TCLs aktuelles Top-Modell erreichte uns bereits vor einiger Zeit in unserer Redaktion und begleitete uns mehrere Wochen. Unsere Eindrücke vom 65 Zoll Modell der S88 Serie könnt ihr in unserem Test nachlesen.


Wie jeder Test beginnt die “Odyssee” mit dem auspacken des Testgerätes. Wie auch bei den bisherigen Modellen von TCL gab es in puncto Verpackung nichts zu bemängeln. Aufgrund der Bauweise und der Größe sind aber mindesten zwei Personen nötig um TCLs Premium-Gerät am gewünschten Ort aufzustellen. Der U65S8806S besteht aus nur einer Komponente, das erspart einem den mühseligen Aufbau, dafür wiegt das Gerät auch gute 50 kg. Das Gewicht kommt nicht nur allein durch die Größe des Displays zustande, sondern ist auch den zusätzlichen Komponenten wie z.B. den aktiven Drei-Wege-Lautsprechersystem von harman/kardon.

Der Test des S88 unter Realbedingungen im hellen Wohnzimmer

Der Test des S88 unter Realbedingungen im hellen Wohnzimmer

Ausstattung & Design des S88:

Das Design des S88 ist auf jeden Fall ansprechend. Viele werden wieder die sichtbaren Lautsprecher unterhalb des Bildschirmes bemängeln, Für eine gute Audiowiedergabe ist es aber unabdingbar, dass die hochwertigen Drei-Wege-Boxen von harman/kardon nach vorne zum Nutzer ausgerichtet sind. Der Rahmen ist eigentlich recht schlank gehalten und schließt links und rechts mit einer Metall-Leiste ab. Von vorne auf jeden Fall ein Augenschmaus. Auf der Rückseite hingegen regiert das Plastik. Wer seinen TV nicht längere Zeit direkt von der Seite oder hinten anschaut, sollte sich daran aber nicht stören. Die meisten Anschlüsse befinden sich eh auf der rechten Seite, somit verbringt man nur wenig Zeit hinter dem TV.

Der TCL S88 hat ein gebogenes 65 Zoll LCD-Display mit einer direkten LED-Hintergrundbeleuchtung. Diese beschränkt sich aber auf weniger Zonen als Produkte von der Konkurrenz, somit können”nur” Spitzenhelligkeiten von um die 400 nits erreicht werden. Das ist für den normalen TV-Betrieb aber auf jeden Fall ausreichend. High Dynamic Range wird leider nicht unterstützt, ist aufgrund der geringeren Helligkeit auch nicht empfehlenswert. Das Wide-Color-Gamut Panel soll bis zu 130% des SRGB Farbraumes abdecken. Farbtest bestätigen dies. 3D-Inhalte mit aktiven Shutter-Brillen werden ebenfalls unterstützt, sind aber aufgrund der geringen Spitzenhelligkeit in manchen Szenen etwas zu dunkel. Dafür ist die Bewegungsglättung mit “Clear Motion Index” sehr gut und verhindert Schlierenbildung bei schnellen Bildwechseln und Bewegtbildern.

Sehr schön: Alle vier HDMI-Eingänge unterstützen den 2.0-Standard mit HDCP 2.2. Somit können externe Streaming Player wieder Amazon Fire TV 4K oder ein externer 4K Satelliten-Receiver problemlos angeschlossen werden. Sehr lobend zu erwähnen, sind die Drei-Wege-Lautsprecher von harman/kardon, die nach vorne gerichtet unterhalb des Bildschirms hinter einen dünnen Stoffschicht ihren Dienst verrichten. Auf der Rückseite gibt es zudem zwei Subwoofer, mit nach vorne gerichteten Bassreflexröhren. Das sorgt auch für richtig “Wumms”.

Ein Triple-Tuner ermöglich den TV-Empfang via DVB-C/S2/T2. Über Satellit sind UHD-Inhalte auch kein Problem. Den Empfang von DVB-T2 HD konnten wir leider nicht testen, da wir uns nicht im Einzugsgebiet der Testübertragung befanden. Soweit wir informiert sind, wird diese Empfangsart aber unterstützt.

Alle wichtigen Anschlüsse sind an der rechten Seite erreichbar. Auf diesem Bild auch gut zu sehen, die beiden Subwoofer mit deren Bassreflexröhre auf der Vorderseite endet.

