Schindlers Liste 4K Blu-ray im Test: Aufgefrischtes Meisterwerk

4
Zurück
Nächste

Bonus (80%)

Das Bonusmaterial von Schindlers Liste setzt sich aus bereits bekanntem, aber auch neuem Material zusammen. Das komplett neue Featurette „Schindler’s List: 25 Jahre später“ zeigt Spielberg, Neeson, Kingsley, Caroline Goodall und Embeth Davidtz bei einer Frage-Antwort-Runde nach einer Sonderführung des Films während des Tribeca Festival 2018. Mit fast genau 40 Minuten Lauflänge nimmt man sich Zeit, den Film und die Dreharbeiten noch einmal Revue passieren zu lassen. Dabei werden zahlreiche Momente eingeblendet, die zeigen, was hinter den Kulissen passierte und wie man sich der Geschichte näherte. Spannend bspw., wenn Leopold Pfefferberg, einer der Schindler-Juden, ein Fotoalbum mit Bildern von seinem „Retter“ öffnet, der ihn in den 60ern in Malibu besuchte. Bewegend, wenn Neeson davon erzählt, dass sein erster Drehtag ihn direkt mit einem der (an der Produktion beteiligten) Überlebenden konfrontierte und dieser ihm zeigte, in welcher der Hütten von Auschwitz er einkaserniert war.

„Stimmen aus der Liste“ wird von Spielberg eingeführt und liefert danach gut 80 Minuten an Interviews mit den Überlebenden selbst. Die „Geschichte der Shoah Foundation“ gibt preis, welche Motive man bei der Gründung der Stiftung hatte und was sie heute zu bewirken versucht. „Lasst ihre Zeugnisse sprechen“ betont, dass Liebe immer stärker sein wird als Hass. und „Über IWitness“ ist ein kleiner Werbefilm über das gleichnamige Programm.

Zurück
Nächste

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein