Phi­lips (Fun­ai) hat das Erschei­nungs­da­tum für sei­ne 4K Ultra HD Blu-ray Play­er in den USA bekannt­ge­ge­ben. Der Phi­lips BDP7501 & BDP7301 gehen ab Juni 2016 für 399 $US in den Ver­kauf. 


Käu­fer in den USA kön­nen sich bald zwi­schen drei 4K / Ultra HD Blu-ray Play­er Model­len ent­schei­den: dem Samsung UBD-K8500 und den neu­en Play­ern BDP7501 & BDP7301 von Phi­lips (Fun­ai) (Der Pana­so­nic DMP-UB900EGK ist in den USA noch nicht erschie­nen). Die bei­den Model­le bie­ten die glei­chen Fea­tures, unter­schei­den sich ledig­li­ch im Desi­gn. Der BDP7501 (Bei­trags­bild) bekommt ein gebürs­te­tem Metall-Look, wäh­rend der BDP7301 eine schwar­ze Kla­vier­lack-Optik ver­passt bekommt. Im Juni 2016 wer­den die Play­er in Nord Ame­ri­ka für 399 $US in den Han­del kom­men. Die Play­er wur­den bereis auf der CES 2016 in Las Vegas ange­kün­digt.

Philips BDP7501 & BDP7301 für 399 $US

Die 4K Blu-ray Play­er unter­stüt­zen neben der neu­en UHD-Blu-ray auch älte­re For­ma­te wie CDs, DVDs, HD Blu-rays und 3D Blu-rays. Auch HDR-Meta­da­ten (HDR-10) wer­den vom Play­er unter­stützt. Wei­te­re Anfor­de­run­gen des UHD-Stan­dards wie der erwei­ter­te BT.2020 Farb­raum oder 60Hz Wie­der­ga­be sind eben­falls mit an Bord. Im Bereich Sound­wie­der­ga­be wer­den Dol­by Tru­eHD und DTS-HD Mas­ter Audio, somit auch Dol­by Atmos und DTS:X unter­stützt. Der inte­grier­te Medi­a­play­er spielt AVI, Divx, m2ts, MP3 und MPEG Datei­en ab. Ob auch HEVC (h.265) kom­pri­mier­te Video­da­tei­en wie­der­ge­ge­ben wer­den kön­nen ist nicht kom­mu­ni­ziert.

Zwei HDMI-Ausgänge

Wie bereits die 4K Blu-ray Play­er von Samsung und Pana­so­nic, ver­fü­gen die BDP7501 und BDP7301 Model­le über zwei HDMI-Aus­gän­ge. Einen HDMI 2.0a mit HDCP 2.2 und einen HDMI 1.4a für eine sepa­ra­te Audio­wie­der­ga­be. Inte­grier­tes WiFi (802.11ac), ein Ether­net- und ein USB 3.0 Anschluss sind eben­falls im schlan­ken Play­er unter­ge­bracht.

Erscheinen die 4K Blu-ray Player in Deutschland?

Ob die Play­er auch in Deutsch­land, viel­leicht in ver­än­der­ter Form erschei­nen ist unge­wiss. In den USA ver­treibt der Her­stel­ler Fun­ai unter dem Namen Phi­lips sei­ne Elek­tro­nik-Gerä­te, in Euro­pa ist es TP-Visi­on. Die bei­den Fir­men haben außer dem „Deck­na­men“ nichts gemein­sam, ledig­li­ch bei der TV-Pro­duk­ti­on gibt es Über­schnei­dun­gen. In Deutsch­land ist sind wei­ter­hin nur die 4K Blu-ray Play­er von Samsung und Pana­so­nic erhält­li­ch. „Recht­zei­tig zu den Fei­er­ta­gen“ möch­te Oppo mit einem eige­nen Wie­der­ga­be­ge­rät in den Rega­len ste­hen. Bis dahin sind aber noch ein paar Mona­te Zeit.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

USA: Phi­lips 4K Blu-ray Play­er erscheint Juni 2016
5 (100%) 1 Bewertung[en]