber noch etwas hin. Wir erwarten mit Vorfreude die ersten Tests und Hands-On Berichte der Fachmagazine. Preise wurden von Sony, wie auch von allen anderen Herstellern leider nicht genannt.

Technische Details Sony 4K Fernseher aus 2016:

BRAVIA 4K HDR TV KD-75XD9405 KD-65XD9305
KD-55XD9305
KD-65SD8505
KD-55SD8505
KD-85XD8505
KD-75XD8505
KD-65XD8505
KD-55XD8505
HDR 4K HDR
Prozessor 4K Processor X1
Triluminos TRILUMINOS Display
Dynamic Range X-tended Dynamic Range
PRO (FALD)
X-tended DR PRO Slim
Backlight Drive (EDGE)
Motionflow XR 1200Hz 1000Hz 1000Hz 800Hz
Design Ultra Slim Flush Surface Design Curved Ultra Slim Ultra Slim Aluminium
User Experience Android TV (Google Cast, Voice Control, Apps & Games)
New Voice Remote Control
[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Sony: Neue 4K HDR Fernseher mit bis zu 85 Zoll – CES 2016
3.7 (74.22%) 45 Bewertung[en]