Canon: 4K Workflow Event in Zürich am 15. März

Jeder der selbst in die Produktion von 4K / Ultra HD-Content einsteigen, oder seine Produktionszyklen optimieren möchte, sollte am 15. März auf den Canon 4K Workflow Event in Zürich gehen. In dem zweieinhalbstündigen Showblock wird der komplette Produktionsprozess von der Aufnahme bis zur Postproduktion mit Codex, AJA und Adobe vorgeführt. Eine Tanzaufführung der Tanz-Akademie Zürich, welche von Filip Zumbrunn mit einer Canon C500 und dem Codex Onboard S Recorder und von Atila Ulcay mit einer C500 und dem AJA KiPro Quad Recorder, sowie einer Canon 1DC, in 4K aufgezeichnet wurde, bildet mit den farbenfrohen, bewegten Bildern das perfekte Ausgangsmaterial, um den Produktionsworkflow zu veranschaulichen. Die 4K-Postproduktion wird von Tobias Straka übernommen. Dieser zeigt alle Schritte vom Datenhandling, Schnitt bis hin zum Color Grading.

Sony dreht Pilotfilme in 4K-Auflösung

Unterzieht sich einem 4K-Remastering: Breaking Bad Sony Colorworks möchte in dieser Serien-Saison bis zu fünf Pilotfilme in 4K-Auflösung aufnehmen. Als Pilot-Film bezeichnet man die erste Folge einer Serie die einem Testpublikum bzw. im Fernsehen vorgestellt wird. Je nachdem wie das Feedback und die Quoten der Filme ausfallen, entscheidet sich ob eine Staffel der Serie produziert, oder das Projekt eingestampft wird. Gestern gab Phil Squyres, Senior Vice President im technischen Betrieb bei Sony Pictures Television, bekannt, dass das neue Studio bald mit der 4K-Produktion beginnt. Wenn alles nach Plan läuft könnten am Ende der Saison bis zu fünf Pilotfilme, im hochaufgelösten Format, zur Verfügung stehen.

Von |20. Februar 2013|Kategorien: Allgemein|Tags: , , , |0 Kommentare