Vimeo berei­tet sich auf das Ultra HD Zeit­al­ter vor. „4K ist der nächs­te logi­sche Schritt“ gab And­rew Pile, CTO bei Vimeo in einem Inter­view bekannt. Wann Vimeo Ultra HD Videos für sei­ne Nut­zer bereit­stellt ist aber noch unge­wiss. Ab 2015 soll der 720p Stan­dard lang­sam durch 2K und 4K abge­löst wer­den. Einen ers­ten Vor­ge­schmack bie­tet die 3. Staf­fel der Web­se­rie „Video Game High School“ wel­che über die Vimeo-on-Demand Platt­form zum Down­load in Ultra HD Auf­lö­sung bereit­steht.

Vimeo fehlen (noch) die Ressourcen für 4K Streaming


Wäh­rend Youtube bereit seit Jah­ren Videos in 4K Auf­lö­sung anbie­tet und bereits an 60p Wie­der­ga­ben und 5K Auf­lö­sung arbei­tet, ist Vimeo immer noch im „Full-HD-Zeit­al­ter“ gefan­gen. Das Video­por­tal möch­te sei­nen Nut­zern schnellst­mög­li­ch das Hoch­la­den und die Wie­der­ga­be von Videos in Ultra HD Auf­lö­sung ermög­li­chen. Bis dahin ist es aber noch ein lan­ger Weg. Die Res­sour­cen und Daten­ver­bin­dun­gen von Vimeo rei­chen dafür ein­fach noch nicht aus. Auch die Nut­zer ver­fü­gen meist nicht über die benö­tig­te Band­brei­te um das Daten­vo­lu­men, wel­ches beim 4K Strea­m­ing anfällt, stem­men zu kön­nen.

6 Gigabyte für 30 Minuten 4K Vergnügen

4K-Datei­en sind extrem groß. Ohne Kom­pri­mie­rung und/oder Ein­bu­ßen bei der Bild­qua­li­tät ist es fast nicht mög­li­ch 4K Videos ohne lan­gen Vor­lauf und ohne Unter­bre­chun­gen über den Brow­ser strea­men zu kön­nen. Eine Epi­so­de der Web­se­rie „Video Game High School“ mit 30 Minu­ten Lauf­zeit ist ca. 6 Giga­byte groß. Das die­ses Pro­blem nicht nur von Vimeo gelöst wer­den kann, ver­ste­hen auch die Kun­den selbst.

Ultra HD Trailer der Webserie "Video Game High School"

Ultra HD Trai­ler der Web­se­rie „Video Game High School“

4K ist nicht alles – Nutzererlebnis verbessern

4K / Ultra HD hat noch einen lan­gen Weg vor sich. Besit­zer eines 4K Fern­se­hers oder Moni­tors kann man mit recht als „Ear­ly Adop­ter“ bezeich­nen. Die instal­lier­te Basis von 4K Gerä­ten im Gegen­satz zu Full-HD ist noch sehr gering und wird erst in den Jah­ren 2020 bis 2022 den Full-HD Stan­dard ein­ho­len. Die 4K Wie­der­ga­be bei Vimeo wird kom­men, doch das Video­por­tal möch­te vor allem das Erleb­nis für den Haupt­teil der Nut­zer ver­bes­sern. Dafür hat das Unter­neh­men die Video­be­ar­bei­tungs-App Cameo erwor­ben, die es dem Kun­den ermög­licht, Videos ein­fach zu schnei­den, zu ord­nen und zu bear­bei­ten. Par­al­lel dazu ver­sucht Vimeo sei­ne Platt­form auf Smart­pho­nes, Tablets, PC und TV-Gerä­ten zu ver­bes­sern. Da jedes Gerät ande­ren Vor­aus­set­zun­gen und Qua­li­täts­an­sprü­che mit sich bringt, wird die­se Mam­mut­auf­ga­be den Start der Ultra HD Wie­der­ga­be lei­der zusätz­li­ch ver­zö­gern.

Via: player.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel