Tech­ni­sat bringt sei­ne bereits ange­kün­dig­ten Tech­ni­Me­dia UHD 4K Fern­se­her in den Han­del. Die Gerä­te unter­stüt­zen die neus­ten Stan­dards, haben einen Twin-Trip­le Tuner ver­baut uns sind in 43-, 49- oder 55-Zoll ab einem Preis von 1.799 Euro zu bekom­men. 


Tech­ni­sat hat sich mit der Ver­öf­fent­li­chung sei­ner neu­en Tech­ni­Me­dia UHD+ 4K Fern­se­her etwas mehr Zeit gelas­sen, doch das War­ten soll sich gelohnt haben. Kurz vor Weih­nach­ten gibt es drei neue UHD-Fern­se­her mit aktu­ells­ten Stan­dards, weit­rei­chen­den Funk­tio­nen und Dis­play­grö­ßen von 43 bis 55 Zoll. Vor allem die Exper­ti­se im Bereich Recei­ver dürf­te die Tech­ni­Me­dia UHD+ zu groß­ar­ti­gen All­tags-Zap­pern machen. Die inte­grier­ten Laut­spre­cher von ELAC sol­len zudem eine über­durch­schnitt­lich gute Sound­wie­der­ga­be “out of the box” bie­ten. Die neu­en 4K Fern­se­her von Tech­ni­sat sind die ers­ten Gerä­te, wel­che mit einem inte­grier­ten HD+ Ver­schlüs­se­lungs­sys­tem aus­ge­stat­tet sind. Sechs Mona­te HD+ sind bereits im Kauf­preis ent­hal­ten.

Bildqualität des TechniMedia UHD+

Die Tech­ni­Me­dia UHD+ Fern­se­her ver­fü­gen über ein 8Bit Panel wel­ches 16.7 Mil­lio­nen ver­schie­de­ne Far­ben auf den 3.840 x 2.160 Bild­punk­ten wie­der­ge­ben kann. Die UHD Super Reso­lu­ti­on Tech­no­lo­gie ska­liert SD und HD Inhal­te auf vol­le Ultra HD Auf­lö­sung hoch. Dabei hängt das Ergeb­nis natür­lich sehr stark von dem Aus­gangs­ma­te­ri­al ab. Kein 4K Fern­se­her der welt wird aus einer schlech­ten SD-Über­tra­gung, viel­leicht noch im 4:3 For­mat ein wun­der­schö­nes 4K Bild zau­bern kön­nen. Daher macht das bereits inte­grier­te HD+ Abo hier auf jeden Fall Sinn.

Empfangsarten des TechniMedia UHD+

Emp­fangs­ar­ten des Tech­ni­Me­dia UHD+

Ein Dop­pel-Tuner für DVB-S2, DVB-C und DVB-T2 ist ver­baut. Wer die maxi­ma­le Bild­qua­li­tät auf dem Tech­ni­Me­dia UHD+ erle­ben möch­te, der kann hoch­auf­lö­sen­de 4K Inhal­te direkt über Satel­lit emp­fan­gen. Dabei unter­stützt der 4K Fern­se­her nicht nur HEVC-kodier­te Inhal­te über Satel­lit, son­dern auch über HDMI 2.0 (mit HDCP 2.2) über USB 3.0 und über LAN und WLAN. Auch das neue DVB-T2 Pro­to­koll wird unter­stützt und bie­tet zukünf­tig Full-HD Pro­gram­me über Ter­res­trisch.  Neben den TV-Pro­gramm (mit HD+) steht dem Nut­zer auch die “HD+ Replay” Funk­ti­on für einen Monat gra­tis zur Ver­fü­gung. Mit die­ser kann man sich frei an den Media­the­ken der pri­va­ten Sen­der bedie­nen und auf ver­gan­ge­ne Fil­me und Seri­en zugrei­fen. Das ISIO Betriebs­sys­tem unter­stützt auch die Media­the­ken der frei­en Sen­der und unzäh­li­ge belieb­te Video-on-Demand anbie­tern. Eine CI+ Schnitt­stel­le für ver­schlüs­sel­te Pro­gram­me z.B. von Sky, Kabel Deutsch­land oder Unity­Me­dia ist auch vor­han­den.

