HT-A9: Ist Sonys 360-Spatial-Soundsystem besser als eine Soundbar?

15
Das HT-A9 360-Spatial-Audio-Soundsystem von Sony
Das HT-A9 360-Spatial-Audio-Soundsystem von Sony

Beim Sony HT-A9 handelt es sich um ein 360-Spatial-Heimkinosystem, das frei im Raum platziert werden kann und dank Sound Mapping-Technologie DTS:X und Dolby Atmos überzeugen umsetzen soll.

Etwas überrascht waren wir schon, dass Sony neben seiner neuen Flaggschiff-Soundbar HT-A7000 noch ein neues, innovatives Heimkinosystem vorstellt. Denn wenn der Sony HT-A9 dank 360 Spatial Mapping-Technologie wirklich so gut funktioniert, wie es uns die Pressemitteilung weismachen möchte, dann bildet das Gerät vielleicht die nächste Evolutionsstufe im Heimkino-Sound. Dabei kombiniert Sony die Vorzüge einer Soundbar (einfache Einrichtung und geringer Platzverbrauch) mit einer vollwertigen 3D-Soundanlage (raumfüllendes Audio-Erlebnis) – zumindest auf dem Papier. (Hier geht es direkt zum Preisvergleich)

Ansprechendes, drahtloses Design

Die vier separaten Lautsprecher-Boxen der HT-A9 sind jetzt nicht gerade klein, wirken durch ihr Design aber weniger aufdringlich als z.B. eine schwarze Soundbar
Die vier separaten Lautsprecher-Boxen der HT-A9 sind jetzt nicht gerade klein, wirken durch ihr Design aber weniger aufdringlich als z.B. eine schwarze Soundbar

Im Lieferumfang des Sony HT-A9 Soundsystem sind vier Lautsprecher enthalten, die drahtlos mit der Steuerbox kommunizieren. Die Modelle sollen dank „Omnidirectional Block-Design“, ihrer zylindrischen Form und der hellen, perlgrauen Farbe in so ziemlich Interieur einbringen. Die Flache Rückseite der Lautsprecher inkl. Öse erlaubt zudem eine unkomplizierte Wandinstallation. Die Steuerbox ist ein kleiner „schwarzer Kasten“, der dank seiner drahtlosen Kommunikation optimal in der Nähe der Signalgeber (TV-Geräte, Konsolen, 4K Blu-ray Player) aufgestellt werden kann. Dazu gibt es noch eine stylische Fernbedienung (RMT-AH508U).

Innovatives Design mit X-Balanced-Speakern

Raumfüllender, immersiver Klang, unabhängig von der Positionierung der HT-A9 Lautsprecher
Raumfüllender, immersiver Klang, unabhängig von der Positionierung der HT-A9 Lautsprecher

Jeder der vier Lautsprecher verfügt über drei Treiber. Zwei davon nutzen Sonys X-Balanced-Speaker Units, die dank rechteckiger Form die Membranfläche maximieren, um sattere Bässe und klare Höhen wiederzugeben. Für Dialoge und Effekte zeigt sich vor allem der Wide Directivity-Tieftöner verantwortlich, der dank seiner konkaven Form nur eine minimale Tiefe aufweist. Dieser arbeitet zusammen mit dem 19mm-Softkalotten-Hochtonlautsprecher,  für einen klaren, natürlichen Klang. Jeder Speaker besitzt zudem einen Upfiring-Lautsprecher der Schall von der Decke reflektiert und den Höher so auch mit Audioinformationen von Oben versorgt.

HT-A9-Soundsystem mit 12 „Phantom-Lautsprechern“

Der Clou ist wie die Lautsprecher des HT-A9 Soundsystem miteinander kommunizieren. Spatial Sound heißt übersetzt nicht viel anderes als 3D-Audioeffekte. Bedeutet, der Zuhörer nimmt Effekte nicht nur in der horizontalen Surround-Ebene wahr, sondern auch aus Höhenkanälen. Das Prinzip dürfte den meisten von DTS:X und Dolby Atmos bekannt sein – welche übrigens beide von der Sony HT-A9 unterstützt werden. Der 360 Spatial Sound von Sony basiert auf einer Schallfeldoptimierung, die auf „innovativer Weise“ die Höhe und Position des Lautsprechers in Abhängigkeit mit den anderen Lautsprechern ermittelt. Um dies zu bewerkstelligen, nutzen die Lautsprecher ihre zwei integrierten Mikrofone. Synthetisiert Schallwellen erzeugen dadurch bis zu 12 Phantom-Lautsprecher, die der Nutzer unabhängig voneinander wahrnehmen kann. Klingt wie Magie, doch wenn sich das HT-A9-System in ersten Tests behaupten kann, handelt es sich hierbei vielleicht um die nächste Evolutionsstufe des Heimkino-Sounds. Im Grunde genommen könnte man sagen, Sony hat eine Soundbar „zerlegt“ und lässt dem Nutzer diese frei im Raum verteilen, um so ein 4.0.4-Kanal-Setup zu realisieren.

HDMI 2.1 für 4K@120Hz und Dolby Vision

Wie auch bei der HT-A7000 Soundbar schwebt das HT-A9-System in puncto Ausstattung und Standards auf der Höhe der Zeit mit. Via HDMI 2.1 (ein Ausgang mit eARC und ein Eingang) gelangen 3D-Soundformate wie Dolby Atmos und DTS:X auf das System. Das Passthrough von 4K@120Hz-Inhalten sowie 8K@60Hz inkl. HDR10, HLG und Dolby Vision wird ebenfalls unterstützt. Audiostreaming über das Netzwerk (Ethernet-LAN 100) oder WiFi (802.11 a/b/g/n/ac) kann über die beliebten Standards Chromecast, Spotify Connect und Apple AirPlay 2 realisiert werden. Bluetooth-Streaming ist ebenfalls vorhanden. Das System kann auch in die Google Home IoT-Landschaft aufgenommen und mit Google Assistant gesteuert werden.

Supported wird zudem Sonys 360 Reality Audio, die High-Resolution Audio von unterstützten Quellen wie Amazon Music HD, Deezer, nugs.net oder TIDAL in einer ganz neuen Dimension wiedergibt. Abseits der High-Fidelity-Abonnements schafft es die DSEE Extreme Technologie mithilfe von KI-Technologie hohe Frequenzen von komprimierten Musikstücken wiederherzustellen, um so das Hörerlebnis noch satter zu machen.

Optionales Subwoofer-Upgrade

Den HT-A9 könnt ihr optional mit einem drahtlosen SA-SW5 (links) oder SA-SW3 (rechts) Subwoofer erweitern.
Den HT-A9 könnt ihr optional mit einem drahtlosen SA-SW5 (links) oder SA-SW3 (rechts) Subwoofer erweitern.

Wie ihr vielleicht schon herausgelesen habt, besitzt die Sony HT-A9 (wird von Sony auch unter Soundbars geführt) keinen Subwoofer. Der Bass sollte also etwas dürftiger ausfallen, zumindest wenn man sich an einem actionreichen Film-Blockbuster versucht. Auch in diesem Fall habt ihr die Möglichkeit das System mit einem von Sonys drahtlosen Subwoofern zu erweitern. Da hätten wir den SA-SW5 mit 300 Watt Ausgangsleistung (7 Zoll Treiber mit Passiv-Radiator) und den SA-SW3 mit 200 Watt Ausgangsleistung (6 Zoll Treiber).

Preis und Termin Sony HT-A9

Lieferumfang der HT-A9 "Soundbar" von Sony
Lieferumfang der HT-A9 „Soundbar“ von Sony

Sony HT-A9 360-Spatial-Soundsystem 4.0.4-Kanal mit HDMI 2.1

MediaMarkt Preis: € 1.799,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Lieferung in 10 Wochen
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 1.799,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Lieferung in 10 Wochen
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 22. September 2021 um 17:17 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Innovation hat ihren Preis – denkt sich auch Sony und verlangt für die HT-A9 „Soundbar-Lösung“ satte 1.800 Euro (UVP). Die optionalen Subwoofer SA-SW5 und SA-SW3 schlagen mit 800 bzw. 500 Euro (UVP) zu Buche. Die Verfügbarkeit wird mit September 2021 angegeben. Wir rechnen also mit einer Auslieferung kurz nach der digitalen IFA 2021.

Eine kleine Farce zum Schluss. Sony lässt in einem Video auf der offiziellen Produktseite Klangspezialisten von Sony Pictures zu Wort kommen. Diese sind natürlich absolut begeistert von der HT-A9-Soundlösung. Das blöde nur, Sony Pictures mixt die deutsche Synchro meist in Dolby Digital 5.1 ab, obwohl der Originalton in Dolby Atmos vorliegt.

Spezifikationen Sony HT-A9:

HDR Formate HDR10, Dolby Vision, HLG
Besonderheiten 360 Spatial Sound Mapping, Nural:X, 360 Surround Audio,
Audio 4.0.4 – 504W
Auflösung (max) 4K@120Hz, 8K@60Hz (mit HDR)
HDMI Standard 2.1
Eingänge 1x HDMI 2.1, USB-Typ A (nur Update), S-Center, LAN 100 Mbit/s
Audioausgang 1x HDMI 2.1 (eARC)
WiFi 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth v5.0 (A2DP)
Medienwiedergabe WiFi – Chromecast, Spotify Connect, Apple AirPlay 2, Bluetooth
Soundformate Dolby Digital (Plus), Dolby TrueHD, Dolby Atmos, DTS-HD High-Res, DTS HD Master Audio, DTS:X, LPCM…
Abmessung Steuergerät (BxHxT) 150 x 52 x 150 mm
Abmessung Lautsprecher (BxHxT) ???
Gewicht ???
Energieverbrauch Steuergerät 15W / Lautsprecher 22W (88W gesamt)
Lieferumfang Soundbar, Fernbedienung, HDMI-Kabel, Netzkabel, Audiokabel (Mini<->Mini)
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

15 KOMMENTARE

  1. Atmos über Decken reflektion ist immer so ein halbschwangerer Kram. Damit ersetzt man keine vollwertige 5.1.4 Anlage.

  2. Ich finde die Sony Lautsprecher auf dem Papier sehe innovativ und interessant. Das der A90J & A80j z.b. als Center fungieren soll finde ich auch sehr sinnig. Wenn die Lautsprecher jetzt wirklich so übertragend funktionieren wie von Sony angepriesen dann finde ich den Preis vollkommen gerechtfertigt.

  3. Wtf 1800€ und für 800€ einen Subwoofer.

    Wo leben die den?

    Wer soll bitte so viel Geld für so ein paar Sachen ausgeben?

    Absolut Realitätsfremd von Sony.

  4. Ich habe die JBL 9.1 Dolby Atmos Soundbar.
    Die ist schon ordentlich, der Subwoofer nagelt mir die Nägel in den Boden, wenn ich den aufdrehe.
    In den Höhen könnte etwas mehr passieren, aber für die Leistung, die die Soundbar bringt, ist es verschmerzbar.
    Was allerdings noch stört ist, das die Soundbar nur einen HDM Eingang und Ausgang hat.
    Das Anschließen von mehreren Geräten, ist also hiermit nicht möglich.
    Ich habe dieses Problem mit einem HDMI Splitter von FeinTech, dem VSW 04202 gelöst, dieser hat Vier HDMI Eingänge und Zwei HDMI Ausgänge und gibt sämtliche Audio Tonspuren wieder, auch Dolby Atmos.
    Sogar Dolby Vision kann er.
    Wer so eine Lösung sucht, sollte sich den mal anschauen.
    Aber eine Soundbar für 1800€, wo der Subwoofer noch nicht mal dabei ist, ist mir einfach zu teuer.
    Grüße

  5. Hhmm klingt insgesamt die Frage ist nur die ob die es mit einem ausgewachsenen 5.1 Surround-Sound Speaker System aufnehmen kann und auch genug druck liefert m.
    Hätte mir noch einen center und grössere Fronts gewünscht

  6. „Das blöde nur, Sony Pictures mixt die deutsche Synchro meist in Dolby Digital 5.1 ab, obwohl der Originalton in Dolby Atmos vorliegt.“ – Haha! Danke für den netten Seitenhieb 🙂

  7. Versteh ich das richtig, dass ich die 4 Lautsprecher theoretisch alle auf dem TV-Board platzieren kann und ich habe auf dem Sofa trotzdem das Gefühl, dass hinter mir ne Bombe hochgeht? Oder müssen die Lautsprecher trotzdem hinter einem platziert werden?

    • Wenn du ein Sony TV der aktuellen Generation hast (Bravia XR) kannst du diesen als Center-Speaker nutzen. Daher rührt Sonys Entscheidung vielleicht… Wer weiß.

    • Du kannst bei beiden Soundsystemen, einen der beiden aktuellen OLED’s A80j und A90j als Center einbinden. Es gibt auch noch einen LCD mit dem das geht. Find die Idee cool, für die Leute die aktuell komplett das ganze System erneuern wollen.
      Ansonsten halt nicht.

  8. Sony hat nicht eine Soundbar zerlegt, sondern nutzt einfach mehrere Lautsprecher, wie schon seit Jahrzehnten üblich ist.

    Die Frage aus der Überschrift ist auch offensichtlich: Natürlich sind mehrere Lautsprecher in Sachen Spatial Audio besser als einer.

    • Stimmt schon.
      Interessant finde ich das Ganze trotzdem – wenn der Klang überzeugt, könnte es einen großen A/V-Receiver überflüssig machen, man muss keine Kabel mehr durchs halbe Wohnzimmer ziehen und hat insgesamt ein recht kleines und unauffälliges Setup.
      Aber wie gesagt – der Klang muss überzeugen.

      • Brüllwürfel bleibt Brüllwürfel. Für tollen Klang braucht man Volumen. Kommt aber natürlich auf Anspruch und Kompromissbereitschaft bzgl Kabel etc. an. Wir haben frisch gebaut und entsprechend Leerrohre vorgesehen, somit kaum noch Kabel zu sehen. Ansonsten gibts Kabelkanäle und Fußleisten, was auch für viele eine Lösung sein könnte.

        Die Dinger werden sicher besseren Sound machen als jede Soundbar, richtige Lautsprecher wird es aber dennoch nicht ersetzen, trotz ausgefeiltem Marketing

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein