Neue Firmware für Panasonics UHD-Blu-ray-Player nach 2 Jahren Pause

43
Highlight-Features des UB9000 Referenz-4K-Blu-ray Players
Highlight-Features des UB9000 Referenz-4K-Blu-ray Players

Panasonic hat für seine 4K UHD Blu-ray-Player eine neue Firmware mit der Version 1.69 online gestellt. Das Update kann direkt über die Abspielgeräte online oder via USB-Stick installiert werden.

Obwohl es sich bei 4K Blu-ray-Playern definitiv um ein Nischen-Produkt handelt, hält Panasonic die Geräte trotzdem auf dem neusten Stand. Mit der jüngsten Firmware wird erneut die Kompatibilität mit neueren UHD Discs gewährleistet. Große Neuerungen oder Verbesserungen wurden im Changelog auf der offiziellen Panasonic Support-Seite nicht angekündigt. Das Update steht unter anderem für folgende Geräte zur Verfügung:

  • DP-UB9004
  • DP-UB824EG-K
  • DP-UB424EG-K

Wie mehrere Nutzer melden, behebt das Update mehrere Probleme, die in Zusammenhang mit neueren Discs, vorwiegend bei der Wiedergabe im Dolby Vision HDR-Modus, auftraten. Flackernde Bilder, eingefrorene Wiedergaben oder Audio-Glitches beim Wechsel des Daten-Layers der 4K Blu-ray gehören jetzt angeblich der Vergangenheit an.

Panasonic DP-UB9004 UHD Blu-ray Player (HDR10+, 4K Blu-ray Disc, 4K VoD, Dolby Vision, 2X HDMI, 2X USB) schwarz
Preis: 990,00 €
(Stand von: 2021/12/05 10:45 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 109,00 € (10%)
8 neu von 990,00 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Panasonic DP-UB424EGS Ultra HD Blu-ray Player (4K Blu-ray Disc, 4K VoD, DLNA, 2x HDMI, USB, Alexa Sprachsteuerung, silber)
Preis: 189,90 €
(Stand von: 2021/12/05 10:45 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 39,10 € (17%)
35 neu von 189,90 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Panasonic DP-UB424EGK Ultra HD Blu-ray Player (4K Blu-ray Disc, 4K VoD, DLNA, 2x HDMI, USB, Alexa Sprachsteuerung, schwarz)
Preis: 194,99 €
(Stand von: 2021/12/05 5:00 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 34,01 € (15%)
36 neu von 194,99 €1 gebraucht von 243,72 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)



Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

43 KOMMENTARE

  1. Ich sehe da überhaupt kein Problem. Wer Filme zum dreifachen Preis auf 4K UHD Bluray kauft im Vergleich zur normalen Bluray, dem ist Qualität mit das wichtigste bei Filmen. Und da sind nunmal die Konsolen die schlechtesten 4K UHD Bluray Player. Gibt genug Tests die das offenlegen. Dazu kommt noch der wahrscheinlich 5-10x so hohe Stromverbrauch gegenüber den 4K UHD Bluray Playern.

    Solange 4K UHD Bluray Discs produziert werden, solange wird es auch entsprechende Player am Markt geben die diese abspielen. Gibt’s keine nötigen Updates mehr für alte Modelle, dann weil es neue Modelle gibt. Dann wird halt ein neuer Player gekauft falls nötig. Wie gesagt, die Nischengruppe die 4K UHD Bluray kauft, denen ist Qualität am wichtigsten, nicht wie und wo man am meisten Geld spart.

    Wenn der Tag kommen sollte wo Panasonic (und Sony) die Produktion von 4K UHD Bluray Playern einstellt, und auch keine Nachfolgemodelle mehr auf den Markt bringt. Dann ist das eh auch der Tag an dem sämtliche Hollywood Studios auch die Produktion von 4K UHD Bluray Discs einstellt. Was es nicht mehr am Markt gibt, wird auch nicht mehr mit Inhalten versorgt!

    Bei Serien ist es ja jetzt schon die Regel, dass sie auf Disc (die die überhaupt noch auf Disc veröffentlicht werden), nur auf normaler Bluray in HD SDR veröffentlicht werden obwohl es sie bei den Streaming Diensten in 4K HDR/DV gibt. Die normale Bluray wird wie auch die DVD die 4K UHD Bluray ohnehin überleben.

    • @Skeletor1979

      Wie können Spielkonsolen eine schlechtere Qualität als Blu-ray Player haben? Dir ist klar, dass 4K Blu-rays ein digitales Medium sind, oder? Da werden 1en und 0en ausgelesen, und wenn in den Output nicht sonst irgendwie bewusst eingegriffen wird, wird er identisch sein. Die Konsolen unterstützen halt kein Dolby Vision, das ist aber bereits bekannt und wie wichtig das jedem Einzelnen ist, muss jeder selbst sehen, und ich persönlich will das hier auch nicht werten. Ich selbst sehe den Unterschied nicht und würde dafür auch nicht wesentlich mehr Geld ausgeben.

      Die Konsolen verbrauchen mehr Strom, aber der Einfluss auf die Umwelt ist wohl auch davon abhängig, wie du Strom erzeugst. In meinem Fall Solar, also im Prinzip kann es mir wumpe sein. Den vorherigen Player zu entsorgen und sich dann einen neuen hinzustellen, obwohl es ein AACS-Update auch getan hätte, ist jetzt auch nicht gerade umweltfreundlich.

      Du hoffst also, wenn ich das richtig lese, dass die Update-Versorgung deiner Player die Lebenszeit des Mediums selbst am Markt übertreffen werden? OK, glaube ich weniger, aber die Hoffnung kann man ja haben (steigert sicherlich mal den Sammlerwert des Players wenn es so eintreffen sollte).

      Und die AACS-Updates betreffen nicht nur 4K Blu-rays sondern eben auch HD Blu-rays und insofern sollte dein Player softwaretechnisch dann wohl auch die HD Blu-ray überleben, was ich für noch unwahrscheinlicher halte.

      • Die Xbox Series X hatte z.B. eine falsche Gammakurve (zu dunkel), schlechtere Farbauflösung und dropped Frames bei UHD Wiedergabe, siehe dazu auch den Test von Vincent Teoh:
        https://www.youtube.com/watch?v=JFpakgvCKck

        Auch haben weder die Xbox noch die PS5 Dolby Vision Support für UHD Blu-Rays wie Du bereits sagtest. Wenn man also darauf wert legt braucht man einen separaten Player.

        • @Siran

          Die Xbox gibt immer RGB aus, wenn sie eigentlich YCbCr ausgeben müsste (YCbCr gibt jeder andere Player aus, auch PlayStation). Microsoft kommt aus dem PC-Bereich und das merkt man eben. Hat aber nichts mit einem fehlerhaften Einlesen der Informationen der Disc zu tun, oder irgendeinem angeblichen Unterschied (besser / schlechter) was das betrifft.

          • Schaue Dir das verlinkte Video an, Vincent hat die Farbauflösung gemessen und die dropped Frames sind auch eindeutig, egal was sie einliest, das was rauskommt ist nicht in Ordnung. So einen Player würde ich nicht nehmen und ich habe damals die PS3 extra wegen BR gekauft.

            • @Siran

              Kenne den Inhalt des Videos bereits. Darum ging es mir oben aber nicht. Die Xbox gibt RGB aus und hat Timing-Probleme, das hat aber in der Sache nichts damit zu tun, wie Blu-rays prinzipiell ausgelesen werden. Diese hausgemachten Probleme hat an sich auch kein anderer Player, auch die PlayStation nicht, die ich für Blu-rays nutze. Das ist rein Xbox-spezifisch (und behebbar). Daraus einen generellen Qualitätsunterschied zwischen Playern ableiten zu wollen ist unsinnig.

