Samsung mit Galaxy Note 3 Unboxing Event auf der IFA 2013? 4K Videoaufnahme? [UPDATE]

Das neue Samsung Galaxy Note 3 soll am 04. September im Rahmen eines Unboxing-Events auf der IFA 2013 vorgestellt werden. Noch vor der offiziellen Ankündigung ranken sich allerlei Gerüchte um das neue Phablet (Smartphones mit großem Display die in der Funktion einem Tablet in nichts nachstehen). Das jüngste Gerücht dreht

ARMs Mali-450-Grafikprozessor kann 4K-Videos wiedergeben

Die Mali-Grafikprozessoren von ARM werden vielen kein Begriff sein. Aber jeder kennt die Geräte in denen die GPUs verbaut sind. Unter anderem fanden die Mali-400-GPUs Platz in Samsungs Galaxy S3 und Galaxy Note 2. Sie gaben den mobilen Geräten die nötige Grafikpower um auch anspruchsvolle Apps mit 3D-Inhalten flüssig wiederzugeben.

Samsung Galaxy Note 3 mit 4K IPS-Display?

Galaxy Note 3 mit 4K Display? Bild: imexbb.com Die ersten Daten zum neuen Samsung Galaxy Note 3 sind im Netz aufgetaucht. Dieses soll über ein IPS-Display mit 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) verfügen. Die Geräte der Note-Reihe schließen die Lücke zwischen Smartphone und Tablet. Mit einem 6,3 Zoll großen Display würde das neue Smartphone über eine Pixeldichte von 734 ppi (Pixel per Inch) verfügen. Das wäre mehr als die doppelte  Pixeldichte des Iphone 5 (326 ppi). Das hochauflösende Display soll dabei sicher hinter Gorilla-Glas 2 verbaut sein. Die Daten kommen nicht etwa aus einem dubiosen Forum, sondern wurden auf dem Import Bulletin Board (imexbb.com), einer Business-Plattform aus der Schweiz für Händler und Zulieferer entnommen. Wobei man diese Daten trotzdem gerne anzweifeln darf. Mit 7mm soll das neue Samsung-Gerät superflach werden und ist dabei gerade einmal 160 Gramm schwer. Im Inneren soll ein Quad-Core-CPU (CoreTex-A15) mit 2,5 GHz schlummern mit einer zusätzlichen MALI-400MP mobilen Grafiklösung. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lime Pie angegeben.