Philips 4K Fernseher Neuheiten 2017

18
Anzeige

Philips 4K Fernseher Neuheiten 2017Philips stellte am 13. März 2017 sein komplettes 4K Fernseher-Lineup für 2017 in Madrid vor. Auf der Pressekonferenz konzentrierte man sich vor allem auf den neuen OLED TV 55POS9002 und die Highlight LCD-TVs der 7502 Serie. Wir stellen euch alle UHD Fernsehre von TPVision / Philips für 2017 vor!


Anzeige

In diesem Jahr konzentriert sich Philips noch mehr auf das Alleinstellungsmerkmal „Ambilight“ um seine neuen TV-Geräte an den Mann zu bringen. Das „Experiment“ Ambilux wird in diesem Jahr nicht mehr weitergeführt, da es sich weder am Markt, noch beim Endkunden erfolgreich platzieren lässt. Auch das vierseitige Ambilight wird es nicht mehr geben. Es reicht nach Auffassung von Philips aus, wenn die Modelle mit den überarbeiteten Standfüßen etwas mehr angehoben werden und das Ambilight der anderen Seiten am unteren Bildschirmrand mitwirkt. Als Smart-TV System setzt man auch weiterhin auf Android TV, dass in diesem Jahr in der Version 6.0 (Mashmallow oder M) bereits in den TV-Geräten vorinstalliert ist.

Neuer P5 Bildprozessor

Philips baut auf seine Erfahrungen und das solide Lineup aus 2016 auf und legt mit der neuen P5 Pixel Processing Engine (neuer Bildprozessor) das Fundament für eine beeindruckende Bildperformance. Vom P5 Prozessor profitieren nicht nur die Top-Modelle aus dem Frühjahr 2017 (7502 & 9002), sondern vielleicht auch noch nicht angekündigte TV-Geräte die im Herbst dieses Jahres ihren großen Auftritt haben (Quantum Dot TV auf der IFA?). Anbei stellen wir euch die einzelnen Modellserien vor.

Am Ende des Beitrages findet ihr eine kompakte Übersichtsliste.

Philips 9002 4K OLED (55 Zoll mit HDR Premium & P5 Prozessor)

Das Flaggschiff für 2017 hört auf den Namen 55POS9002, ein 4K OLED mit maximal 750 nits Helligkeit und P5 Prozessor
Das Flaggschiff für 2017 hört auf den Namen 55POS9002, ein 4K OLED mit maximal 750 nits Helligkeit und P5 Prozessor

Philips ist stolz auch in diesem Jahr wieder einen 4K OLED Fernseher ins Lineup aufnehmen zu können. Auch in diesem „Baby“ schlägt das P5-Herz und liefert mit einer verbesserten Spitzenhelligkeit von 750 nits eine deutlich bessere Bildqualität im Vergleich zum Vorgänger 901F. Der direkte Vergleich zwischen dem 9002 und 901F lies keine Zweifel zurück, dass das Panel in Verbindung mit dem P5 Prozessor das deutlich bessere Bild abliefert. Sehr schade, dass Philips auch in diesem Jahr kein 65 Zoll Modell auf den Markt bringt. Viele hätten sich einen 4K OLED mit 3-seitigem Ambilight in genau dieser Größe gewünscht. Vielleicht kommt Philips diesen Wunsch noch nach und überrascht uns noch zur IFA 2017?

Modell Größe Verfübarkeit Preis
55POS9002 55 Zoll (139 cm) lieferbar

Philips 8602 Serie (55 und 65 Zoll mit Quantum Dot Display und P5
Engine)

Philips 8602 QLED Fernseher (Quantum Dot) auf der IFA 2017
Philips 8602 QLED Fernseher (Quantum Dot) auf der IFA 2017

