XAVCDurch den bisherigen, erfolgreichen Verkauf von fast 2000 professionellen Sony 4K-Kameras wie der F5, F55 und F65, wurde das XAVC-Format auf dem Markt voll angenommen. Das Format hat  zahlreiche Vorteile hinsichtlich einer hochwertigen Bildwiedergabe, z.B. 10 Bit Farbtiefe, großen Farbraum (S-Gamut) und natürlich 4K-Auflösung.

Um die erweiterten Anforderungen des 4K-Content Produktions Marktes zu bedienen, hat Sony nun angekündigt sein  XAVC-Format zu erweitern. XAVC S Long GOP (4K 4:2:0 und HD 4:2:2) heißt der neue hocheffiziente Codec. Diese Erweiterung soll das Wachstum von 4K-Material auf dem Verbrauchermarkt fördern.

Das „XAVC S“ Profile:

– Auflösung: 4K (3840 x 2160), HD-und Proxy
– Komprimierung: MPEG-4 AVC/H.264
– Wrapping Format: MP4
– Audio: Linear PCM und AAC

XAVC wurde als offenes Format eingeführt und dient als Treiber um 4K Produktion zu fördern und zu etablieren. Ein Lizenz-Programm ist nicht nur für Bearbeitungs-Software-Hersteller, sondern auch für Hardware-Hersteller geplant. Derzeit haben über 60 Herstellern einen Antrag eingereicht, um ein Lizenznehmer zu werden, darunter auch Größen wie Adobe, DVS, Cyberlink, EVS, Rovi uvm.

via

Sony erweitert XAVC-Format auf XAVC S
Bewerte diesen Artikel