Alle wichtigen Anschlüsse sind an der rechten Seite erreichbar. Auf diesem Bild auch gut zu sehen, die beiden Subwoofer mit deren Bassreflexröhre auf der Vorderseite endet.

Einrichtungn des S88:

Nach dem Aufbau des U65S8806S werden wir beim ersten Anschalten vom Installations-Assistent begrüßt. Dabei fällt uns natürlich sofort die neue Fernbedienung auf, die etwas schicker daherkommt und ein leiseres und angenehmeres Klickgeräusch hat im Vergleich zur Standard-Fernbedienung (Standard Remote liegt nicht bei). Das Menü geleitet uns in wenigen Schritten durch die verschiedenen Einstellungs-Schritte. Wir machen Angaben zu den bevorzugten Spracheinstellungen, vernetzen den S88 mit unserem Heimnetzwerk, wählen unseren Tuner aus und starten den Sendersuchlauf. Bei der Tunerauswahl sollte man darauf achten den richtigen Tuner auszuwählen, da der sTV sonst für alle Übertragungswege einen Suchlauf startet. Die Einrichtung läuft etwas flotter als bei der S78 und S68 Serie. Hier scheint sich bereits der Quad-Core-Prozessor bemerkbar zu machen. Der Sendersuchlauf (Satellit) dauer aber trotzdem etwas länger. Eigentlich kein Problem, dieser wird ja auch nur einmal ausgeführt.

Wie von TCL gewohnt, gibt es bereits ab Werk mehrere vorgegebene Bildmodi. Von diesen hat uns der “Kino” und “digitales Kino”-Modus am besten gefallen. Optimale manuelle Bildeinstellungen haben wir leider erst nach dem Test bei den Kollegen von audiovision.de gefunden. Aber auch hier bewahrheitet sich wieder, dass eine native Bildwiedergabe mit ausgeschalteten Bildverbesserungs-Techniken immer noch das beste Bild liefert.

Smart TV2:

Bei der Menüführung und Bedienung setzt TCL weiterhin auf ihre bewährte Smart TV2 Oberfläche. Beim Aufrufen und Wechseln von Applikationen, dem Media Player, Streaming und Menüeinstellungen fällt wieder die gesteigerte Rechenpower der Quad-Core-Prozessors auf. Es kommt nur noch an wenigen Stellen zu Rucklern oder verzögerten Eingaben. Mit Abstürzen oder ähnlichem mussten wir uns im Testzeitraum auch nicht herumärgern. Lediglich einmal konnte Netflix sich nicht mehr mit dem Streaming-Dienst verbinden, wobei nur ein Neustart des S88 half.

Die Smart TV 2 Oberfläche für die Auswahl der verschiedenen Apps und Mediatheken

Die Smart TV 2 Oberfläche des S88 für die Auswahl der verschiedenen Apps und Mediatheken

TV-Empfang in 4K, HD und SD:

Der Satelliten-Tuner ist leide etwas schwach auf der Brust. Die Schaltzeiten zwischen den Kanälen dürfte Zapper nicht zufriedenstellen. Der Senderwechsel zwischen zwei 4K-Kanälen kann dabei schon einmal 3-4 Sekunden dauern. Der Wechsel zwischen SD und HD-Kanälen dauert meist über 2 Sekunden. Auch nicht zufriedenstellend. Die Bildqualität ist im SD-Betrieb wie erwartet. Hier schafft es selbst der beste Bild-Algorithmus nicht ein detailreiches Bild auf den TV zu zaubern. Das HD-Material gefällt uns hier bereits besser. Bei 4K-Sendern kann der TCL zeigen wofür das Gerät gebaut wurde, auch wenn sich das Angebot immer noch in Grenzen hält. Wer sich einen schnellen Kanalwechsel wünscht, sollte ein paar Euro in eine externe Set-Top-Box investieren und den integrierten Tuner des S88 links liegen lassen.

