TCL bringt mit dem U58S7806S einen günstigen 4K Fernseher mit 58 Zoll Bildschirmdiagonale auf den Markt. Kann der TCL U58S7806S im Alltags-Test überzeugen, oder lässt die Ausstattung zu wünschen übrig?


Beginnen wir mit den harten Fakten: Der U58S7806S hat ein 58 Zoll Display mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten und Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung. Das Display soll 130% des sRGB Farbraumes abdecken und eine Spitzenhelligkeit von 350 nits erreichen. Die Bildwiederholungsrate ist mit 800Hz angegeben. Local Dimming, UHD-Upscaling sowie eine Technik zur Anpassung der Bildwiederholungsrate sorgen für die Bildoptimierung verschiedenster Signalquellen. Die Wiedergabe von 3D-Inhalten wird nicht unterstützt. Vier HDMI 2.0 Anschlüsse (alle mit HDCP 2.2) und ein HEVC-Decoder sind die Grundvoraussetzungen für die Wiedergabe von hochauflösenden Inhalten via Internet (Streaming) oder TV (Satellit). Ein CI+ Slot für Pay-TV-Dienste steht ebenfalls zur Verfügung.

Aufbau & Design & Ausstattung

Fernbedienung des S78

Fernbedienung des S78

Wir beginnen wie bei jedem neuen 4K Fernseher mit dem Aufbau des Gerätes. Dabei sollte man auf jeden Fall die Anweisungen auf der Umverpackung beachten. Das Auspacken und Aufstellen der Geräte kann je Hersteller, Größe und Modell anders sein. Bei TV-Geräten ab 42 Zoll sollte man auf jeden Fall mit zwei Leuten das Gerät aufbauen. Den 58 Zöller hat ein Gewicht von rund 25 kg und ist 1308 x 830 x 275 mm groß. Für eine einzelne Person wird es somit sehr schwer das Gerät auf den Standfuß zu heben. Der Standfuß besteht aus einem soliden chromfarbenen Ring welcher sich leicht mit dem Gerät drehen lässt. Wer also nach der Platzierung im Raum noch Geräte anschließen muss, sollte keine Probleme bekommen. Alle Anschlüsse befinden sich auf der rechten Seite des Gerätes. Auf der Rückseite findet man noch den Composite, LAN und Kopfhörer-Anschluss sowie einen kleinen Joystick unten rechts zur direkten Bedienung. Die Rückseite ist mit mattem Plastik überzogen und bietet keinen visuellen Hochgenuss. Die Front des Gerätes gefällt uns hier schon besser. Das Display ist in einen sehr schmalen Rahmen eingefasst, welcher einen Abschluss in Metall-Optik findet. Mittig an der Unterseite ist das TCL-Logo und ein Lichtelement angebracht, welches bei der Bedienung des U58S7806S leuchtet. Der flache 4K Fernseher kann auch mit einer VESA-genormten Halterung (400 x 200 mm) an der Wand befestigt werden. Neben dem TV-Gerät mit Stromkabel und der Standard-Fernbedienung gibt es neben einem kleinen Quick-Setup eigentlich kein weiteres Zubehör im Lieferumfang.

Der Standfuss des S78 sieht nicht nur gut aus, der TV lässt sich auch ganz leicht drehen

Der Standfuss des S78 sieht nicht nur gut aus, der TV lässt sich auch ganz leicht drehen

rahmen-s78

Das Display hat einen schmalen Rahmen, welcher mit Metall-Applikationen an der Seite

