Toshiba präsentiert beeindruckendes TV-Lineup auf der IFA 2017

1
Toshiba TV Lineup 2017
Toshiba TV Lineup 2017
Anzeige

Toshiba (Vestel) hat sein neues TV-Lineup auf der IFA 2017 vorgestellt. Vom 4K-LCD-TV mit Alexa Sprachsteuerung bis hin zum OLED TV mit Dolby Vision HDR ist alles vertreten. 


Anzeige

Kann die Marke Toshiba unter der Führung von Vestel endlich wieder Fuß auf dem europäischen Markt fassen? Die neuen TV-Geräte die unter dem Namen der Traditionsmarke angekündigt wurden, sollten für jeden Anspruch etwas bereithalten. Wir beginne mit einem LCD-TV mit flachem Display, erhältlich in Größen von 43 bis 75 Zoll mit Alexa, der Sprachsteuerung von Amazon. Wer diese nutzen möchte benötigt aber noch zusätzlich einen Amazon Echo oder Echo Dot. Ist dieser vorhanden, kann man schon einmal vergessen wo die Fernbedienung liegt. Alle wichtigen Funktionen des TVs lassen sich fortan einfach per Sprachbefehl steuern. Das Einstiegs-Segment startet bereits ab 399,- EUR und soll noch im 4. Quartal 2017 in den Handel kommen.

Toshiba 4K OLED TV mit Dolby Vision

Toshibas 4K OLED TV mit Dolby Vision könnten vor allem mit ihrem Preis überzeugen. Den 55 Zöller gibt es bereits ab 1.699,- EUR
Toshibas 4K OLED TV mit Dolby Vision könnten vor allem mit ihrem Preis überzeugen. Den 55 Zöller gibt es bereits ab 1.699,- EUR

Für den anspruchsvollen TV-Genießer hat Toshiba auch vorgesorgt. Nach dem ersten Vorstoß in die Welt der selbstleuchtenden Pixel mit dem X97 Mitte dieses Jahres, kündigt das Unternehmen nun zwei weitere Modelle mit modernster Technik und einem mehr als ansprechenden Preis an. Die Modelle mit 55- und 65-Zoll unterstützen HDR10, Dolby Vision sowie HLG (Hybrid-Log Gamma) und sind bereits ab 1.699,- EUR im vierten Quartal 2017 verfügbar.

OLED-Prototypen und rahmenlose LCD-TVs

Toshiba sucht auch weiter nach ertragreichen Segmenten in der TV-Branche und unternimmt dabei auch „wunderliche“ Ausflüge. In einem weiteren Modell möchte Toshiba den Kunden von diesem „wiederlichen“ Rahmen befreien. Der Rahmenlose TV soll nichts als pures Display-Vergnügen bieten. Dafür kommt eine bestimmte Falz-Technik und ein Filter über dem Display zum Einsatz, damit man dieses rahmenlose Design ermöglichen kann. Vielleicht etwas für Freunde der Ästhetik. Die „Bezel-Free-TVs“ unterstützen angeblich ebenfalls HDR10 und Dolby Vision. Zu den verfügbaren Größen und Preisen ist aber noch nichts bekannt.

Der Prototyp-OLED von Toshiba "schwebt", hängend an zwei Stangen, im Raum
Der Prototyp-OLED von Toshiba „schwebt“, hängend an zwei Stangen, im Raum

Zu den „neuen Wegen“ zählt auch ein Prototyp eines „Wallpaper TVs“, dieser ist nicht wirklich an der Wand angebracht, eher an zwei dünnen Säulen die vertikal im Raum stehen. So kann der TV anscheinend auch frei im Raum platziert werden. Dabei handelt es sich aber noch um einen Prototypen der auf der OLED-Technik basiert.

Wir versuchen noch mehr Informationen am Stand von Toshiba zu sammeln und werden diese natürlich mit euch teilen!

 

Toshiba präsentiert beeindruckendes TV-Lineup auf der IFA 2017
4.8 (95.71%) 14 Bewertung[en]

1 KOMMENTAR

  1. Gibt es schon Datenblätter von den OLED TVs?
    Oder irgendwelche Infos von den Lautsprecher und der Bildqualität?
    Wäre natürlich genial, wenn die neuen TVs schon HDMI 2.1 unterstützen würde.

    Hat irgendjemand schon Erfahrungen mit Toshiba TVs?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here