Ende April bringt Sony mit dem FDR-AX33 einen wei­te­ren Cam­cor­der im kom­pak­ten For­mat auf den Markt. Der FDR-AX33 nimmt Ultra HD / 4K Vide­os mit einer Bitra­te von maxi­mal 100 Mbit/s im XAVC-S For­mat auf.


Sonys neu­er 4K Cam­cor­der soll es zukünf­tig noch mehr Hob­by­fil­mern ermög­li­chen Vide­os in Ultra HD Auf­lö­sung auf­zu­zeich­nen. Die Kame­ra nimmt dabei 24 oder 25 Voll­bil­der pro Sekun­de auf und spei­chert die­se im XAVC-S For­mat ab. In die­sem For­mat las­sen sich Vide­os sehr gut direkt am Cam­cor­der oder am PC nach­be­ar­bei­ten. Die Spe­zif­kat­io­nen sind gleich mit der Sony FDR-AXP33 wel­che aber noch zusätz­lich über einen klei­nen Pro­jek­tor auf der Rück­sei­te des Dis­plays ver­fügt. Die FDR-AX33 hat einen ½,3 Zoll CMOS-Sen­sor, einen 10-fach opti­schen Zoom und einen Bild­sta­bi­li­sa­tor wel­cher auch bei einem gro­ßem Zoom­fak­tor für ver­wack­lungs­ar­me Auf­nah­men sorgt.

Sony FDR-AX33 für 999 Euro ab Ende April

Wer die detail­rei­chen 4K Auf­nah­men mit 100 Mbit/s im XAVC-S For­mat nut­zen möch­te, kann den Ton aber lei­der nur in Ste­reo auf­zeich­nen. Im AVCHD For­mat nimmt der 4K Cam­cor­der 5.1 Kanal­sound auf. An der Ober­sei­te gibt es einen Anschluss für ein Mikro­fon oder ande­res Zube­hör. Ein­stel­lun­gen wäh­rend der Auf­nah­me kön­nen schnell an der Kurz­wahl­tas­te am Blen­den­ring oder im Vor­feld über das 3-Zoll Touch-Dis­play gemacht wer­den. Bild­ma­te­ri­al wird direkt per WLAN oder NFC an ein Tablet oder Lap­top über­tra­gen. Ein ganz inter­es­san­tes Fea­ture ist der inte­grier­te High­light Movie Maker. Mit die­sem las­sen sich bes­ten Sze­nen bereits am Gerät selbst zusam­men­schnei­den, mit Über­blen­dun­gen und wenn gewünscht sogar mit Hin­ter­grund­mu­sik ver­se­hen. Für Hob­by­fil­mer und Anfän­ger sicher­lich ein­fa­cher als sich mit kom­pli­zier­ten Schnitt­pro­gram­men aus­ein­an­der­zu­set­zen.

Panasonic bietet Alternative für 939 Euro

Pana­so­nic bie­tet mit der HC-WX979 eine bereits lie­fer­ba­re und güns­ti­ge­re Alter­na­ti­ve an. Der 4K Cam­cor­der hat einen 20-fach Zoom anstatt nur 10-fach nimmt dafür aber Ultra HD Vide­os mit “nur” 72 Mbits/s statt 100 Mbit/s auf. Dafür kann die Pana­so­nic HC-WX979 EG-K Vide­os in Cine­ma-4K Auf­lö­sung auf­zeich­nen (4.096 x 2.160 Pixel) und unter­stützt bei Full-HD Auf­nah­men sogar HDR (High Dyna­mic Ran­ge). Sobald die FDR-AX33 in den Han­del kommt wer­den sich die bei­den Kom­pakt­ka­me­ras sicher­lich in einem Test mes­sen müs­sen.

Via: golem.de

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Sony FDR-AX33 4K Cam­cor­der in Kür­ze für 999 Euro lie­fer­bar
Bewer­te die­sen Arti­kel