Auf der IFA 2017 präsentierte Philips das diesjährige Spitzen-Modell im LCD-LED Segment. Die 8602 Modellreihe gibt es mit 55 Zoll (55PUS8602) und 65 Zoll (65PUS8602) und unterstützt auch die P5 Engine. Das Highlight ist aber das Edge-LCD-Display mit Quantum Dot (QLED). Das Modell ist auch Ultra HD Premium zertifiziert, erfüllt mit 1.100 nits die Mindestvoraussetzungen für den Standard. Die 8602 4K Fernseher sind damit einer der leuchtstärksten TV-Geräte von Philips in 2017. 3-seitiges Ambilight ist für dieses Modell natürlich Pflicht! Auch die Klangleistung kann sich mit einem unter dem Display hängenden Soundbar mit Double-Ring-Lautsprechern und 50 Watt gut sehen und hören lassen! Beide Modelle sind bereits erhältlich und kosten 1999,- Euro (UVP) oder 3.199,- Euro (UVP).

Modell Größe Verfübarkeit Preis
55PUS8602 55 Zoll (139 cm) lieferbar
65PUS8602 65 Zoll (165 cm) lieferbar

Philips 8102 Serie (65PUS8102 mit direct LED-Display & P5 Engine)

Philips 8102 Android Tv mit Ambilight3
Philips 8102 Android TV mit Ambilight 3

Ebenfalls neu und auf der IFA 2017 angekündigt, schließt der 65PUS8102 das 2017er Lineup von Philips (TP Vision) ab. Philips möchte mit dem 8102 ein weiteres Premium-Modell für Film & Serien-Fans in den Handel bringen. Vor allem diejenigen, die auch in dunkleren Umgebungen ihre Inhalte genießen möchten. Mit dem direkten LED-Backlight mit Local Dimming und insgesamt 128 ansteuerbaren Dimming-Zonen sind knackige Kontraste und gute Schwarzwerte garantiert. Der neue Android TV hat eine maximale Helligkeit von 1050-1100 nits und schaffte es damit sogar eine Ultra HD Premium Zertifizierung „abzustauben“. Die geprüfte Bildqualität wird unterstützt von einem 3-seitigen Ambilight und der P5 Perfect Picture Engine, die die Bildqualität in fünf Schritten verbessert. der 65PUS8102 ist für 3.199 Euro (UVP) erhältlich!

Modell Größe Verfübarkeit Preis
65PUS8102 65 Zoll (165 cm) lieferbar

Philips 7502 Serie (49 bis 65 Zoll mit P5 Pixel Processing
Engine)

Der Premium LCD-TV für 2017 mit dem neuen P5 Prozessor
Der Premium LCD-TV für 2017 mit dem neuen P5 Prozessor

Der PUS7502 ist das diesjährige Premium-Modell in Philips LCD-Segment. Ausgestattet mit HDR Premium, Premium Color, Perfect Natural Motion und dem neuen P5 Prozessor (P5 Pixel Processing Engine) liefert der 4K HDR Fernseher nicht nur beste Signalverarbeitung, sondern kann die Inhalte auch perfekt wiedergeben. Mit dem Visible Soundbar und den nach vorne abstrahlenden Lautsprechern gibt es nicht nur etwas zu sehen, sondern auch was auf die Ohren. Erhältlich ab 1.399,- Euro, verfügbar ab Mai 2017 (49 & 55 Zoll) oder Juni 2017 (65 Zoll).

Modell Größe Verfübarkeit Preis
49PUS7502 49 Zoll (124 cm) lieferbar
55PUS7502 55 Zoll (139 cm) lieferbar
65PUS7502 65 Zoll (165 cm) lieferbar

Philips 7272 Serie (49 & 55 Zoll mit HDR Plus & Pixel Precise Ultra HD)

Die Philips 7272 Modelle nutzen ein auffälliges Design für eine Abgrenzung zu den 6000er Geräten
Die Philips 7272 Modelle nutzen ein auffälliges Design für eine Abgrenzung zu den 6000er Geräten

Philips grenzt sich nicht nur mit technischen Details, sondern auch mit einem auffälligem Design von den 6000er Modellen ab. Die „Klauen“-Stanfüße an den Seiten heben den Fernseher noch etwas weiter an und simulieren ein „schwebendes Display“. Zudem ist das 3-seitige Amibilight so auch am unteren Bildschirmrand wahrnehmbar. Aber nicht nur das Design, sondern auch die Bildqualität legt einen Zahn zu. Mit „Perfect Natural Motion“ ist die Bewegtbild-Darstellung deutlich verbessert. Dafür geht man bei der HDR-Wiedergabe mit HDR Plus wieder einen kleinen Schritt zurück. Für die verbesserte Bildwiedergabe und dem außergewöhnlichen Design verlangt Philips 100 Euro mehr im UVP (im Vergleich zum 6482). Verfügbar ab Mai für 1.199,- Euro (49 Zoll) und 1.499,- Euro (55 Zoll).

Modell Größe Verfübarkeit Preis
49PUS7272 49 Zoll (124 cm) lieferbar
55PUS7272 55 Zoll (139 cm) lieferbar

Philips 6412 Serie (43 bis 65 Zoll mit Ambilight 2 & HDR Plus)

Philips 6412: Bereits der UHD-Einstieg kann mit HDR Plus und 2-seitigem Ambilight aufwarten!
Philips 6412: Bereits der UHD-Einstieg kann mit HDR Plus und 2-seitigem Ambilight aufwarten!

Bereits die Einstiegs-Modelle der 6412 Modellreihe erweitern das Bilderlebnis mit 2-seitigem Ambilight. Mit Größen von 43, 49, 55 und 65 Zoll findet jeder das passende Modell für den eigenen Entertainment-Aufbau. Die 6412 Geräte verarbeiten HDR10 Inhalte, können diese aber mit der durchschnittlichen Helligkeit von 350 nits vielleicht nicht so gut transportieren. Dafür gibt ist mit Micro Dimming Pro und Pixel Plus Ultra HD zwei Bildtechnologien die Bewegtbilder detailreich wiedergeben und Verbesserungen für Kontrast und Schwarzwert mit sich bringen.

Modell Größe Verfübarkeit Preis*
43PUS6412 43 Zoll (109 cm) lieferbar
49PUS6412 49 Zoll (124 cm) lieferbar
55PUS6412 55 Zoll (139 cm) lieferbar
65PUS6412 65 Zoll (165 cm) lieferbar

Philips 6452 Serie (43 bis 55 Zoll mit Ambilight 3 & HDR Premium)

Philips 6452 Modellreihe in Größen von 43 bis 55 Zoll mit HDR Premium
Philips 6452 Modellreihe in Größen von 43 bis 55 Zoll mit HDR Premium

Wir klettern eine Sprosse auf der Leiter nach oben und finden uns bei der 6452 Serie wieder. Alle Modellreihen ab hier aufwärts können bereits mit 3-seitigem Ambilight aufwarten! Ein großer Unterschied zur 6412 Serie ist vor allem das „HDR Premium“-Feature, das die Verarbeitung von HDR10 (UHD Blu-ray + Streaming) sowie HLG (Fernsehen) erlaubt. Der Preisunterschied bewegt sich beim 43 und 49 Zoll-Modell bei gerade einmal 50 Euro. Eine Investition die man eigentlich tätigen sollte. Beim 55 Zoll Gerät 55PUS6452 zahlt man 100 Euro mehr. Eine 65-Zoll-Version gibt es leider nicht. Zudem gibt es noch ein besseres Soundsystem mit etwas mehr Power und nach vorne abstrahlenden Lautsprechern, die unterhalb des Displays in einem Soundbar untergebracht sind. Dieses Lautsprecher-Setup nennt Philips „Visible Sound“. Wie die meisten Geräte sind auch die PUS6452 Fernseher ab Mai 2017 verfügbar!

