4K Blu-Ray: Singulus plant Fertigungsanlagen für 100 GB Blu Ray Discs

Der deut­sche Anla­gen­her­stel­ler Sin­gu­lus plant für die Zukunft und bestä­tigt die Ent­wick­lung einer neu­en Gene­ra­ti­on von Pro­duk­ti­ons­ma­schi­nen für Blu Ray-Discs. Die Daten­trä­ger kön­nen bis zu 100 GB an Daten fas­sen und sol­len vor allem als Spei­cher­me­di­um für Filmin­hal­te in 4K-Auf­lö­sung (3.840 x 2.160 Pixel) die­nen. Sin­gu­lus hofft, dass der neue Auf­lö­sungs-Stan­dard den Lebens­zy­klus der Blu Ray-Disc noch­mals ver­län­gert. Man geht nicht davon aus, dass ein phy­si­sches Spei­cher­me­di­um in der Zukunft kei­ne Rol­le mehr spie­len wird, vor allem da Inter­net­an­bie­ter mit dem Gedan­ken spie­len die Daten­men­gen der Inter­net­nut­zung zu begren­zen, was ein gro­ßes Pro­blem für den zwei­ten gro­ßen Dis­tri­bu­ti­ons­ka­nal, dem 4K-Strea­m­ing, dar­stellt.

Von |28. März 2013|Kategorien: Meldungen|Tags: , , |0 Kommentare