Der neue Trai­ler zu Star Citi­zen in Ultra HD beein­druckt die Gaming-Fan­ge­mein­de. Aber auch die Geschich­te hin­ter dem Spiel ist Gold wert – oder bes­ser gesagt 24 Mil­lio­nen Dol­lar. Der durch die Wing-Com­man­der Rei­he bekannt gewor­de­ne Game-Desi­gner Chris Roberts hat es geschafft, in kür­zes­ter Zeit meh­re­re Mil­lio­nen Dol­lar für sein neu­es Spie­le­pro­jekt zu sam­meln.

Der Sci-Fi Welt­raum­shoo­ter beein­druckt nicht nur mit aller­lei Fea­tures wie Han­dels­sys­tem, rea­li­täts­na­her Flug­phy­sik und gro­ßen Trä­ger­schif­fen, es ist vor allem die bom­bas­ti­sche Gra­fik und der groß­ar­ti­ge Sound wel­che die Fan­ge­mein­de so anspre­chen. Ob das Ent­wick­ler­team den Ansprü­chen der Com­mu­ni­ty gerecht wer­den kann bleibt abzu­war­ten. Das The­ma Finan­zie­rung soll­te für die nächs­ten Jah­ren zumin­dest vom Tisch sein. Viel­leicht wird es in der Zukunft sogar mög­li­ch sein, Star Citi­zen auf einer 4K Ocu­lus Rift Vir­tual-Reat­li­ty-Bril­le zu spie­len. So könn­te man direkt aus dem Cock­pit sei­nes Raum­schif­fes bli­cken.

Bewer­te die­sen Arti­kel