Über 100 Ultra HD Filme ab September auf Videoload

3
Videoload
Videoload

Die Telekom-Tochter „Videoload“ könnte mit dem Start ihres Ultra HD Angebotes zum größten Anbieter von 4K Filmen in Deutschland werden. Mit über 100 Filmen in Ultra HD Auflösung möchte die Telekom ihr Video-on-Demand-Portal „aufmotzen“.


Die Telekom möchte ihr Videoload-Angebot wieder attraktiver gestalten und Filme in 4K / Ultra HD Auflösung anbieten. Lt. Sebastian Luaskzyk, seines Zeichens Leiter des Video-on-Demand Bereichs bei der Telekom, soll das bereits im September dieses Jahres geschehen. Besitzer eines 4K Fernsehers, soll das Angebot ähnlich wie bei Netflix oder Amazon Instant Video über eine App angeboten werden. Welche Hersteller mit Videoload zusammen arbeiten und das 4K-Streaming der Telekom anbietet, ist noch nicht bekannt. Und die Telekom geht noch einen Schritt weiter. Ultra HD und HDR (High Dynamic Range) Inhalte sollen auch bald das das lineare Programmangebot von „Entertain“ verbessern.

Videoload muss sich gegen Netflix und Amazon behaupten

Videoload hat es sicherlich schwer gegen die „All You Can See“ Angebote von Netflix und Amazon Instant Video anzukommen. Sich im noch frischen Ultra HD Streaming-Markt zu etablieren wird auch nicht einfach. TV-Hersteller gehen ganz gezielt Kooperationen mit Streaming-Partnern ein, so setzte Samsung schon seit jeher auf Netflix und LG fokussiert aktuell Amazon Instant Video. So einfach wird das UHD-Angebot von Videoload vielleicht nicht seinen Weg auf die TV-Geräte der „Großen“ finden, möchten diese nicht ihre Kooperations-Partner verärgern. Videoload fehlen auch exklusive Inhalte, welche Netflix und Amazon Instant Video in Form von eigens produzierten Serien bereitstellen. Sollte das Film-Angebot aber überzeugen, dann könnte sich Videoload viele Kunden in diesem frischen Marktsegment sichern.

Via: areadvd.de

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Über 100 Ultra HD Filme ab September auf Videoload
3.4 (68%) 5 Bewertung[en]

3 KOMMENTARE

  1. Dass 4K-wiedergabe am PC absichtlich von Anbietern wie Netflix, Amazon o.ä. unterdrückt wird, selbst wenn die Kopierschutzkette nirgends unterbrochen wurde, ist eine Frechheit hoch 100. Ich setze etwas Hoffnung in die von Amazon versteckt gehaltene „Nvidia shield tv“box, die 35mal mehr Leistung bringt als selbst das neue 2015erFireTV böxchen.
    WENN die raffgier der Unternehmen PCs ausblockt, blocke ich die Unternehmen aus, denn ich kann ja auch Geld in böseH&ck$r stecken. Da krieg ich den Film wenigstens endlich zu sehen.
    Und selbst uber den Analogen umweg…
    hey ich würde ja auch n 10er pack bluerays im handel kaufen wenn da endlich der Film drauf ist. Aber es gibt ja einfach nix. Ein invest in einen TV tätigen immer weniger angesichts des ständigen Normen wechsels und der lahmen technik im tv. Noch dazu bei dem Programmierten Defekt nach Ablauf der Garantie.

    Da kuk ich lieber gleich nur noch YouTube

    • Hallo Dr. Who, das ist sicherlich keine Absicht von Netflix und Amazon, es ist technisch einfach noch nicht möglich. Soweit ich informiert bin, gibt es noch keinen Laptop, welcher einen HDMI 2.0 Ausgang mit HDCP 2.2 besitzt. Auch 4K Monitore unterstützen oft kein HDMI 2.0 mit HDCP 2.2. Grafikkarten gibt es nur wenige die diese Voraussetzungen erfüllen. Es liegt also vor allem an den Computer- und Monitorherstellern die neuen Standards flächendeckend zu integrieren. Ansonsten macht eine 4K-Wiedergabe für Netflix, Amazon und Co. einfach keinen Sinn.

  2. Heute ist der 25.09.2015 bei Videoload noch weit und breit keine 4k Videos. Oder meinst du September 2016. Haben ja noch ein paar Tage Zeit. Aber allein der Glaube fehlte mir. Telekom und 4K das paßt nicht zusammen. Soviel werden auch nicht in den Genuss kommen, es fehlt einfach die Geschwindigkeit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here