Japan: NTT West testet 4K-Streaming über das Internet

Der japanische Telefon- und Internetanbieter NTT West wird diese Woche testen, ob die Geräte und Internet-Infrastruktur in Japan bereits den Anforderungen von 4K gewachsen sind. Dafür steht den Testpersonen natürlich ein High-Speed Internetanschluss sowie eine Set-Top Box zur Verfügung die das 4K-Testsignal encodieren und wiedergeben kann. Bei der Übertragung wird

Japan: 21 Firmen kooperieren in „Super-4K-Taskforce“

Ein großer Unterschied zwischen Deutschland und Japan ist sicherlich, wie neue Technik in von der jeweiligen Kultur angenommen wird. In Deutschland haben es neue technische Errungenschaften nicht immer leicht und werden zögerlich von den Landsleuten akzeptiert. In Japan hingegen werden diese meist mit offenen Armen empfangen. Nicht nur von der jungen Generation, sondern auch von der Industrie und der Regierung. Deshalb werden z.B. neue 4K-Fernseher erst im asiatischen Raum, respektive Japan, oder Nordamerika zuerst eingeführt, bevor man sich auf das europäische Festland traut. Deshalb bilden 21 japanische Fernsehsender, Heimgerätehersteller und Telekommunkations-unternehmen eine neue „4K-Taskforce“, darunter auch NHK welche bereits seit längerer Zeit versuchen Ultra HD und Super Hi-Vision/8K zu pushen. Bei den Heimgeräteherstellern gesellt sich Sony, Panasonic, Toshiba, Fujitsu und NEC zur 4K-Elite.

Von |26. April 2013|Kategorien: 8K|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Japan: OKI überträgt Ultra HD-Material via IPTV

Dem japanischen Anbieter von Telekommunikationsgeräten, OKI Electric Industry, ist es gelungen Ultra HD-Material via IPTV von Japan über Singapur zu den Phillipinen zu übertragen. Dabei wurde das Internet Protokoll IPv6 genutzt, welches heute das standardisierte Verfahren zur Übertragung von Daten ist. Dieser Versuch sollte auch verdeutlichen wozu das IPv6 Protokoll fähig ist, da dieses in keinem der Märkte großen Anklang findet. Das Ultra HD-Material, welches von Hokkaido Television Broadcasting zur Verfügung gestellt wurde, ist auf einen MediaServer von OKI gespeichert worden und von dort via Lightweight Interactive Multimedia Enviroment (LIME) über IPTV übertragen worden. Die Übertragung war Teil der Video-Übertragungs-Studie im Rahmen des Sapporo Snow Festivals Anfang Februar.

Von |23. März 2013|Kategorien: Allgemein|Tags: , , , |0 Kommentare

8k Projektor von JVC für 261.000 $US in Japan

Bild: JVC Kenwood Japan Nach dem Prototypen eines 8K-Projektors auf der Ceatec 2008, kündigt JVC jetzt das fertige Produkt für 261.000 $US in Japan an. Ein Stolzer Preis für ein stolzes Produkt, möchte man meinen. Doch unter der Haube wird wieder einmal getrickst. Wie bereits bei den im Herbst letzten Jahres angekündigten „4K“-Beamern DLA-X95R, X75R, X55R und X35, kommt beim 8K-Projektor, DLA-VS4800, ebenfalls eShift zum Einsatz. Mit eShift wird jedes Zweite der 120 Halbbilder diagonal versetzt. Dadurch entsteht der Eindruck, als ob es sich um ein Bild mit 8.192 x 4.800 Pixel handeln würde. Es sind aber in Wirklichkeit nur 4,096 x 2,400 Bildpunkte.

Von |21. März 2013|Kategorien: 8K|Tags: , , |0 Kommentare

Japan startet 4K-Übertragung im Juli 2014

Bild: Reuters/Rick Wilking Japan möchte bereits 2014 Sendungen in 4K-Auflösung ausstrahlen. So meldet es die japanische Zeitung Shimbun. Der Start war eigentlich für 2016 angedacht, wurde jetzt aber vorverlegt. Grund hierfür ist das Finalspiel der Fussball-WM 2014 in Brasilien. Am Anfang wird das Signal über einen Kommunikations-Satelliten übertragen. Nach der

Von |27. Januar 2013|Kategorien: Allgemein|Tags: , , , |0 Kommentare