TV Globo „trainiert“ für die WM 2014 in Ultra HD

1
WM 2014 Logo
Bild: fifa.com

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]

WM 2014 Logo
Bild: fifa.com

Während sich Spieler und Trainer noch keiner Trainingseinheit der  WM 2014 in Brasilien gewidmet haben, setzt TV Globo bereits alles daran das größte Sport-Event der Welt mit Ultra HD Auflösung perfekt in Szene zu setzen.

„Testspiele“ bieten diverse Soap-Operas, Dramen, aber auch Events wie der Carneval in Rio, von dem bereits 18 Stunden hochauflösenden Format vorliegen. Ausgewählte Szenen des bunten Treibens wurden bereits auf der NAB2012 vorgestellt.

Bei allen Aufzeichnungen kommen ausschließlich Sony’s F65 Ultra-HD-Kameras zum Einsatz.

José Marino, Journalist und Sports Engineering Director bei TV Globo:„High Definition war vor ein paar Jahren DER Standard und wird jetzt bereits von Ultra HD überholt – Die Produktion und Distribution von Inhalten muss eben mithalten.

Es ist wichtig unseren Zuschauern zu zeigen um was es sich bei Ultra HD handelt damit Sie es sehen, erleben und letztendlich in ihren eigenen vier Wänden möchten. Brasilianer lieben Fußball, und somit ist die Weltmeisterschaft die perfekte Gelegenheit die neue Technologie vorzuführen.“

12k x 2k Aufnahmen an der Copa Cabana

Raymundo Barros, Entertainment Engeneering Director bei Globo TV:„Wir verstehen, dass sich die TV-Brache in einem ewigen Wandel befindet und dass irgendwie, irgendwo das zukünftige Brasilien über eine Distributions-möglichkeit für Ultra-HD Material verfügt. TV Globo produziert pro Jahr ca. 2.500 Stunden Content in Form von Entertainment-Sendungen, Dramen, Dokumentationen und Musik-Programme. Einige werden sogar noch vor der Fernsehausstrahlung im Kino gezeigt. Für diesen Content macht eine 4K-Strategie sehr viel Sinn.

Es ist z.B. sehr schwierig für Schauspieler und Crew, ungestört ein paar Szenen am Copa Cabana Strand zu drehen. Hier verwenden wir einfach drei F65-Kameras und drehen im Weitwinkel mit einer 12k x 2k Auflösung (Mit einer hauseigenen Software die die Bilder zusammenfügt), nehmen das Material dann mit zur Postproduktion die dann in Ruhe Filmeffekte wie Flammen und Explosionen hinzufügen kann.“

Vorteile für den 1080p-Zuschauer

Egal ob wir 2014 bereits über die ersten Ultra HD-Fernseher mit dazugehörigen UHD-Receiver verfügen. Für den „normalen“ Fernsehzuschauer, der die Übertragungn in 1080p oder 1080i Zuhause genießen möchte, hat die neue Technologie ebenfalls einen großen Nutzen: Bei Schlüsselszenen, z.B. einem Foul oder einer Handspiel-Situation werden gerne die betroffenen Bildbereiche vergrößert. Bei Aufnahmen in 1080p kann sich hierbei die Bildqualität bereits deutlich verschlechtern, wohingegen ein ausgewählter Bereich einer Ultra HD-Aufnahme immer noch in gestochen scharfen 1080p zur Verfügung steht.

Wie dem auch sei, wir hoffen einfach, dass die Spiele nicht wie eine brasilianische Telenovela aussehen, obwohl ein Happy End natürlich schön wäre…

via[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

TV Globo „trainiert“ für die WM 2014 in Ultra HD
Bewerte diesen Artikel

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here