Mit dem Vodafone TV Center 2000 bringt der Telekommunikationsanbieter seine erste Set-Top-Box mit 4K / Ultra HD Unterstützung auf den Markt. Höhere Geschwindigkeit, bessere Internetanbindung und TV-Übertragungen in UHD sind die Highlights des TV Center 2000.


Anzeige

In Zusammenarbeit mit Sagem und Cisco Systems wurde das Vodafone TV Center 2000 entwickelt. Das Design im schlichten Schwarz bekam bereits einen Red Dot Design Awards verliehen. Dabei fügt sich das Gerät in so ziemlich jede HiFi-Landschaft ein und ist zudem noch recht einfach und funktional gestaltet. Das Vodafone TV Center 2000 bekommt man als Hardware-Dreingabe bei einem Vertragsabschluss bei Vodafone. Bestandskunden werden ab Februar 2016 für eine einmalige Zahlung von 59,99 Euro auf das neue Gerät wecheln können, wobei der Festnetz-Vertrag um weitere 24 Monate verlängert wird.

Satellitenempfang in Ultra HD

Mit dem Vodafone TV Center 2000 kann man auf die Premium Pakete von Vodafone, TV-Sendungen sowie auf die Videothek des Anbieters zugreifen. 4K Sender über Satellit, können über die Set-Top-Box ebenfalls empfangen werden. Auf der integrierten 500 GB Festplatte kann man um die 220 Stunden HD-Inhalte aufzeichnen. Auch eine Timeshift-Funktion ist vorhanden. Ob 4K Videosignale aufgezeichnet werden können, ist nicht bekannt. Im Gegensatz zum Vorgänger, arbeitet das TV Center 2000 bis zu 10x schneller, was sich vor allem bei der Menüführung bemerkbar machen soll. Über DLNA kann man Bilder, Fotos oder Videos vom Tablet oder Smartphone in „hoher Qualität“ auf den TV-Bildschirm anzeigen. Über 20 Internetanwendungen, unter anderem „Deezer“, „Arte“ und „Putpat“ werden von der neuen TV-Bot unterstützt. 4K Streaming-Dienste von Netflix oder Amazon Video sind aber nicht darunter.

Kunden welche das IPTV Angebot von Vodafone nutzen möchten, bekommen das TV Center 2000 zu einer Pauschale von 10 Euro pro Monat dazu. Bestandskunden können auf die oben angesprochene Einmalzahlung von 59.99 Euro ab Februar 2016 zurückgreifen.

Vodafone TV Center 2000 einrichten (Video):

Bewerte diesen Artikel