Zehn Gründe gegen einen billigen 4K Fernseher – UHD hat seinen Preis!

3

Wer sich einen 4K Fernseher anschaffen möchte, kann sich bereits aus einer großen Auswahl an Herstellern und Modellen seinen Lieblings-TV aussuchen. Es gibt auch bereits mehrere Modelle im Günstig-Segment die weit unter 600 Euro kosten. Die Redaktion von player.de hat drei Modelle von Blaupunkt, Changhong und Hisense getestet und nennt 10 gute Gründe, wieso man sich keinen „Billig-4K-TV“ zulegen sollte. Lieber spart man sich das Geld um später mit einem Mittelklasse- oder Premium-Modell einzusteigen.

10 Gründe gegen billige 4K Fernseher:

  • Schlechter Bedienkomfort
  • Dürftige Einstellungsmöglichkeiten
  • Lückenhafte TV-Ausstattung
  • Abgespecktes Smart-TV
  • Mediaplayer ohne 4K
  • Verfälschte Farben
  • Niedrige Kontraste
  • Geringe Bewegungsschärfe
  • Dürftige 3D Wiedergabe
  • Eingeschränkte Zukunftssicherheit

Damit Käufer in Zukunft auf alle Vorteile und Features des Ultra HD Standards genießen können, verschärft die CEA die Anforderungen für Ultra High Definition Geräte. Nur ein Fernseher der alle Anforderungen erfüllt, darf zukünftig auch das offizielle Ultra HD Logo tragen. Leider lässt das Logo noch auf sich warten. Dieses „Gütesiegel“ wird uns wahrscheinlich ab dem Jahr 2015 begleiten.

Zehn Gründe gegen einen billigen 4K Fernseher – UHD hat seinen Preis!
Bewerte diesen Artikel

3 KOMMENTARE

  1. Also gerade für Hisence Geräte hat es Firmwareupdates gegeben oder wird es noch geben. Diese stellen dann die günstigen 4K wieder in besseres Licht und mal ehrlich, Bedienkomfort ? Scheiss drauf, wenn ich 400€ oder mehr spare…Abgespecktes Smart TV ? Scheiss drauf, wenn ich 400€ oder mehr spare…Dürftige Einstellmöglichkeiten ? Das halte ich für ein Gerücht ! Und bei dem in absehbarer Zeit erhältlichen Bild Material ist jeder noch so schlechte 4K Fernseher besser als diese HD Gurken…Die vielmals nicht einmal in der Lage für ECHTES HD sind…dies ist aber jeder 4K Fernseher und wenn man allgemein den Tests glauben darf gibt es bei 4K Fernsehern laaaaange nicht so gravierende Unterschiede wie bei HD Geräten. Ob sich da dann die Preisunterschiede rechtfertigen wage ich zu bezweifeln…

  2. Wenn man davon ausgeht das man 3000+€ ausgeben möchte kann man da teilweise durchaus zustimmen, allerdings vergisst der nette Herr das manche Menschen zwar gerne Filme schauen, den aber kleine Abstriche zu Gunsten des Preises nichts ausmachen.

    Ich habe mir vor kurzen einen sogenannten „Billigheimer“ von Hisense besorg und ja er hat kleine schwächen die aber nach meiner Meinung eher Bereiche wie das SmartTV und den integrierten Mediaplayer betreffen. Rein Subjektiv ist das Bild mehr als gut! Im Fazit würde ich den Fernseher sofort wieder kaufen.

    Wer sich einen neuen 4K TV kaufen will sollte keinen Bogen um diese Geräte machen. Man sollte sich eher überlegen was einem wichtig ist und auf was man verzichten kann vielleicht ist dann ja doch einer von den sogenannten „Billigheimern“ genau das richtige!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here