Die Entwicklung der 4K Blu Ray geht weiter

Die BDA (Blu Ray Disc Association) hat in einem offiziellen Statement an CNET nochmals bestätigt, dass sich neue Features für das Blu-Ray-Format in der Prüfung befinden, darunter auch die Wiedergabe von 4K-Inhalten. Die Arbeitsgruppe die bereits seit Ende letzten Jahres neue Spezifikationen und Features für den Datenträger prüft, ist bereits im regen Kontakt mit Herstellern von Unterhaltungelektronik und Content-Lieferanten. Das offizielle Statement der BDA: Als Teil der bestehenden Verantwortung, die Blu-ray Disc als Premium-Plattform für Filme und andere Inhalte zu erhalten, hat die BDA letztes Jahr eine Arbeitsgruppe zusammengestellt, die eine Reihe von möglichen Format-Erweiterungen prüft, einschließlich derer, die potenziell die Wiedergabe von 4K Inhalten auf Blu-ray ermöglicht. Während dem ersten Quartal dieses Jahres erhielt die Arbeitsgruppe zahlreiche Vorschläge und wird nun die Auswertung der verschiedenen Technologien vornehmen. Die „Task Force“, die sich aus Vertretern von BDA Studiomitgliedern, Hersteller von Unterhaltungs-elektronik und Medien-Unternehmen besteht, freut sich auf den Austausch und auf neue Inhalte von Content-Erstellern. Darauf hin werden Empfehlungen zu den Spezifikationen und Technologien an die BDA übergeben, welche die Organisation noch in diesem Jahr vorstellen möchte.

Von |30. April 2013|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |0 Kommentare

Entwicklung der 4k Blu-Ray: Ergebnisse noch in diesem Jahr

Die Blu-Ray Disc Association (BDA) arbeitet bereits seit Anfang des Jahres an einem Nachfolger der Blu-Ray-Disc – der 4K Blu-Ray. Oder doch Ultra HD Blu-Ray? Egal, die Namensgebung stellt für die Arbeitsgruppe der BDA sicherlich das kleinste Problem dar. Einer der größten Aufgaben ist es zu prüfen, ob ein Nachfolger der blauen Disc die enormen Datenmengen von Ultra High Definition, High Frame Rate (48 Bilder Pro Sekunde) und neuen Audioformaten wie Dolby Atmos überhaupt speichern kann. Die BDA gibt sich zuversichtlich, noch in diesem Jahr einen optischen Datenträger vorstellen zu können, der all diese Anforderungen erfüllt.  Man spricht sogar davon, die 4K Blu-Ray noch in diesem Jahr zur Marktreife zu bringen. Es wird ebenfalls geprüft, ob die installierte Basis von Blu-Ray-Abspielgeräten, bereits in der Lage ist das neue Format abzuspielen – z.B. durch Firmware-Updates. Parallel überlegt man sich eine Strategie um neue 4K-Systeme auf dem Markt zu etablieren.

Von |21. März 2013|Kategorien: Allgemein|Tags: , , , |0 Kommentare