Inbetriebnahme des U58S7806S

Beim ersten Anschalten des U58S7806S wird man erst einmal durch die Einstellungen geführt. In 5 Schritten stellen wir unser Herkunftsland ein, verbinden uns mit dem Heimnetzwerk (LAN oder WLAN) und führen den Sendersuchlauf durch. Der Sendersuchlauf kann für alle drei Tuner (DVB-T2/C/S2) gestartet werden. Eine Vorauswahl welcher Tuner für den Suchlauf genutzt werden soll gibt es nicht. Wer die jeweilige Empfangsart nicht benötigt springt einfach zum nächsten Punkt. Der Sendersuchlauf kann nach Profilen gestartet werden. Wer z.B. Kabel Deutschland HD+ oder Sky hat, kann dieses auswählen und bekommt die HD+ Kanäle und/oder Pay-TV Kanäle weiter vorne angegeben. Man kann aber auch einfach nach Satellit (im Test Astra 19.2° Ost) suchen. Bei unserem Testgerät wurden alle Sender egal ob frei oder verschlüsselt in SD, HD und Ultra HD Auflösung gefunden. Die Senderliste war aber leider nicht optimal eingestellt so das wir die Sender erst umsortieren mussten. Auch eine Suche nach Sendern fehlt wohl in den Optionen, was das Auffinden eines bestimmten Senders schwierig gestaltet. Der Sendersuchlauf an sich hat etwas länger gedauert als erwartet. Gut 7 Minuten braucht der U58S7806S bis alle Sender gefunden wurden.

Bedienung & Konfiguration

Wir nehmen die Fernbedienung in die Hand und sind erst mal „erschlagen“. Die Fernbedienung ist relativ groß und leicht nach innen gewölbt. Diese Wölbung bringt aber keinerlei Vorteile, hier hätte man sich einfach an einem klassischem flachen Design orientieren sollen. Auch das Klick-Geräusch ist auf die dauer nervig. Eine kleinere Fernbedienung mit weicheren Tasten wäre uns lieber gewesen. Wir hatten im Nachgang mit TCL ein Gespräch und dem Produktmanagern ist die „schlechte“ Fernbedienung auch ein Dorn im Auge. Deshalb ist diese bereits bei der S88 Serie und den neueren Serien nicht mehr vorhandne. Wen dies stört, sollte auf eine Fernbedienung eines Drittanbieters wechseln oder die TCL nScreen Pro App auf sein Smartphone installieren. Über diese lässt sich der TV steuern, Einstellungen vornehmen oder man nutzt die Mirroring-Funktion und streamt Filme, Videos und Musik vom mobilen Gerät direkt auf den TV.

Die Schaltzeiten zwischen den TV-Sendern bewegt sich zwischen 2,5 und 4 Sekunden. Wer gerne schnell zwischen den Kanälen zappt, sollte vielleicht einen etwas flotteren externen Receiver an den Fernseher anschließen. Für die täglichen Lieblings-Shows und etwas durch die Kanäle schalten ist die Performance aber ausreichend. Über die Taste „Smart TV“ an der Fernbedienung wird die „Smart TV 2“-Oberfläche aufgerufen. Auf dieser findet der Nutzer eine personalisierte Oberfläche wieder, die auch an die eigenen Vorlieben angepasst werden kann. Mediatheken von ARD & ZDF, Youtube,Viewster und viele weitere Apps und soziale Netzwerke stehen dem Nutzer zur Verfügung. Über die Menü-Taste kann man schnell auf die Einstellungen, verschiedene Signalquellen (USB, DLNA etc.) und das Netflix 4K Angebot zugreifen. Das Ultra HD Angebot von Amazon Instant Video wird leider nicht unterstützt.

Über „Optionen“ kommt man in das „Herz“ des Fernsehers. Alle wichtigen Einstellungen zu Bild-, Ton-, Software- und Diensten werden hier eingestellt. Wer den TCL U58S7806S gerade aufgestellt hat, sollte auf jeden Fall die Bildeinstellungen anpassen. Viele Bildverbesserungs-Technologien sind anscheinend in den Werkseinstellungen deaktiviert. So sollte auf jeden Fall die Local Dimming Funktion und die Schwarzwert-Verbesserung aktiviert werden. In den Optionen stehen dem Nutzer auch vorgefertigte Bild- und Tonmodi zur Verfügung. Am besten haben uns hier die Standard- und Kino-Einstellung gefallen. Für dunklere Filme, Western oder Horror Movies eignet sich der Kino-Modus am besten. Wer das laufende Fernsehprogramm, farbenprächtige Filme oder Serien verfolgt, sollte aber die Standard-Einstellung nutzen.

