Intel HD 4000 4k-Auflösung mit vier Full-HD-Displays – Video

Auf der CES präsentierte Gigabyte einen Systemaufbau mit einer Intel HD4000 Grafiklösung. Mittels zwei Thunderbolt-Anschlüssen auf dem Mainboard, werden vier Full-HD-Bildschirme mit einem 4K-Signal versorgt. So funktioniert Intels 4K-Display-Aufbau Möglich ist dies, da die Thunderbolt-Anschlüsse mit den Mini-Display-Ports kompatibel sind. Je TB-Anschluss kann ein 2K-Bild ausgegeben werden. Ein Display-Port-Splitter und ein neuer Treiber von Intel erledigen den Rest. Der Treiber soll noch im Januar oder Februar zur Verfügung stehen. Intels HD4000 GPU ist in Intels Ivy-Bridge Prozessoren integriert und bietet unter anderem genug Grafikleistung um aktuelle Spiele mit mittleren Grafikeinstellungen zu spielen, oder Ultra HD-Material abzuspielen.