AUO steigert Produktions-Ausbeute bei 4K-Panels auf 65 Prozent

Erfreuliche Nachrichten vom taiwanesischen LCD-Panel-Hersteller AUO. Die Produktions-Ausbeute bei 4K-Panels konnte auf bis zu 65 Prozent gesteigert werden. Die restlichen 35 Prozent Ausschuss möchte man noch im Laufe des Jahres in den Griff bekommen. Dies ist auch nötig, denn die Entwicklung und Postproduktion der 4K-Displays haben den Panel-Hersteller mächtig Geld gekostet. Vor allem in einer Zeit, in der große 4K-Displays immer mehr gefragt werden, bedeutet jede noch so kleine Verbesserung sinkende Produktionskosten, höhere Verfügbarkeit und letztendlich einen baldigen Gewinn. Paul Peng, Geschäftsführer von AUO, verkündete stolz, dass man mehrere Aufträge mit großen TV-Herstellern abgeschlossen hat und dass der erste große Push von 4K-Displays noch in diesem Quartal angedacht ist. Die Nachfrage nach 4K-Displays explodiert förmlich und man geht davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzt und noch weitere TV-Hersteller die innovativen Displays von AUO beziehen werden.

Von |7. Februar 2013|Kategorien: OLED|Tags: , , |0 Kommentare

OLEDs: LG und Samsung im Patentstreit – 90% der Produktion fehlerhaft!

LG und Samsung geben sich die Ehre im nächsten großen Patent-Schlagabtausch. Samsung soll lt. LG sieben Patente zu Design und Ansteuerung von OLED-Panels verletzten. LG zielt damit auf ein Verkaufsverbot von Samsungs erfolgreiche Mobile-Sparte ab und fordert auch noch Schadensersatzzahlungen. Die Elektronikkonzerne sollten sich lieber auf eine bessere Ausbeute bei

Von |28. November 2012|Kategorien: Allgemein, OLED|Tags: , , , |0 Kommentare