For A zeigt Super-Slowmo-Kamera mit 4K Auflösung

Bild: film-video-tv.de FT-One nennt der japanische Hersteller For A seine 4K-Kamera, die derzeit Bildraten bis zu 900 fps schafft. Die FT-One zeichnet mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixel auf und schafft eine Bildrate bis zu 900 Bilder pro Sekunde. Bis zur Marktreife soll die Kamera noch optimiert werden und so Bildraten von 1000 fps schaffen. Bei der FT-One handelt sich um eine Single-Sensor-Kamera mit elektronischem Global Shutter und PL-Mount, die Raw-Daten aufzeichnet. Mit einer Breite von rund 24 cm und einer Länge von knapp 40 cm wiegt die Kamera laut Hersteller 8,5 kg. Die Raw-Daten werden zunächst in einen RAM-Speicher geschrieben, bei der derzeit höchsten Bildrate stehen 9,4 Sekunden Speicherkapazität zur Verfügung, bei 1.000 fps sollen es 8,5 Sekunden sein. Die Kamera bietet aber einen kontinuierlichen Aufnahmemodus, bei dem die Daten im Speicher überschrieben werden, man kann die Kamera also einfach laufen lassen und nach dem Ereignis, das man aufnehmen will, stoppen: dann sind die 8,5 Sekunden davor in Super-Slow-Motion im Kasten.

Von |9. September 2012|Kategorien: 4K Kamera|Tags: , |0 Kommentare