            • Ich leite keinen generellen Unterschied zwischen Playern ab, habe ich nirgends behauptet. Ich widerspreche nur der Aussage, dass die Xbox ein gleichwertiger BR Player ist – nach aktuellem Stand. Denn die Unterschiede sind hier eklatant, aktuell kann man diese mit den Fehlern nicht empfehlen. Ob die Fehler in der Form behoben werden weiß man nicht.

              Auf der einen Seite argumentierst Du mit einem womöglich auslaufenden Support von Stand-Alone Blu-Ray Playern, willst aber die aktuell viel gravierenderen Probleme der Xbox nicht anerkennen, weil das ja noch irgendwann gepatcht wird.

            • @Siran

              Doch, ich erkenne die Probleme an, weswegen ich die Xbox auch nicht als den Player meiner Wahl nutze (ich nutze PS). Kann durchaus behoben werden, da kein Hardware-Fehler, verlassen darauf kann man sich ja nicht. Diese künstlich erzeugten Probleme findest du aber nicht im Vergleich von zwei anderen Playern (inkl. PS), sondern das ist wirklich nur bei der Xbox so, daher wirkt das Argument auf mich wie ein Strohmann.

              Ich muss aber klarstellen, dass diese Fehler nichts mit dem Auslesen des Mediums zu tun haben, was bei jedem Player prinzipiell gleich ist. Das Signal wird durchgängig digital verarbeitet und kein Player kann hier „mehr“ auslesen als das, was vorhanden ist. Xbox gibt die falsche frame rate aus weil eine bestimmte frame rate derzeit in der Software nicht definiert ist und wandelt alles in RGB um – macht so kein anderer Player, auch PlayStation nicht.

            • @Techniker Ich streite auch nicht ab, dass theoretisch kein Unterschied zu sehen sein sollte wenn die BR bitgenau ausgelesen wird, da haben wir uns anscheinend missverstanden.

              Aktuell kann man aber die Xbox aufgrund der genannten Probleme nicht empfehlen, wann es gänzlich behoben wird weiß man nicht und Microsoft wird sicher seine Prioritäten auch nicht beim BR Player sehen.

      • Ist halt alles persönliche Ansicht. Wenn ich 30-35€ für einen brandneuen Film auf 4K UHD Bluray ausgebe statt 15€ für die normale Bluray, dann will ich auch keine Framedrops, Gammaprobleme was gerade die Schwarzdarstellung beeinträchtigt, und nicht auf Dolby Vision verzichten. Dann kann man es auch gleich lassen und normale Blurays kaufen oder digital über iTunes oder Prime für 10 statt 30+ Euro für einen 4K Film. Der Mehrwert entsteht ja durch die Qualität. Und wenn ich diese künstlich beschneide mit einem schlechten Player (Konsolen), dann ist es doch rausgeschmissenes Geld. Jedenfalls nach meiner Meinung.

        • @Skeletor1979

          „Und wenn ich diese künstlich beschneide mit einem schlechten Player (Konsolen), dann ist es doch rausgeschmissenes Geld.“

          Was du beschreibst, betrifft nur die Xbox. Aber ist auch egal.

          PS5 vs. Panasonic Player ist hier zu sehen, kann ja jeder selbst entscheiden ob hier ein Mehrwert besteht:

          https://www.youtube.com/watch?v=WwfwnzmUshc

          Wie gesagt, wenn Panasonic das Interesse an BD Playern verliert, sieht es eher schlecht mit Updates aus. Nur darum ging es mir ursprünglich.

          • Ja das ist ja auch ok. Jeder soll und kann für sich entscheiden. Das ist ja das schönste daran.

            In der heutigen Zeit interessiert es dich ohnehin die wenigsten was in einigen Jahren mal ist. Siehe digitale vs. Disc Verkäufe. Insbesondere bei Videospielen. Der Mehrheit ist es wichtiger das sie nicht von der Couch aufstehen müssen, nicht ob’s in 5, 10 oder mehr Jahren noch läuft. Und das ist ja mit deiner Befürchtung in 5 Jahren läuft keine 4K UHD Bluray mehr wenn keine Firmware Updates kommen nicht anders. Du gehörst zu einer kleinen Minderheit. Genau wie Käufer von Discs im Jahr 2021.

            • @Skeletor1979

              Ja, haste recht, aber es geht mir auch wirklich darum dass wenn schon, dann auch wirklich alle Discs abgespielt werden können. Wenn das für einzelne Player nicht der Fall ist, mindert das auch den zukünftigen Sammlerwert der Geräte.

              Es geht mir auch nicht darum, dass ich mich über fehlende Updates von Playern freue. Im Gegenteil. Zu hoffen ist es schon, dass Standalone Player ordentlich unterstützt werden. Allein der Glaube daran fehlt mir. Darum kaufe ich auch keinen mehr.

          • Letztlich gibt es für beide Seiten pro und contra. Ob nun Player oder Konsole. Es hängt ja auch immer davon ab was man damit macht, welche Punkte einem am wichtigsten sind, und auch vom Budget etc. Ich spiele praktisch keine Games, und wenn nur 25-35 Jahre alte Retro Games und selten mal in Indie Game im Retro Stil. Aber alles wo ich schon nen zweiten Analogstick brauche ist nichts mehr für mich. Da würde ich nie auf die Idee kommen mir eine 600€ oder sogar mehr (wegen der Verfügbarkeit der neuen Konsolen) auszugeben. Nur um damit Filme zu schauen die ein Player zum halben Preis oder weniger besser abspielt. Wäre ich ein richtiger Gamer, streite ich nicht ab das ich zumindest eine Konsole mal dafür ausprobieren würde. Aber so in meinem Fall ist eine Konsole keine Option für mich. Da würde ich lieber das Geld in weitere Filme oder einen der teueren Premium Player stecken.

  2. Sind halt neue AACS-Schlüssel enthalten. Wahrscheinlich sind nun 4K Blu-rays und HD Blu-rays erschienen, die neuere Schlüssel erfordern, als sie bisher in den Panasonic-Playern enthalten waren, daher das notwendige Update.

    Das Problem ist, dass die Blu-ray Player irgendwann nicht mehr unterstützt werden und dann sieht es für neue Discs eher trüb aus. Daher waren und sind Spielkonsolen die besten Player, und das meine ich ernst. PS3: 2006 erschienen, bis dato letztes Update 6. Januar 2021. Enthielt auch neue AACS-Schlüssel. Wie viele Standalone Player von 2006 haben 2021 noch Updates erhalten? Richtig… Daher, PS5. Langfristig eben am besten.

      • @sebi

        Immer noch besser als neuere Discs irgendwann gar nicht mehr abspielen zu können. Und ich sehe den Unterschied zu HDR10 bei den meisten Discs nicht.

        • Hab die Xbox Series X Halo Edition vorbestellt. Mal sehen wie die sich als 4K player schlägt. Hab ne Universal Fernbedienung die dank Online Zugang an der neuen Xbox auch gehen wird. Dan teste ich mal filme zu schauen. Dolby Vision bei filmen geht hier zumindest. Aber ich sehe auf meinen LG oled 65zoll 2020er Jahr auch keine Unterschiede zu dolby Vision und HDR10.

          • Und wieder der selbe Salm….warum wurden den ätere Player nicht mehr unterstützt? Richtig! Weil neue verkauft wurden mussten. Jetzt sieht es aber anders aus. Ende der Fahnenstange ist erreicht. Deshalb, glaube ich, die Player länger unterstützt.

            • @Sebastian Brakop

              Sei dir da mal nicht so sicher. Player wurden softwareseitig nie sehr lange unterstützt, ich glaube Oppo war da noch mit am besten. Es ist auch klar, dass die Zahl von Standalone-Player Käufen im Vergleich zu PS und Xbox eher gering ist und insofern auch das Interesse des Herstellers negativ beeinflusst.

              Wenn Panasonic irgendwann den Oppo macht (und das wird passieren, denn nur für Dolby Vision werden sich die wenigsten einen separaten Player zulegen), wirst du zukünftige Updates wahrscheinlich knicken können. Oppo Player bekommen auch keine mehr und dem Vernehmen nach hat Samsung auch die entsprechenden Mitarbeiter gefeuert, als sie den Player-Markt verlassen haben. Da kommt auch nichts mehr. Wird halt darauf ankommen, wie lange Panasonic das Interesse an den Playern aufrecht erhält.

              Übrigens, Verkaufsmotivation für neue Player war noch nie ein sehr gutes Argument, denn AACS-Schlüssel zu erneuern ist kein Hexenwerk. Das macht für die PS3 bei Sony vielleicht noch 1 Mitarbeiter, oder ein Mitarbeiter der eigentlich an PS4 & PS5 arbeitet und mal Überstunden schieben muss.

          • Dolby Vision geht nur mit den integrierten Apps und nicht über das Laufwerk soweit ich weiß. Oder gab da schon ein Update?

            • Dolby Vision geht auch bei den integrierten Apps auf der PS5 nicht!

              PS5 unterstützt kein Dolby Vision, weder bei Streaming noch bei Disc oder bei Spielen:
              PS5 kann kein Dolby Vision, Punkt!

            • Wie Dennis ja schon sagte, die PS5 unterstützt generell kein Dolby Vision (ist mir ehrlich gesagt wumpe). Die Xbox Series X unterstützt es für Streaming-Apps und Spiele.

          • @Mattze1138

            Wenn dich das Thema Dolby Vision vs. HDR10 interessiert, lies dir mal Foren durch, die sich um die Sony Player wie UBP-X800M2 oder UBP-X700 drehen. Die Player haben einen Dolby Vision Switch in den Einstellungen, sprich du kannst Dolby Vision ein- und ausschalten. Ist ab Werk erst einmal ausgeschaltet. Leute haben Discs mit Dolby Vision Unterstützung angeschaut, ohne Dolby Vision eingeschaltet zu haben. Waren mit HDR10 sehr zufrieden. 😀 Die wurden dann auf Dolby Vision hingewiesen und gaben oft an, keinen Unterschied erkennen zu können. Sagt im Prinzip alles.

            Ich würde sagen, wenn Dolby Vision meinetwegen per App auf der PS5 freischaltbar wäre (spricht hardware-seitig ja erst einmal nichts dagegen) – denn Dolby will ja seine Lizenzgebühren – dann würde ich 5€ bis maximal 10€ dafür ausgeben. Mehr nicht. Wer sich dafür einen extra Player für 200€ oder mehr kauft hat den Schuss nicht gehört, und ja, ich hatte früher beides.

            Wenn du deine Xbox Series X hast kann ich dir die 4K Blu-ray Versionen von „Planet Erde II“ oder auch „Sieben Kontinente – Ein Planet“ sehr empfehlen, da ist der Wow-Effekt garantiert und das ist wirklich bestes Vorführmaterial. Auch in die Bildeinstellungen deines TVs zu gehen kann sich lohnen, gibt es ja auch etliche Forenbeiträge zu den optimalen Bildeinstellungen.

    • „Wie viele Standalone Player von 2006 haben 2021 noch Updates erhalten? Richtig… Daher, PS5. Langfristig eben am besten.“
      Das kann aber zur selbsterfüllenden Prophezeihung werden, wenn man sich deswegen keine Standalone-Player mehr kauft, die laut den Tests, die ich kenne, normalerweise bessere Player sind als die Play Stations. Wenn sich deswegen Standalone-Player weniger verkaufen, ist die Gefahr, dass sie von den Updates her vernachlässigt werden, natürlich auch höher. 4K-Disks sind auch so schon zu sehr Nische, als dass man die Sitution noch dadurch verschlimmern müsste, dass man sie zum reinen Anhängsel für 4K-Spielkonsolen macht.

      • @Le-matya

        Das ist wie mit allem im Leben – Prinzip leben und leben lassen. Wenn ein Player-Hersteller mal konsequent seine Modelle 10 Jahre lang unterstützt hätte, dann wäre auch ein Kauf denkbar. Oppo war nah dran, macht aber verständlicherweise nichts mehr, da aus dem Markt ausgeschieden. 1000€ für einen Panasonic-Player, der – was neuere Discs betrifft – irgendwann nur softwarebedingtes Altmetall sein wird, ist schon eine Hausnummer. Ich will für mein Geld etwas sehen, besonders dann, wenn der Hersteller noch am Markt für Player ist. Neue AACS-Schlüssel hinzuzufügen ist wie oben erwähnt auch kein Hexenwerk, das ist machbar wenn man denn will.

        Auch im Sinne der Nachhaltigkeit ist es nicht einzusehen, warum Player, die mit neueren Schlüsseln Discs immer noch abspielen könnten, durch den Unwillen des Herstellers zu Altmetall werden. Denk mal darüber nach.

          • @sebi

            Hä? Die wurden zuletzt am 8. Februar 2019 aktualisiert und die Software-Division wurde aufgelöst. Da kommt nichts mehr. Und Support bis 2023 wäre rein hypothetisch auch nicht gerade spitze für ein Produkt aus 2016. Kann ich bei Oppo aber noch irgendwo einsehen, da sie wirklich aus dem Markt raus sind.

    • PS5: kein HDR+, kein Dolby Vision, kein DTS X, kein Dolby Atmos… auch wenn ich eine besitze, aber für 4K BluRay…. Nein Danke. Dafür nutze ich meinen Panasonic.
      Ich Stell mir keine 4000 Euro Soundanlage für Atmos ins Wohnzimmer, und nutze dann die Playstation als Player, die mir den Ton dazu nicht liefert.
      Aber jeder wie er will.

      • @Kubi

        „kein HDR+“

        HDR10+ ist am Aussterben und kaum eine Disc hat es.

        „kein Dolby Vision“

        Stimmt. Kann man werten wie man will, mich interessiert es nicht, da ich den Unterschied nicht sehe.

        „kein DTS X, kein Dolby Atmos“

        Das ist schlicht falsch. Die PS5 hat DTS:X and Dolby Atmos: https://www.gamepro.de/artikel/ps5-dolby-atmos-dtsx-nur-bei-blu-rays,3364023.html

        Tonausgabe auf Bitstream setzen und fertig.

        „Dafür nutze ich meinen Panasonic.“

        Cool, dass du Dolby Vision in Zusammenhang mit Panasonic erwähnt hast, das stellt er nämlich ohnehin nicht korrekt dar (ab Minute 11:45):

        https://www.youtube.com/watch?v=yvWEK0novkY

        • Moin, irgendwie bist du witzig. Machst hier alle rund die für 4k Player sprechen. Im gleichen Atemzug verweist du bei Dolby Vision auf zwei 4k Player. Anstatt eine Konsole gegen einen 4k Player zu vergleichen. Dass Oppo hier und Panasonic da besser ist, ist völlig normal und bei allen Produkttest der Fall. Letztendlich muss jeder selbst entscheiden und wissen, was am besten zu einem passt. Ich weiß, für dich gibt es nur die PS5 (dein heiliger Gral), was ja auch okay ist, wenn man zockt die Playsi Gebühren zahlen möchte. Falls man nur Filme, in guter Qualität schauen möchte, sind Player für die Leute genau das richtige.

          • Was ist denn mit dir los? Keine Ahnung was du in meine Kommentare hineinliest, gesund klingt es auf keinen Fall. Wenn man Dolby Vision als Vorteil darstellt (für den man mehrere hundert Euro mehr ausgibt), dann sollte man wohl erwarten dürfen, dass es korrekt implementiert wurde, oder? Hat Panasonic halt nicht, und das ist Fakt.

            Und dass Player eben nach ein paar Jahren keine Updates mehr für neue Discs erhalten ist seit den ersten Blu-ray Playern bekannt. Du tust hier so, als wäre ich der erste, dem das auffällt. Bin ich aber nicht.

