Creed 2 – Rockys Legacy 4K Blu-ray im Test: Voll auf die Zwölf

4
Zurück
Nächste

Bildqualität (75%)

Creed 2 wurde mit vollkommen digital aufgezeichnet. Am Ausgang lagen 2.8K an. Zwar war nicht gesichert herauszubekommen, ob davon ein 2K- oder ein 4K-Master erstellt wurde, die meisten Quellen sprechen allerdings von einem 2K. Aufgrund der relativ niedrigen Ursprungsauflösung ist das auch wahrscheinlicher. Die UHD ist also nur eine hochskalierte 4K-Scheibe. Integriert wurden indes ein erweiterter Farbraum im Rahmen von Rec.2020 sowie die höhere Kontrastdynamik – und zwar in HDR10 und Dolby Vision.
Im laufenden Film stellt sich leider ein arg dunkles Bild ein, was dem in vielen Szenen ohnehin relativ dunklen Film nicht gut tut. Zumal die ganz düsteren Nachtszenen deutlich flacher und weniger dynamisch wirken als über die Blu-ray. Hier legt sich bisweilen ein sichtbarer Grauschleier über das Bild, was der BD nahezu fremd ist. Besser erscheinen immerhin die Hautfarben, die etwas mehr Kraft haben. So haben die afroamerikanischen Darsteller über die UHD einen weniger gelblichen Teint und erscheinen natürlicher. In den besser ausgeleuchteten Tageslichtszenen (bspw. bei den atmosphärisch kühlen Trainings-Szenen von Viktor) dunkelt HDR10 ebenfalls ziemlich ab. Auch wenn hier die Durchzeichnung noch besser ist und der Kontrast nicht abflacht, wirkt das Bild leider etwas schmuddeliger.

In den dunklen Bereichen kann HDR10 nicht die Dynamik der Blu-ray halten | Bildquelle: Warner Home Video

Ein deutlich anderes Bild ergibt sich mit Dolby Vision. Wo in den dunklen Szenen (bspw. beim Gespräch zwischen Creed und Rocky nach einer halben Stunde) HDR10 fast keine Differenzierung zwischen Stallones Gesicht und dem grauen Hintergrund zuließ, strahlt sein Gesicht per Dolby Vision wieder hervor. Der grünlich-kontrastschwache Teint weicht einem gesünderen, rosigeren Hautbild. In Sachen Auflösung fällt eine Differenzierung extrem schwer. Zum einen, weil viele Halbtotale nicht wirklich extrem scharf sind, zum anderen, weil die BD in den wenigen guten Shots auch recht knackig ist.

Creed II: Rocky's Legacy [Blu-ray]

Preis: EUR 24,99

3.9 von 5 Sternen (552 Kundenbewertungen)

18 Neu und gebraucht erhältlich ab EUR 12,90

Zurück
Nächste
Avatar
Der echte Filmfan bleibt im Heimkino: Das Bild ist besser, der Sound unmittelbarer und die Sitznachbarn angenehmer - Timo rezensiert seit 2002 mit Leidenschaft (fast) durch alle Genres. Aktuelle Rezensionen findest du auf blu-ray-rezensionen.net

4 KOMMENTARE

  1. Also erstmal…. Creed 1 find ich echt Großartig gemacht. So einen tollen Film hat es schon lange nicht mehr gegeben. Und auch der Rocky Film von 2006 kommt jetzt dadurch besser rüber. Funktioniert jetzt super als Lücken Füller der insgesamten Reihe. Creed 2 ist so Ansich auch gut gemacht nur die andere Syncro macht dem ganzen Film leider kaputt. Es wirkt leider wie ein Fehler im Film. Weil die beiden Teile einfach auch extrem zusammen gehören. Klar in Rocky 1 und 2 funktionierte das ja. Aber da geht’s gar nicht. Ich verstehe auch immer nicht warum man das für die DVD und Blu-ray nicht noch mal nachlegen kann. Wenn sowas mal passiert. Den gäbe es ebend beide Versionen. Einmal mit der Stimme und einmal mit der anderen. 😉

  2. Schade sag ich nur. Ich bezeichne mich als riesigen Sly Fan. Ich gucke sämtliche Rambo und Rocky Teile ungelogen 5 mal im Jahr.. Over the Top nicht mitgezählt haha 🙂
    Aber dieser Film ist für mich leider durchgefallen, auf Grund der Syncro. Hab ihm Kino fast geheult als Sly aus dem Dunkel kam.. Da dachte ich nur nein.. das ist doch nicht.. das hab ich dem Film nicht verziehen und werde ihn deshalb auch nicht nochmal gucken. Da bleib ich lieber bei Teil 1 wenn es denn Creed sein muss!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein