Immer mehr Deutsche können mit dem Begriff „Ultra HD“ etwas anfangen, das geht aus einer Umfrage des Astra-TV-Monitor hervor. Fast die Hälfte der Deutschen (49.1 Prozent) verbinden mit Ultra HD den neuen TV-Standard. 


Das „Ultra HD“ für bessere Bildqualität steht, ist bereits 18.7 Millionen TV-Haushalten bekannt. Fünf Prozent mehr als noch im Vorjahr. „Das Thema ultrascharfes Fernsehen kommt bei immer mehr Menschen in Deutschland an – und weckt Begehrlichkeiten“, erklärt Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer bei Astra Deutschland. Während man im laufenden TV-Programm nur selten einmal auf eine Werbeeinblendung eines Ultra HD Fernsehers stößt, so sind dich hochauflösenden TV-Geräte aus Technik-Märkten, Prospekten und Online-Angeboten gar nicht mehr wegzudenken. In diesem Jahr gibt es mit der 4K Blu-ray und dem ersten großen 4K-Sender weitere gute Gründe auf Ultra HD umzusteigen.

Über 1 Millionen 4K Fernseher in Deutschland

Bereits 1.1 Millionen Ultra HD-fähige TV-Geräte wurden sei 2013 in Deutschland verkauft. Gut 73 Prozent zeigten sich mit dem Kauf ihres Fernsehers zufrieden. Vor allem Käufer die ihr TV-Programm über Satellit empfangen, konnten die bessere Bildqualität der ersten UHD-Kanäle bestätigen. In dieser Gruppe waren 86 Prozent mit dem Kauf ihres 4K Fernsehers voll zufrieden. Bei Empfängern von Kabelfernsehen waren es aufgrund von fehlenden UHD Inhalten nur 71 Prozent.

Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführung Astra Deutschland: „Ultra HD wird sich schneller durchsetzen als HD. Der Trend geht eindeutig in Richtung größere Fernseher. 2015 war schon jedes dritte gekaufte Gerät größer als 45 Zoll. Bei solchen Bildschirmdiagonalen wird ein Signal mit der bestmöglichen Qualität immer wichtiger.“

Das die Bekanntheit von „Ultra HD“ in diesem Jahr noch weiter steigen wird steht außer Frage. Vor allem der Start der 4K Blu-ray Anfang April sollte die Bekanntheit des neuen Standard erhöhen. Wolfgang Elsäßer gab letzte Woche gegenüber der Deutschen Presse-Agentur bekannt, dass er mit dem Start eines großen Ultra HD Senders noch in diesem Jahr rechnet. „Es gibt keinen großen Sender, der nicht mit Ultra-HD experimentiert“, so Elsäßer. Bei den vorhandenen 4K-Sendern handelt es sich größtenteils um Demokanäle und Nischen-Sender wie der Mode-Kanal Fashion 4K oder der Shopping-Sender pearl.tv.

Der Astra-TV-Monitor wird jährlich in Zusammenarbeit mit TNS Infratest in Auftrag gegeben. 6.000 TV-Haushalte werden dabei befragt.

Via: Digitalfernsehen.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

„Ultra was?“ – Immer mehr Deutsche kennen Ultra HD
4.5 (90%) 6 Bewertung[en]