Modell Größe Verfübarkeit Preis
43PUS6452 43 Zoll (109 cm) lieferbar
49PUS6452 49 Zoll (124 cm) lieferbar
55PUS6452 55 Zoll (139 cm) lieferbar

Philips 6482 Serie (49 & 55 Zoll mit HDR Plus & Premium Color)

Die Philips 6482 Modelle gibt es mit 49 und 55 Zoll und liefern die beste Bildqualität innerhalb der 6000er Serie mit Premium Color und HDR Plus
Die Philips 6482 Modelle gibt es mit 49 und 55 Zoll und liefern die beste Bildqualität innerhalb der 6000er Serie mit Premium Color und HDR Plus

Den 49PUS6482 und 55PUS6482 kann man als Premium-Modelle innerhalb der 6000er Serien betrachten. Während die Ausstattung in den meisten Punkten sich mit dern 6452 Fernsehern deckt, kann die 6482 Serie einen erweiterten Farbraum dankt Premium Color-Technologie wiedergeben. Dieses Feature lässt sich Philips mit um die 150 Euro mehr (im Vergleich zu den 6452 Modellen) kosten. Wem eine präzise Farbreproduktion wichtig ist, der sollte sich den 49PUS6482 und 55PUS6482 näher ansehen!

Modell Größe Verfübarkeit Preis
49PUS6482 49 Zoll (124 cm) lieferbar
55PUS6482 55 Zoll (139 cm) lieferbar

 

Philips 2017 4K Fernseher Übersicht:

Serie 9002 8602 8012 7502 7272 6482 6452 6412
Modellnummer 55POS9002 55PUS8602
65PUS8602
65PUS8102 65PUS7502
55PUS7502
49PUS7502
55PUS7272
49PUS7272
55PUS6482
49PUS6482
55PUS6452
49PUS6452
43PUS6452
65PUS6412
55PUS6412
49PUS6412
43PUS6412
Display OLED Edge LED
Quantum Dot
Direct LED  Edge LED  Edge LED Direct LED Direct LED Direct LED
PPI (Picture Performance
Index)
 3800 3200 3200 2200 1800 1300  900 700
Helligkeit (nits) 750 1100 1100 400 400 400 400 350
Android TV Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Ambilight 3-seiten 3-seiten 3-seiten 3-seiten 3-seiten 3-seiten 3-seiten 2-seiten
Visible Sound(bar) Ja Ja Ja Ja
Triple Ring Audio Ja Ja
HDR Perfect Perfect Perfect Premium Plus  Plus  Premium Plus
Color Perfect Perfect Premium Premium
Perfect Contrast Ja Ja Ja
Perfect Natural Motion Ja Ja Ja Ja Ja
Micro Dimming Pro  — Ja Ja Ja Ja  Ja Ja Ja
P5 Pixel Processing
Engine
Ja Ja Ja Ja  —
Perfect Pixel Ultra HD  Ja  —  —  —
Pixel Precise Ultra HD  — Ja Ja
Pixel Plus Ultra HD  —  — Ja Ja  Ja Ja

 

Philips 4K Fernseher Neuheiten 2017
3.9 (78.62%) 29 Bewertung[en]

18 KOMMENTARE

    • Nein überhaupt nichts. In meinen jüngsten Werken denke ich auch immer an dich und lasse „in“ weg =) Der Artikel ist aber schon etwas älter und hat ein Update erhalten. Daher hat sich hier noch ein „in“ im Titel versteckt. Habe ich natürlich gleich gekillt.

      • Cool, vielen Dank! Ich bin oft auf der Seite und lese hier gern. Ich finde, wenn man redaktionell arbeitet, sollte man versuchen, die Sprache so gut es zu pflegen, Vorbildfunktion und so 😉 Und ich weiß, wie schnell sich sowas wie dieses „in“ in den Sprachgebrauch einschleicht. Von daher: Danke dass Du Dir die Mühe machst!

