Vimeo bereitet sich auf das Ultra HD Zeitalter vor. „4K ist der nächste logische Schritt“ gab Andrew Pile, CTO bei Vimeo in einem Interview bekannt. Wann Vimeo Ultra HD Videos für seine Nutzer bereitstellt ist aber noch ungewiss. Ab 2015 soll der 720p Standard langsam durch 2K und 4K abgelöst werden. Einen ersten Vorgeschmack bietet die 3. Staffel der Webserie „Video Game High School“ welche über die Vimeo-on-Demand Plattform zum Download in Ultra HD Auflösung bereitsteht.

Vimeo fehlen (noch) die Ressourcen für 4K Streaming


Während Youtube bereit seit Jahren Videos in 4K Auflösung anbietet und bereits an 60p Wiedergaben und 5K Auflösung arbeitet, ist Vimeo immer noch im „Full-HD-Zeitalter“ gefangen. Das Videoportal möchte seinen Nutzern schnellstmöglich das Hochladen und die Wiedergabe von Videos in Ultra HD Auflösung ermöglichen. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg. Die Ressourcen und Datenverbindungen von Vimeo reichen dafür einfach noch nicht aus. Auch die Nutzer verfügen meist nicht über die benötigte Bandbreite um das Datenvolumen, welches beim 4K Streaming anfällt, stemmen zu können.

6 Gigabyte für 30 Minuten 4K Vergnügen

4K-Dateien sind extrem groß. Ohne Komprimierung und/oder Einbußen bei der Bildqualität ist es fast nicht möglich 4K Videos ohne langen Vorlauf und ohne Unterbrechungen über den Browser streamen zu können. Eine Episode der Webserie „Video Game High School“ mit 30 Minuten Laufzeit ist ca. 6 Gigabyte groß. Das dieses Problem nicht nur von Vimeo gelöst werden kann, verstehen auch die Kunden selbst.

Ultra HD Trailer der Webserie "Video Game High School"

Ultra HD Trailer der Webserie „Video Game High School“

4K ist nicht alles – Nutzererlebnis verbessern

4K / Ultra HD hat noch einen langen Weg vor sich. Besitzer eines 4K Fernsehers oder Monitors kann man mit recht als „Early Adopter“ bezeichnen. Die installierte Basis von 4K Geräten im Gegensatz zu Full-HD ist noch sehr gering und wird erst in den Jahren 2020 bis 2022 den Full-HD Standard einholen. Die 4K Wiedergabe bei Vimeo wird kommen, doch das Videoportal möchte vor allem das Erlebnis für den Hauptteil der Nutzer verbessern. Dafür hat das Unternehmen die Videobearbeitungs-App Cameo erworben, die es dem Kunden ermöglicht, Videos einfach zu schneiden, zu ordnen und zu bearbeiten. Parallel dazu versucht Vimeo seine Plattform auf Smartphones, Tablets, PC und TV-Geräten zu verbessern. Da jedes Gerät anderen Voraussetzungen und Qualitätsansprüche mit sich bringt, wird diese Mammutaufgabe den Start der Ultra HD Wiedergabe leider zusätzlich verzögern.

Via: player.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Vimeo in Ultra HD – Webserie „Video Game High School“ als Download
Bewerte diesen Artikel