Sony FDR-AX33 4K Camcorder in Kürze für 999 Euro lieferbar

0
Sony FDR-AX33 4K Camcorder
Sony FDR-AX33 4K Camcorder
Anzeige

Ende April bringt Sony mit dem FDR-AX33 einen weiteren Camcorder im kompakten Format auf den Markt. Der FDR-AX33 nimmt Ultra HD / 4K Videos mit einer Bitrate von maximal 100 Mbit/s im XAVC-S Format auf.


Sonys neuer 4K Camcorder soll es zukünftig noch mehr Hobbyfilmern ermöglichen Videos in Ultra HD Auflösung aufzuzeichnen. Die Kamera nimmt dabei 24 oder 25 Vollbilder pro Sekunde auf und speichert diese im XAVC-S Format ab. In diesem Format lassen sich Videos sehr gut direkt am Camcorder oder am PC nachbearbeiten. Die Spezifkationen sind gleich mit der Sony FDR-AXP33 welche aber noch zusätzlich über einen kleinen Projektor auf der Rückseite des Displays verfügt. Die FDR-AX33 hat einen ½,3 Zoll CMOS-Sensor, einen 10-fach optischen Zoom und einen Bildstabilisator welcher auch bei einem großem Zoomfaktor für verwacklungsarme Aufnahmen sorgt.

Sony FDR-AX33 für 999 Euro ab Ende April

Wer die detailreichen 4K Aufnahmen mit 100 Mbit/s im XAVC-S Format nutzen möchte, kann den Ton aber leider nur in Stereo aufzeichnen. Im AVCHD Format nimmt der 4K Camcorder 5.1 Kanalsound auf. An der Oberseite gibt es einen Anschluss für ein Mikrofon oder anderes Zubehör. Einstellungen während der Aufnahme können schnell an der Kurzwahltaste am Blendenring oder im Vorfeld über das 3-Zoll Touch-Display gemacht werden. Bildmaterial wird direkt per WLAN oder NFC an ein Tablet oder Laptop übertragen. Ein ganz interessantes Feature ist der integrierte Highlight Movie Maker. Mit diesem lassen sich besten Szenen bereits am Gerät selbst zusammenschneiden, mit Überblendungen und wenn gewünscht sogar mit Hintergrundmusik versehen. Für Hobbyfilmer und Anfänger sicherlich einfacher als sich mit komplizierten Schnittprogrammen auseinanderzusetzen.

Panasonic bietet Alternative für 939 Euro

Panasonic bietet mit der HC-WX979 eine bereits lieferbare und günstigere Alternative an. Der 4K Camcorder hat einen 20-fach Zoom anstatt nur 10-fach nimmt dafür aber Ultra HD Videos mit „nur“ 72 Mbits/s statt 100 Mbit/s auf. Dafür kann die Panasonic HC-WX979 EG-K Videos in Cinema-4K Auflösung aufzeichnen (4.096 x 2.160 Pixel) und unterstützt bei Full-HD Aufnahmen sogar HDR (High Dynamic Range). Sobald die FDR-AX33 in den Handel kommt werden sich die beiden Kompaktkameras sicherlich in einem Test messen müssen.

Via: golem.de


[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Sony FDR-AX33 4K Camcorder in Kürze für 999 Euro lieferbar
Bewerte diesen Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here