        • Ich lerne dazu und finde es nett wenn du mich darauf hinweist. Meist verbringt man Stunden um so viel Informationen wie möglich den Nutzern zur Verfügung zu stellen. Dann gibt es noch Newsletter, Backend, Korrespondenz, Testen und der Tag könnte eigentlich 40 Stunden haben damit man alles unterbringt (inkl. Privatleben). Aber ich werde ab Ende November redaktionelle Unterstützung von einem geschätzten Kollegen und Freund erhalten. Da freue ich mich schon drauf und ich denke die Leser können sich über zusätzliche Inhalte freuen =)

  1. Nach langem warten, und vielen Enttäuschungen seitens Philips, werde ich mich wohl nach einer anderen Marke umsehen. Bei mir hängt noch ein 21:9 58PFL9956 Platinum an der Wand, und bin nicht bereit für 4K
    OLED auf ein 55″ zu reduzieren. Da ein Film der in 21:9 gedreht wurde auf einem 55″ massiv kleiner erscheint im Vergleich zum 21:9 58″, muss da schon MINDESTENS ein 65″ her. Ich kann diese Strategie echt nicht nachvollziehen, wieso man im Premium Segment der 9000er Reihe, keine Premium Kunden mehr zufrieden stellen will!? Da ich das volle HUE + Ambilight System bei mir Zuhause ausgebaut habe, wäre ein neues Philips Gerät von Vorteil gewesen. Dies wird aber mittlerweile nebensächlich, auch 3D ist so ne bittere Pille! Obwohl Hollywood seine Blockbuster noch immer in 3D produziert, hat so ein Marketing Vollhonk dieses Feature im Home Bereich für tot erklärt. Neulich war ich nach langer Zeit mal wieder in einem MediaMarkt, und wollte mir den 55POS901F/12 mal ansehen, die Enttäuschung war enorm, denn dieser verblasste regelrecht neben den 65″ und 75″ QLED’s und OLED’s der Konkurrenz. Philips war für mich das Mass aller Dinge in Sachen Bildqualität, aber was da in den letzten Jahren geboten wurde, ist ein Trauerspiel.

  2. Hey, bei Otto gibt es die pus6452 Reihe seit gestern zum vorbestellen und da ist von soundbar und Ambilight 3 nicht die Rede ?
    Wer hat da nun die falschen Infos, ihr oder Otto ? Danke für die Antwort schon Mal

    • In dem Artikel scheint einiges nicht zu stimmen. Das scheint die Redaktion jedoch nicht zu interessieren. Meines Wissen nach hat die Pus6452 Reihe weder eine Soundbar noch Ambi­light 3. Das Bild ist bei den Händlern auch ein komplett anderes.

  3. Kommt der 43PUS6452 auch in Deutschland auf dem Markt? Auf der Philipshomepage ist dieses Modell gar nicht gelistet. In der Pressemitteilung von Philips steht übrigens, dass die 6452 Modelle nur ein zweiseitiges Ambilight haben werden.

  4. Wann ist denn mit der 9000er oder 8000er LED Serie zu rechnen, z.B. dem überfälligen Nachfolger des Mängel behafteten 8601?

  5. Das sich Ambilux mit einem 6000€ teuren Gerät, welches in der Ausstattung/Bildqualität schlechter als der OLED war nicht durchsetzt, war wohl abzusehen. Sehr schade! Warum nicht einfach in den nächsten OLED einbauen?
    Und bezüglich 4-Seiten Ambilight…hat Philips mal in Betracht gezogen, dass ein TV an der Wand hängen kann? So muss wohl mein 8601 noch sehr lange halten.

    • Es gibt keine Anstrengungen seitens Philips wieder ein 21:9 Modell auf den Markt zu bringen. Ich kenne das 21:9 Modell und war auch begeistert davon, aber die Abnehmerzahl war wohl zu niedrig.

  6. Wie kann es sein, dass die günstigeren 6000er durch die Bank das bessere und teurere Direct LED Verfahren nutzen und die TVs darüber bloß Edge LED??

    • Keine Ahnung =). Direct LED heißt ja auch nicht automatisch teurer und besser – je nachdem welche zusätzlichen Filter verbaut werden. Wenn es z.B. nur 6 Dimming-Zonen gibt, ist das womöglich günstiger, als über die ganze länge des Rahmens mehrere LEDs zu verbauen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here