Sony zieht Android Marshmallow Update für Bravia UHD TVs zurück!

12
Sony stoppt Android 6.0 Marshmallow Update
Sony stoppt Android 6.0 Marshmallow Update
Anzeige

Die Odyssee um das Android TV 6.0 Update (Marshmallow) nimmt kein Ende. Nachdem Kunden dieses nach einer ewigen Wartezeit endlich herunterladen konnten, hat Sony die Verteilung nun zum 01. März 2017 gestoppt! Grund hierfür sind „technische Probleme“. 


Anzeige

Was für die einen wie ein Running Joke klingt, ist für Besitzer eines Bravia UHD TVs aus 2015 und dem Frühjahr 2016 gar nicht lustig. Lange genug hat man auf das Android TV Update der Version 6.0 warten müssen, dass neben neuen Features auch eine stabilere Performance versprach. Ab dem 22. Februar 2017 war es endlich soweit, man konnte die neuste Version entweder via USB-Stick installieren, oder darauf warten, dass der eigene TV für das automatische Update von Sony eingereiht wird. Bis zum 08. März sollten alle Geräte versorgt sein.

Android TV 6.0 Update zum 01. März gestoppt

Zum 1. März stoppt Sony nun die Verteilung des Updates. Weder von der Support-Webseite, noch über die automatische Update-Funktion kann die neue Firmware-Version installiert werden. Wir können uns vorstellen, dass es nicht einfach ist ein geräteübergreifendes Update zu erstellen, zu testen und letztendlich an Millionen an Geräten auszuliefern. Doch irgendwie scheint die „Android-TV-Abteilung“ bei Sony nichts aus den Fehlern der letzten Jahre gelernt zu haben. Die Zyklen in den Aktualisierungen bei Sony veröffentlicht werden sind teils extrem lang, vor allem wenn es um die Implementierung von neuen Features geht. Dass Android TV in puncto Bedienung und Stabilität leider noch nicht zu den besten Smart TV Oberflächen gehört, kann man in den unzähligen Rezensionen auf Amazon.de und Co. nachlesen.

Wie geht es weiter?

Das weiß bisher noch keiner. Es wird aber am Ende so sein, dass Kunden, die das Update noch nicht installiert haben noch länger darauf warten müssen. Auf den Support Seiten der jeweiligen Modelle liest man „Unsere Ingenieure setzen alles daran, diese technischen Probleme zu beheben, die im Rahmen der großen Aktualisierungskampagne auf dem europäischen Markt aufgetreten sind.„. Weiter heißt es: „Dies bedeutet jedoch auch, dass wir den ursprünglich geplanten Termin für die Implementierung bei allen Fernsehern bis zum 8. März nicht einhalten können.„. Am Ende entschuldigt sich Sony natürlich für den Vorfall und ist sich auch bewusst, dass Nutzer teils über ein Jahr auf das Update gewartet haben.

Wer auf dem laufenden bleiben möchte, sollte immer mal wieder auf die Support-Seite seines UHD-TVs (z.B. KD-75X8505C) besuchen, ob es Neuigkeiten bezüglich des Updates gibt.

Vielen Dank an Leser Daniel für den Hinweis!

Sony zieht Android Marshmallow Update für Bravia UHD TVs zurück!
4.9 (98%) 10 Bewertung[en]

12 KOMMENTARE

  1. Habe auch einen 2015 Android TV aber noch mit Android 5.1.1 .. Das letzte update eben. Man weiß ja wie Android mit RAM umgeht, das ist auch das Problem vieler Android TVs.. Mit 1,5 GB oder 2Gb wirds bei 1080p schon eng. 4k braucht mindestens 4gb damit auch alles zwischen gespeichert werden kann. War doch bei den low-budget galaxy Mini z.b auch immer der Fall das sich alles eingefroren & beendet hat.
    Wer die integrierten Tuner nutzt, sollte Hbbtv deaktivieren, das entlastet den TV enorm! Die Mediatheken einfach als App aus dem Store oder per sideload installiere n!
    Benutze einen externen Receiver, hatte eigentlich noch nie Probleme mit dieser Firmware. Was mit 6.0 1 ist kann ich nicht sagen.