            „PS5 (dein heiliger Gral)“

            Lächerlicher geht es wohl nicht mehr.

            „Machst hier alle rund die für 4k Player sprechen.“

            Nein, einfach nein.

            • Weiß nicht, sag du es mir was mit mir los ist? Was klingt denn gesund bzw. was ist an meinem Kommentar, in dem ich übringens überhaupt nicht auf Pana eingehe, nicht gesund? Viele erwarten von bestimmten Produkten etwas und werden dennoch enttäuscht. Da du ja anscheidend sehr viel Ahnung und dich mit Technik auskennst, könntest du mir eine Disc nennen, die auf einem alten 4k Player oder Blu Ray Player nicht mehr läuft?
              Ach und hier nochmal was: https://www.4kfilme.de/playstation-5-vs-xbox-series-x-die-ultra-hd-blu-ray-player-im-vergleich/
              Wie ich bereits im in meinem ersten Kommentar geschrieben habe, für die einen ist dies, für die anderen das am geeignesten. Du wirst jetzt sicher wieder alles zerlegen, das letzte Wort dazu haben und deinen Standpunkt, wie man nur Geld für ein Produkt, was irgendwann mal keine Updates mehr bekommt, trotzdem noch funktioniert und Disc abspielt ausgeben kann anführen. Ich bin dann mal raus.

    • Frage: weiß hier irgendwer was passiert wenn man seinen Panasonic Dp-UB824 UHD Player RegionCodefree für DVDs schalten lassen hat und wäre es möglich das er nach einem Update der Firmware nicht mehr Regioncodefree für DVDs ist??? Bitte nur qualifizierte Antworten keine Mutmaßungen nur Fakten bitte!

    • Mir sind auch keine bekannt gewesen.
      Gibt ja aber auch eine große Anzahl an Discs. Wer weiß was da nicht gepasst hat.
      Eventuell ist es ja schon für kommende Discs. Von daher bin ich da gespannt.

      Es zeigt sich aber, dass Pansonic auch noch nach Jahren liefert. Ich selber brauche auch nicht alle 4 Wochen irgendein Update, sondern nur wenn etwas nicht läuft/droht nicht zu laufen. Meiner wollte das Update übrigens gerade nicht fressen und ist beim ersten Mal nach dem Download mit einem Error abgebrochen. Beim zweiten Anlauf läuft er jetzt durch.

  3. Mein Sony X700 und der X800M2 haben vor etwa 3 bis 4 wochen auch ein update bekommen. Was auch immer geupdatet wurde, Sony hat seine Player ebenso nicht vergessen.

    • auf der Sony Seite kann man immer sehen was bei einem Update verbessert wurde.

      Verbessert die Wiedergabe von Ultra HD Blu-ray-Discs

      • Dann wäre es gut ne Auto funktion bei Dolby Vision zu bringen. So wird bei Dolby Vision ein, jeder Film so wieder gegeben. Muss ich jede 4K vorher das Logo zu Dolby Vision suchen ob ich es nun auf ein schalten kann

        • Wenn Du Dolby Vision beim X800M2 eingschaltet hast, kannst Du Dir über die Display-Taste anzeigen lassen, ob eine Disk DV hat, allerdings nicht, wenn DV ausgeschaltet ist. Ich würde Dolby Vision also im Zweifelsfall eingeschaltet lassen und wenn die Disk es dann nicht hat, DV wieder ausschalten. Ist zwar etwas lästig, aber auf die Verpackung kann man sich ja auch nicht immer total verlassen. Bei der ersten Staffel von Westworld stand es, glaube ich, nicht außen drauf, obwohl DV auf der Disk war.

          • Ja so mache ich es auch. Aber traurig, selbst der LG Player hat ne auto funktion für Dolby Vision. Hab den verkauft und den Sony gekauft. Aber ich habe „nur“ rund 40 4K filme auf Disc. Da schaue ich eh mehr Blu-Ray Discs.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein