In einer offiziellen Pressemitteilung von Toshiba hat der Technikkonzern angekündigt, weitere 4K-Fernseher im Jahr 2013 auf den Markt zu bringen.

Die neuen Fernseher sollen bis zu einer Bilddiagonalen von 84 Zoll verfügbar sein und neben hochskalliertem Material auch native 4K-Bilder und Videos darstellen. 3D-Material soll mit Polarisationsbrillen in Full-HD wiedergabefähig sein.

Mit diesem Schritt folgt Toshiba dem Allgemeinen Trend und weitet sein 4K Angebot aus. Aktuell führt Toshiba bereits ein 4K-Fernseher (Cevo 55ZL2G) im Handel, welches aber durch Linsen primär dazu dient 3D-Material ohne Brille darzustellen.

Konkrete Angaben zu den neuen Modellen gibt es leider noch nicht.

Pressemitteilung Toshiba

Berlin / Neuss, 30. August 2012

Nachdem Toshiba bereits Anfang 2012 mit dem 55ZL2G den ersten Fernseher mit Quad-Full-HD (4K)-Auflösung erfolgreich eingeführt hat, folgen im ersten Halbjahr 2013 weitere großformatige TV-Modelle mit der vierfachen Auflösung herkömmlicher Fernseher mit Bilddiagonalen von bis zu 213 cm (84 Zoll). Die im Vergleich zu Full-HD vierfach höhere Pixel-Anzahl in Kombination mit der neu entwickelten CEVO-ENGINE 4K ermöglicht Bilder von ungeahnter Schärfe, deutlich verbesserter Tiefe und höherem Detailgrad – egal aus welcher Quelle. Neben nativen 4K-Inhalten wie Youtube 4K, PC-Spielen oder Videos von 4K-Kameras profitieren auch bereits vorhandene Quellen wie Digitalfernsehen und Filme von DVD oder Blu-ray von der höheren Auflösung. Per USB zugespielte Fotos werden ebenfalls in der Quad-Full-HD-Auflösung mit ca. 8,3 Megapixeln angezeigt.

8,3 Millionen Pixel für mehr Schärfe, Details und Tiefe
In einem Quad-Full-HD-Display (4K) ist sowohl die vertikale als auch horizontale Auflösung doppelt so hoch wie bei einem regulären Full-HD-Bildschirm – 3.840 x 2.160 Pixel (Full-HD: 1.920 x 1.080 Pixel). Bei jedem Display hängt die vom Betrachter wahrgenommene Schärfe maßgeblich vom Betrachtungsabstand ab. Je kürzer dieser ist, desto gröber wirkt das Bild. Aus diesem Grund ist die sehr hohe Auflösung von Quad-Full-HD (4K) vor allem bei großen Bildschirmen jenseits der 50-Zoll-Marke (127 cm) von Vorteil, da diese auch bei geringem Abstand ein absolut scharfes, detailreiches Bild liefern. Im Vergleich zu einem regulären Full-HD-Fernseher kann der Sitzabstand bei einem Quad-Full-HD-Bildschirm halbiert werden, ohne die wahrgenommene Bildqualität zu beeinträchtigen. Auf diese Weise können Bildschirme mit großen Diagonalen bis über zwei Meter Einzug in normale Wohnzimmer halten.

CEVO ENGINE 4K: Pure Rechenpower für beste Performance in Quad-Full-HD (4K)
Herzstück der Toshiba Quad-Full-HD-Fernseher ist die neu entwickelte Prozessor-Plattform CEVO ENGINE 4K. Sie stellt die enorme Rechenleistung für die Signalverarbeitung und Bildoptimierung zur Verfügung, die notwendig ist, um die Vorteile des Quad FULL HD-Panels für eine sehr große Bandbreite von Inhalten nutzen zu können. Zum einen unterstützt die CEVO ENGINE 4K die Zuspielung nativer Quad-Full-HD (4K) Inhalte per HDMI. Zum anderen verbessert der Algorithmus 4K Resolution+ durch ein rechenintensives Bildoptimierungsverfahren die Qualität von Inhalten in geringerer Auflösung. Full-HD-Filme von Blu-ray-Disc beispielsweise werden sichtbar aufgewertet und erreichen mit deutlich höherer Schärfe, mehr Detailreichtum und größerer Tiefe dank der CEVO ENGINE 4K annährend das Bildqualitätsniveau von nativen Quad-Full-HD-Inhalten.

Passive 3D-Technik in Full-HD
Dreidimensionale Bilder stellen die Quad-Full-HD (4K)-Modelle im passiven Polarisationsverfahren dar. Durch die höhere Auflösung mit 2.160 Zeilen ist es so erstmals möglich, den Auflösungsverlust dieser 3D-Technik zu kompensieren und für beide Augen jeweils ein Bild mit 1.080 Zeilen (Full-HD) zu zeigen. So vereinen 3D-Fernseher von Toshiba mit Quad-Full-HD die Vorteile der Polarisationstechnik (z.B. günstige und federleichte 3D-Brillen) mit bestmöglicher Bildqualität.

Quelle: ArenaDVD

IFA: Toshiba plant weitere 4K-Fernseher für 2013
Bewerte diesen Artikel