Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat auf der ANGA COM 2017 die Abschaltung für das analoge Fernsehprogramm eingeläutet. Die Gute Nachricht: Dafür werden Kapazitäten und finanzielle Mittel für einen Regelbetrieb in 4K / UHD Auflösung frei!


Anzeige

Da bereits 95+ Prozent der Kabelhaushalte von Unitymedia ihr TV-Programm bereits digital empfangen, ist die Analogabschaltung sicherlich vertretbar. Am 01. Juni 2017 werden die ersten Programme im südlichen Baden-Württemberg abgeschalten. In insgesamt fünf Etappen werden alle analogen Sendebereiche vom Netz genommen. Den „Platz“ möchte Unitymedia nutzen um das Angebot an digitalen HD-Inhalten zu erweitern und ihren ersten linearen 4K / UHD Sender an den Start zu bringen. Bereits im Herbst 2017 geht der erste 4K-Sender live, um welches Programm es sich handelt, gab Geschäftsführer Lutz Schüler noch nicht preis.

Lutz Schüler, Geschäftsführer Unitymedia:„Das digitale Zeitalter im Fernsehen ist für Unitymedia-Kunden endgültig angebrochen. Als erster Kabelnetzbetreiber in Deutschland verabschieden wir uns von der veralteten Analogtechnik. Damit setzen wir unsere langjährige Digitalisierungsstrategie im Sinne unserer Kunden konsequent fort. Auch in Zukunft werden unsere Kunden von neuen digitalen Unterhaltungsangeboten profitieren.“

Via: Unitymedia

 

Unitymedia: 4K / UHD im Kabel nach Analogabschaltung
4.9 (97.14%) 7 Bewertung[en]