Bildqualität, Streaming und Media-Player

Wir haben den U58S7806S mit verschiedensten Inhalten gefüttert und unter verschiedenen Lichtbedingungen getestet. Was auffällt, ist, dass das große Display etwas spiegelt. Man sollte also, wie auch bei allen anderen TV-Modellen, direkten Lichteinfall von Fenstern oder künstlichen Leuchtquellen vermeiden. Bei normalem Tageslicht fallen nur bei sehr dunklen Szenen die Spiegelungen ins Auge. Folgende Inhalte haben wir auf dem 4K Fernseher getestet:

TV-Übertragung in SD, HD, Ultra HD

Der TV macht auch bei SD Inhalten einen passablen Eindruck

Der TV macht auch bei SD Inhalten einen passablen Eindruck

...bei HD und UHD Inhalten nimmt die Qualität aber deutlich zu

…bei HD und UHD Inhalten nimmt die Qualität aber deutlich zu

Der U58S7806S verfügt über einen integrierten Upscaler, welche die Bildinhalte auf 3.840 x 2.160 Bildpunkte hochrechnet. SD Signale über Satellit sind leider einfach nicht für so einen großformatigen Fernseher geschaffen worden und das sieht man stellenweise auch. Wer sich z.B. die Öffentlich-Rechtlichen in SD antun will, kann das gerne tun. Die HD-Varianten der Sender sehen hier aber bedeutend besser aus. Vor allem bei einem so hochauflösenden TV-Gerät sollte man ggf. auch über ein HD+ Abonnement nachdenken. HD-Sender sehen wie bereits erwähnt schon viel besser aus. Wir haben uns durch das HD-Angebot von Arte, Servus TV, ARD, ZDF und Co. gezappt und konnten das Programm richtig genießen. Der Ultra HD Testsender von Astra und HD+, sowie die ersten freien 4K Sender „Insight UHD“ und „Fashion 4K“ beeindruckten uns am meisten. Das Programm zeigt eindrucksvoll, wie wir vielleicht in ein paar Jahren unser TV-Programm konsumieren werden. Das Bild ist detailreich, scharf und farbenfroh. Der U58S7806S zeigt sich bei den UHD-Sendern von seiner besten Seite und kann uns auch über selten aufkommende Bildruckler oder Artefakte im normalen SD und HD Programm hinwegtrösten.

TCL U58S7806S 147 cm (58 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)

Preis: EUR 649,11

(0 Kundenrezensionen)

3 neu & gebraucht ab EUR 649,11

4K Streaming (Netflix)

Als nächstes testeten wird 4K-Material von Netflix und Amazon Video. Die Netflix App ist bereits auf dem 4K TV von TCL installiert und spielt die UHD-Inhalte auch problemlos ab. Eine Amazon Video App ist leider nicht installiert, weswegen wir die Amazon Fire 4K TV Box angeschlossen haben, welche 4K Serien und Filme von beiden VOD-Anbietern wiedergeben kann. Wir haben uns für ein paar Szenen aus Mozart in the Jungle (Amazon Originals), Marco Polo (Netflix Originals) und die Pilotfolge von Man in the High Castle (Amazon Originals) angesehen. Die Bildqualität ist teilweise leider nicht so detailreich wie die Inhalte der UHD-Sender. Das liegt aber nicht am Fernseher, sondern an den niedrigeren Bitraten mit denen die Videos gestreamt werden. Einen Unterschied zu einem normalen HD-Bild gibt es aber auf jeden Fall. Bei den normal belichteten Szenen gibt der U58S7806S ein gutes Bild wieder. Probleme gibt es bei extrem dunklen Szenen mit hellen Bildpunkten. Auch ist die Helligkeitsverteilung nicht besonders homogen, so dass die unteren Ecken etwas heller wirken. Das fällt aber nur bei dunklen Szenen ins Gewicht.

Auch FHD-Streams (Lost) sehen auf dem 4K TV gut aus

Auch FHD-Streams (Lost) sehen auf dem 4K TV gut aus

Blu-ray

Wir haben uns „Guardians of the Galaxy“ (2D), „Mad Max: Fury Road“ (2D) und „Minions“ (2D) auf dem U58S7806S angesehen und waren mit der Bildqualität zufrieden, aber nicht überwältigt. Bei helleren, farbenprächtigen Filmen wie „Minons“ kann man sehr viel Spaß mit dem TV haben. Wird das Bild etwas dunkler und kontrastreicher wie bei Guardians of the Galaxy oder Mad Max, ist auf jeden Fall der Kino-Modus zu empfehlen. Bei einzelnen Szenen kommen auch wieder die Schwächen der Edge-LED Hintergrundbeleuchtung zum tragen.

Ton

Ein Audio-Feuerwerk ist von der S78 Serie nicht zu erwarten, zumindest nicht für dieses Preisgefüge. Wer einen Film genießen möchte, sollte auf jeden Fall über eine externe Soundanlage verfügen. Egal wie lange man sich in den Einstellungen aufhält eine extrem klanggewaltige Soundwiedergabe war dem S78 nicht zu entlocken. In den Voreinstellungen gefielen uns die Modi „Musik“ für das normale TV-Programm und „Kino“ für Filme am besten. Eine ausgewogene Balance von satten Bässen und klaren Höhen ist nicht zu erreichen. Die Soundqualität würden wir als Befriedigend einstufen.

Fazit zum U58S7806S

58 Zoll 4K Fernseher mit HDMI 2.0 (HDCP 2.2), HEVC-Decoder, Triple Tuner, Smart TV Funktionalitäten inkl. 4K Streaming (Netflix) für 1.000 Euro klingt fair – ist es auch. Wer sich zu diesem Preis ein Bild- und Klangfeuerwerk erwartet wird enttäuscht, muss aber auch realisieren, dass wir uns hier nicht im High-End-Bereich befinden. Wir können uns gut vorstellen, dass der TV mit ein paar externen Zuspielern, z.B. einem 4K Satellitenreceiver oder einem Amazon Fire TV 4K richtig Spaß machen kann. Die Software könnte mit ein paar Updates noch etwas flotter gemacht werden. Die Amazon Rezensenten sehen den TCL U58S7806S aktuell bei 3.5 von 5 Sternen. Wir würden dem TV ebenfalls eine Bewertung von über 3 Sternen geben. Es gibt Potential für Verbesserungen, TCL macht aber auch vieles richtig. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist auf jeden Fall gut.

Wer etwas auf seinen Geldbeutel achten muss, der sollte die TV-Geräte von TCL in Erwägung ziehen. Wer vor dem Kauf noch etwas Zeit verstreichen lassen möchte, kann auch Nachfolger der S79 Serie beobachten, welche in den nächsten Wochen in den Handel kommen:

TCL U50S7906 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner DVB-T2 HEVC H.265, Smart TV)

Preis: EUR 551,71

3.4 von 5 Sternen (9 Kundenrezensionen)

8 neu & gebraucht ab EUR 479,10

TCL U55S7906 140 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner DVB-T2 HEVC H.265, Smart TV)

Preis: EUR 515,76

3.4 von 5 Sternen (9 Kundenrezensionen)

14 neu & gebraucht ab EUR 515,76

TCL U65S7906 165 cm (65 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner DVB-T2 HEVC H.265, Smart TV)

Preis: EUR 1.120,86

3.4 von 5 Sternen (9 Kundenrezensionen)

1 neu & gebraucht ab EUR 1.120,86

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
TCL U58S7806S Test – Viel Bild für wenig Geld
3.5 (70%) 10 Bewertung[en]