Z Camera E1: Die weltweit kleinste MFT-4K-Kamera

1
E1 4K Kamera mit MFT Bajonett von Z Camera
E1 4K Kamera mit MFT Bajonett

Z Camera möchte mit der E1 die weltweit kleinste Micro Four Thirds Systemkamera mit 4K Videoaufnahmefunktion auf den Markt bringen. Die E1 4K Kamera soll auch bei schlechten Lichtverhältnissen perfekte Bilder liefern und bietet einen unglaublichen Funktionsumfang.


Die Firma Z Camera bittet die Kickstarter-Gemeinde um eine Finanzierung von 42.000 Euro um dieses ambitionierte Projekt zu verwirklichen. Nach kürzester Zeit sind bereits an die 100.000 $US gesammelt worden, somit sollte der erfolgreichen Markteinführung der E1 4K-Kamera nichts mehr im Weg stehen. Während die meisten kompakten 4K Kameras ein fest verbautest Objektiv besitzen, kann die Z Camera’s E1 mit allen MFT (Micro Four Thirds) Objektiven von Panasonic und Olympus bestückt werden. Eine erste Auslieferungsmenge soll bereits nach Ende der Kickstarter-Kampagne für je 699 $US an Unterstützer ausgeliefert werden.

Cinema 4K und Ultra HD Auflösung

E1 4K Kamera mit Micro Four Thirds
E1 4K Kamera mit Micro Four Thirds

Die E1 4K Kamera hat einen 16 Megapixel Sensor und nimmt Videos in 4K Auflösung (4.096 x 2.160) mit 24fps, sowie Ultra HD Videos (3.840 x 2.160) mit 30 Bilder pro Sekunde auf. Die Aufnahmen haben eine Bitrate von 60 Mbps und werden mit dem h.264-Codec im mov-Format abgespeichert. Der interne Akku soll dabei gute 45 Minuten für 4K-Aufnahmen ohne WiFi-Verbindung halten. Neueste MCTF-Technologie soll dabei Bildrauschen und -wackler reduzieren. Auch für die Fotografie ist die E1 interessant. Die Kamera soll eine klasse Performance bei schlechten Lichtverhältnissen bieten und arbeitet dabei im ISO Bereich von 102, 400 bis zu 6400 ISO.

WiFi, Bluetooth 4.o und BLE

Kompatibel mit allen gängigen MFT-Objektiven von Panasonic und Olympus
Kompatibel mit allen gängigen MFT-Objektiven von Panasonic und Olympus

Videos können direkt über HDMI ausgegeben werden, leider aber nur mit maximal 1080p (HDMI 1.4). Ansonsten finden die hochauflösenden 4K Videos auf einer Micro SD-Karte Platz. Über Wifi und Bluetooth 4.0 lässt sich die Kamera mit einem Smartphone oder Tablet verbinden. Damit lässt sich die Kamera auch steuern. Die Kamera kann über einen Monat im Standby-Modus verharren und kann via BLE (Bluetooth Low Energy) einfach „aufgeweckt“ werden.

Wer Interesse an der kompakten E1 4K-Kamera hat, kann sich diese unter der Kickstarter Kampagne zum „Early Bird“-Preis von 549 $US sichern.

Via: Kickstarter.com

Testbilder aufgenommen mit der E1 von Z Camera

yinghuapiao-150x150 jiasha-150x150 huaduo-150x150 Color-run3-150x150 Color-run2-150x150[fusion_separator style_type=“none“ top_margin=“20″ bottom_margin=“20″ sep_color=““ icon=““ icon_circle=““ icon_circle_color=““ width=““ alignment=“center“ class=““ id=““/][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Z Camera E1: Die weltweit kleinste MFT-4K-Kamera
Bewerte diesen Artikel

1 KOMMENTAR

  1. Schön. Aber was ist das Besondere an dem Ding ausser der Grösse und dem Wechselobjektiv ?
    Display oder Sucher scheit es nicht zu geben, zumindest erkennt man keinen Sucher von vorne, und Fotos von der Rückseite gibt es nicht. Akkulaufzeit von 45min ist ein Witz auf dem erbärmlichen GoPro Niveau.

    Kurzum: eine Lumix G70 hat auch Welchseloptik und MFT Sensor, dazu Display und Suche rund kommt für 700 EUR (Body). Fazit: Braucht kein Mensch….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here