4K Streaming:

Auf dem TCL S88 ist leider nur die Netflix App für UHD-Inhalte vorinstalliert, diese funktioniert aber reibungslos. In unserer Testphase mussten wir aber immer wieder einmal sporadisch unser Passwort nochmals eingeben. Das nervte etwas. Die Bildqualität beim Streaming über Netflix pendelte sich nach wenigen Sekunden auf 4K Qualität ein, falls die Inhalte diese Auflösung auch unterstützen. Hier gab es eigentlich nichts zu bemängeln. Das erste hochauflösende Testmaterial macht auf dem S88 auf jeden Fall Spaß. Da High Dynamic Range leider nicht unterstützt wird verlieren die HDR-Inhalte natürlich etwas an Details in den sehr hellen und dunklen Bildabschnitten. Auch bei sehr dunklen Serien oder Filmen fällt auf, dass das LED-Backlight nie zu 100% runtergefahren wird. Ganz schwarze Bildbereiche bekommen also einen ganz leichten gräulichen Schleier. Dafür kann der TV bei hellen, farbigen Bildinhalten brillieren. Der Erweiterte Farbraum, der nach ersten Tests über 130% des SRGB Farbraumes abdeckt, macht sich bemerkbar.

Lecker Bild: The Chefs Table von Netflix in Ultra HD

Lecker Bild: The Chefs Table von Netflix in Ultra HD

Media-Player:

Der integrierte Media-Player ist ein “Allesfresser”. Es werden fast alle gängigen Formate abgespielt, auch h.265 (HEVC) kodierte Videos. Bei der Auflösung gibt der TV nicht nur SD und HD, sondern auch 4K-Videos ruckelfrei wieder. Gestreamt wurden die Videos via USB-Festplatte. Ein sehr netter Zusatz, der nur etwas von der langsamen Dateiauswahl getrübt wird. Diese erstellt nämlich innerhalb der Ordneransicht von jedem Video ein Thumbnail, das kann bei mehreren 4K Videos in einem Ordner etwas dauern. Wer über eine große digitalisierte Film- und Seriensammlung verfügt, sollte sich einen zusätzlichen externen Player anschaffen.

4K Blu-ray:

Hier setzt sich der positive Eindruck der TV-Übertragung in Ultra HD fort. Farben wirken knackig, die Wiedergabe des 24p Materials funktioniert ohne Ruckler. Bei sehr dunklen Szenen hat der S88 wieder etwas zu kämpfen. Die Detailschärfe bleibt aber durchweg auf einem sehr guten Niveau. Sehr schade, dass der S88 keine HDR-Wiedergabe unterstützt. Die Erweiterung Gamma-Kurve hätte in der ein oder anderen Szene sicherlich noch etwas mehr Details herauskitzeln können.

Die 4K Blu-ray The Revenant verliert auch bei Szenen mit hellen und dunklen Bildbereichen keine Details

Die 4K Blu-ray The Revenant verliert beim S88 auch bei Szenen mit hellen und dunklen Bildbereichen keine Details

Fazit TCL S88 (U65S8806S):

Beim Fazit könnte man sich wieder genauso lang fassen wie beim eigentlichen Test. Wer beim S88 einen High-End-TV vermutet wird leider enttäuscht. Der TCL ist aber auch auf jeden Fall kein technischer Reinfall. TCL schafft es wieder einen fairen Kompromiss zwischen Ausstattung, Bildqualität und Preis zu finden. Ein 65 Zoll-Gerät, mit integriertem harman/kardon Soundsystem und direktem LED-Backlight mit Local-Dimming für rund 1.850 Euro findet man nicht alle Tage. TCL macht auch große Bildschirmdiagonalen mit guter Bildperformance bezahlbar. Der S88 zeigt auch die Entwicklung bei TCL und so können wir er gar nicht mehr erwarten, bis der Hersteller sein Premium Modell S99, der auch als X1 bekannt ist, auf der IFA 2016 vorstellt.

TCL U65S8806DS 165 cm (65 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)

Price: EUR 1.830,94

(0 customer reviews)

2 used & new available from EUR 1.829,00

Achtung, das 55 Zoll Modell unterstützt leider keine 3D-Wiedergabe:

TCL U55S8866S 140 cm (55 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV) schwarz [Energieklasse A+]

Price: EUR 751,66

(0 customer reviews)

4 used & new available from EUR 751,66

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Test: TCL U65S8806S (S88) Curved UHD Fernseher
4.75 (95%) 4 Bewertung[en]