Sony FDR-AX100E: 4K-Camcorder für private Anwender – CES 2014

0
Sony FDR-AX1000E Ultra HD Videokamera

Der FDR-AX100E 4K Camcorder von Sony ist die erste Möglichkeit für private Hobbyfilmer sich eine vollwertige Ultra HD Filmkamera ins Haus zu holen. Sonys 4K Videokamera ist kompakt und ermöglicht es dem Kunden auch längere Zeit mit der Kamera zu arbeiten. Um so größer muss die Geldbörse des Käufers sein. Die Kamera wird für 1.999 Euro ab Mai 2014 in den europäischen Handel kommen.

Mit den Maßen 81 x 83,5 x 196,5 mm ist die Sony FDR-AX100E wohl eine der kleinesten Ultra HD Kameras der Welt. Wer den ganzen Tag hochauflösende Videos drehen will, sollte entweder genug Muskelkraft oder ein Stativ zum „Set“ mitbringen. Mit 915 Gramm ist der Camcorder nicht gerade leicht. Der Camcorder zeichnet Videos in einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel mit 25 Bildern pro Sekunde auf. HD Aufnahmen sind sogar mit 60 FPS möglich. Die Videos werden in Sonys eigenem XAVC S Format oder dem geläufigeren MPEG4-AVC/H264 Format abgespeichert. Wer möchte kann sein Videomaterial parallel in beiden Formaten abspeichern. Auch Fotos mit bis zu 20 Megapixeln (5.968 x 3.352) sind möglich. Die Videos finden auf SD- SDHC- SDXC- sowie auf verschiedenen Memory Stick und Memory Stick Pro Karten Platz. Das Material kann direkt am Display oder via mini-HDMI auf einen 4K Fernseher übertragen werden.

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]

Zeiss Objektiv mit Bildstabilisierung

Für die 4K Bilder ist ein 1 Zoll EXMOR R® CMOS Sensors verantwortlich. Dieser arbeitet mit dem BIONZ X Prozessor zusammen, der das Bildrauschen, vor allem bei dunklen Aufnahmen verringert. Wenn viel Licht benötigt wird kommt das ZEISS Vario-Sonnar® T Objektiv gerade recht. Das Objektiv hat einen 12-fach optischen Zoom, 160-fach digitalen Zoom und eine KB-Brennweite von 29,0 – 348,0 mm. Nah- und Fernaufnahmen sind damit kein Problem. Die optische SteadyShot™ Bildstabilisierung verhindert verwackelte Aufnahmen. Es gibt einen Nachtmodus sowie mehrere Bildmodi zur Schnellauswahl. Darunter sind Auto, Sonnenauf- und untergang, Feuerwerk, Landschaft, Porträt, Spotlight, Strand und Schnee. Das erleichtert Filmanfängern die Bedienung der Kamera ungemein. Profis werden aber umfassende Einstellungsmöglichkeiten vorfinden. Neben verschiedenen ND-Filtern, welche die Lichtintensität steuern, gibt es die Möglichkeit die Verschlusszeit der Blende (1/8-1/10.000) zu verändern. Auch ein Weißabgleich ist mit der FDR-AX100E möglich.

LCD Touch-Display und OLED Sucher

Das dreh- und schwenkbarem Touch-Display der Sony FDR-AX100E erleichtert die Bedienung und fungiert zusätzlich als Sucher. Das Xtra Fine LCD™ Display misst 3.5 Zoll (8,8 cm) und hat eine Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten (921.600 Pixel). Wer sich nicht nur auf das Display verlassen möchte, ist mit dem zusätzlichen OLED Tru-Finder™ (Sucher) gut bedient. Dieser gibt die Szene dank OLED-Display realitäts- und farbtreu wieder .

Zum einfachen Bearbeiten von 4K-Videos steht die kostenlos mitgelieferte Vegas™ Pro Software zur Verfügung. Ein cooles Features ist die Übertragung via NFC. Ein mobiles Smartphone, das NFC-fähig ist, wird einfach in die Nähe der Kamera gehalten und kann sich so die Videos von der Kamera ziehen um sie z.B. ins Internet hochzuladen.

Wer ausführliche Informationen zur Sony FDR-AX100E sucht kann diese auf Sony.de finden.

Bildquelle: sony.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Sony FDR-AX100E: 4K-Camcorder für private Anwender – CES 2014
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here