Der Super­bowl ist eines der größ­ten Sport­er­eig­nis­se welt­weit. Das Fina­le der NFL (Natio­nal Foot­ball League), wel­ches bereits zum 47. mal aus­ge­tra­gen wird, fes­selt jedes Jahr ca. 900 Mil­lio­nen Fans an die Fern­seh­ge­rä­te. Sogar in Deutsch­land wird das Sport­er­eig­nis über­tra­gen. Damit die Sport­be­geis­ter­ten kei­ne Sze­ne ver­pas­sen, sor­gen 60-70 Kame­ras dafür, dass jeder Win­kel des Spiel­fel­des ein­seh­bar ist. Eine gro­ße Neue­rung ist die­ses Jahr der Ein­satz von sie­ben HEYEPER ZOOM 4K-Kame­ras, die mit einer Auf­lö­sung von 3.840 x 2.160 Pixel auf­neh­men.

Ziel ist es nicht, das Spiel­ge­sche­hen in 4K-Auf­lö­sung an die Fern­seh­ge­rä­te der Welt zu über­tra­gen, son­dern viel­mehr Spiel­si­tua­tio­nen genau­er ana­ly­sie­ren und wie­der­ge­ben zu kön­nen. CBS hat die Mög­lich­keit die inter­es­san­ten Bild­aus­schnit­te zu ver­grö­ßern, wel­che dann auf den Full-HD-Fern­se­hern kom­plett auf­ge­löst sind und kei­ne Bewe­gungs­un­schär­fen auf­wei­sen.

Dies stellt ohne Fra­ge einen wei­te­ren gro­ßen Schritt für den neu­en Auf­lö­sungs­stan­dard dar. Egal wer die Tro­phäe nach Hau­se nimmt die Teams. die am Super­bowl teil­neh­men schrei­ben auf jeden Fall Geschich­te. Hoch­auf­lö­sen­de Geschich­te.

via

Bewer­te die­sen Arti­kel