Sound & Aufnahmefunktionen

Der inte­grier­te “Tech­ni­Sat Delu­xe Sound 2.1” von ELAC soll über­durch­schnitt­lich guten Sound lie­fern. Zwei 10 Watt Laut­spre­cher und ein exter­ner 20 Watt Sub­woo­fer sor­gen für einen kla­ren Sound, wel­cher aber auch in den Tie­fen nicht ent­täuscht. Der Sub­woo­fer kann dabei frei plat­ziert wer­den, es gibt aber auch eine Hal­te­rung auf der Rück­sei­te des Gerä­tes.

Der Tech­ni­Me­dia UHD+ ver­fügt auch über meh­re­re Auf­nah­me-Funk­tio­nen. So kann der Nut­zer Fil­me und Seri­en auf einen exter­nen Daten­trä­ger oder auf einem Netz­werk­spei­cher (NAS) auf­zeich­nen. Mit weni­gen Klicks sind die auf­zu­neh­men­den Pro­gram­me defi­niert und wer­den zur spä­te­ren Nut­zung auf den Spei­cher­me­di­en abge­legt. Wer ein­mal spä­ter aus der Arbeit kommt, kann auch über die My Tech­ni­Sat App die Auf­nah­me­funk­ti­on von Unter­wegs aus steu­ern und ein­stel­len.

Zusatzfunktionen und “ISI Mode”

Der "ISI Mode" perfekt für Kinder und Rentner

Der “ISI Mode” per­fekt für Kin­der und Rent­ner

Der Tech­ni­Me­dia UHD+ ver­sorgt den Zuschau­er auch mit aller­lei Zusatz­diens­ten und nütz­li­chen Tipps. Über “watchmi” wer­den in über 50 kos­ten­lo­sen The­men­ka­nä­len Inhal­te aus dem Inter­net in ver­schie­de­ne Kate­go­ri­en wie z.B. Wis­sen & Tech­nik, Sport oder Life­style zusam­men­ge­fasst und bie­ten dem Zuschau­er immer neue Inhal­te. Über den “Digi­But­ler” kann der Zuscher hoch­wer­ti­ge Pro­gramm­in­for­ma­tio­nen und Zusatz­funk­tio­nen zum lau­fen­den TV-Pro­gramm abru­fen. Dazu zählt unter ande­rem ein Pro­gramm­in­fo­dienst, ein aus­ge­reif­ter Pro­gramm­lis­ten­ma­na­ger, und eine Pro­fil­ver­wal­tung für ein­zel­ne Per­so­nen oder für Kin­der.

Wer kein Freund die­ser Zusatz­funk­tio­nen ist, der nutzt ein­fach den “ISI Mode” und beschränkt die Opti­ons-Mög­lich­kei­ten und die Anzei­ge auf dem Fern­se­her auf das wesent­li­che. Zudem kann über die Fern­be­die­nung nicht aus ver­se­hen etwas ver­stellt wer­den. Das ist vor allem ide­al für Rent­ner oder Kin­der.

Preis und Verfügbarkeit

Die Techi­Me­dia UHD+ Model­le sind mit 43-, 49- und 55-Zoll ab einem Preis von 1.799 Euro (UVP) ab sofort erhält­lich. Das 49 Zoll Modell kos­tet 1.999 Euro, der 55 Zöl­ler 2.299 Euro. Alle Model­le sind in den farb­li­chen Vari­an­ten “sil­ber-metal­lic” und “titan-metal­lic” ver­füg­bar. Die Gerä­te sind bis­her nur bei weni­gen Online-Händ­lern gelis­tet. Das soll­te sich aber in den nächs­ten Wochen ändern.

Via: Technisat.com

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Tech­ni­Me­dia UHD+: 4K TVs von Tech­ni­sat ab 1.799 Euro
Bewer­te die­sen Arti­kel