Kogan: Günstiger 55 Zoll Ultra HD Smart TV aus Australien – CES 2014

Habt ihr schon einmal etwas vom Technik-Hersteller Kogan gehört? Nein? Wir auch nicht. Kogan ist ein australischer TV-Hersteller der einen günstigen 55 Zoll 4K Smart TV auf der CES 2014 vorgestellt hat. Günstig bedeutet in diesem konkreten Fall ein 55 Zoll 4K Fernseher für 999 AUD (australische Dollar). Dies entspricht

Von |11. Januar 2014|Kategorien: 4K Fernseher|Tags: , , , , , |0 Kommentare

LG: Drei neue 4K OLED Fernseher auf der CES 2014 [UPDATE]

LG bleibt der OLED-Technologie treu und präsentiert auf der CES 2014 drei neue 4K OLED Fernseher mit 55, 65 und 77 Zoll. Das 77 Zoll Modell mit gekrümmten Display, das bereits auf der IFA 2013 vorgestellt wurde, konnte sich bereits den "Best of Innovations Award" der CES 2014 sichern. Jüngst beendeten

Von |2. Januar 2014|Kategorien: 4K Fernseher, OLED|Tags: , , , , , , , , , , , |0 Kommentare

HDBaseT: 4K, USB und mehr via Netzwerkkabel

HDBaseT, so nennt sich ein 2010 entworfener Standard zur Übertragung von HD Multimedia Content. Der Clou dabei, die Übertragung aller von HDMI unterstützten Funktionen mit einer Auflösung bis zu 4K erfolgt über ein handelsübliches CAT 5 Netzwerkkabel. Zusätzlich kann über das selbe Kabel das Endgerät mit Strom versorgt werden (Leistung

Von |21. Juni 2013|Kategorien: Allgemein|Tags: , , , , |0 Kommentare

CeBit: DaaS – Monitoranschluss über Netzwerk mit einem Mausklick

Alexander Löffler präsentiert seine Technologie Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung Cebit 04.03.13. Der Informatiker Alexander Löffler ist mit dem 50.000 € dotierten „Information Award“ der Computermesse Cebit ausgezeichnet worden. Aber wofür? Ein Team des Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Inelligenz (DFKI) um Löffler, hat ein Verfahren entwickelt, dass es ermöglicht Monitore direkt mit einem Netzwerk zu verbinden. Das als „Display as a Service“ (DaaS) bezeichnete Programm, umgeht das Nadelöhr der Datenübertragung, die Videoschnittstelle und reduziert den Monitoranschluss auf einen simplen Mausklick. Durch die auf der Cebit vorgestellte Software werden Bild- und Videodaten in einen Netzwerkdienst verwandelt. Darauf können nun alle Geräte eines Datennetzes direkt und auch drahtlos zugreifen. Ungeahnte Einsatzmöglichkeiten für DaaS Die Technik ermöglicht es beispielsweise das Videosignal vieler PCs auf einen Display beliebiger Größe zusammenzuschalten. „Genauso ist es möglich, viele Monitore zu einer riesigen Bildschirmwand zusammen-zufassen“, so Alexander Löffler. Durch Verfahren der Datenkompression können mindestens 25 Video-Datenströme in HD-Qualität in einem Gigabit-Netzwerk und 1/4 davon in einem modernen WLAN-Netz gleichzeitig fließen.