  2. Ist schon sehr erstaunlich, ich habe seit April 2014 den KD65X9005A und noch nie irgendwelche Probleme gehabt, auch nicht nach Updates,

    der halt allerdings auch kein Android im Kasten, das es das Problem mit dieser verkrüppelten Software, da gibt´s nur eines, ganz schnell was vernünftiges non-androides zu entwickeln und aufzuspielen, möchte nicht wissen, wieviele TV-Nutzer durch dieses fehlerhafte ‚Androidsysten schon in den Wahnsinn, bzw. nächste Nervenheilanstalt getrieben wurden:-)

  3. Am 22.02.2017 das neuste update für den xd8505 installiert. Bis vor kurzem lief es gut ausser Probleme mit der Fernbedienung dass der Fernseher nach ein wenig Nutzung bzw wenig Klicks verzögert. Jedoch nur über die beigelegte RMF-TX200E und zu unterschiedlichen Zeiten. Batteriewechsel oder paring alles hilft zwar, aber nur kurzfristig. Per remote app ist alles in Ordnung und ohne Verzögerung. Seid gestern Abend startet er plötzlich auch mal neu, selbst nach dem ersten Einschalten am Tag z.B. heute früh erneut zweiter Neustart begonnen. Vermute sogar die externe Festplatte könnte was damit zu tun haben. Zumindest begann glaube ich alles seitdem sie dran ist.

  4. Kann man denn nur mit ein Firmware Update aus den Bravia TV ein 4K Fernseh machen. Hat das Fernseh schon die erforderlichen Pixel oder haben sich die durch das Firmware Update verdoppelt? Ich hatte mir das Firmware Update von der Webseite runter gezogen und installiert. Läuft mir mir gut mußte aber schon einmal den Netzstecker ziehen. 4k Film vom Stick spielt er mir erst gar nicht an. Bei Sony liest man aber gar nichts über 4K für Bravia TV.

  5. Habe heute mit einen Kollegen gesprochen der hat einen Sony und das neue Update schon drauf. Jetzt schaltet sich der Fernseher wieder von selbst ein zu unmöglichen Zeiten. Der ist voll bedient.

  6. Es ist wie es ist. Android ist für Smartphones und hat auf TV-Geräten oder auch auf Multimediaboxen nichts verloren. Bei meiner Box HiMedia Q10 Pro, gibt es auch zahlreiche Bugs. Und wer hier behauptet, er habe noch nie, niemals Probleme gehabt, dem sei gesagt, dass auch Du schon mal nen TV-Absturz hattest. Wetten! Kenne niemanden, bei dem der Sony nicht mindesten 1-2 im Monat abgestürzt ist und man den Netzstecker ziehen musste. Toll für die Leute, die dafür erst einmal alles auf Seite räumen müssen, weil der Netzstecker gut versteckt ist. Sony schreibt schon lange in der TV-Sparte hochrote Zahlen. Die Sony TV-Produktion ist doch schon lange in chinesicher Hand. Siehe Hon Hai/Foxconn. Einfach mal danach googeln. Deshalb auch dieses billige Betriebssystem. Da lobe ich mir LG. Einfach ein geniales OS. Da kommt auch Tizen nicht mit. Tizen ist nicht schlecht, kann aber WebOS 3.0 und jetzt 3.5 bei weitem das Wasser nicht reichen. Ich würde niemals im Leben wieder nen Sony anpacken. Auch hinsichtlich des schlechtesten Service, den ich je erlebt habe. Und auch hier ist LG bei weitem allen anderen Herstellern voraus. Bis auf ganz wenige Ausnahmen liest man nur Gutes und ich selber hatte 2x mit dem LG-Service zu tun. Einfach nur top und äußerst kundenorientiert. Sony ist nur noch mit ihrer Konsole Playstation erfolgreich.

  7. Also an AndroidTV selbst kann es eigentlich nicht liegen: Die Xaomi mit der MiBox bekommt es ja für Low-Budget auch mit den Updates hin, und das kleine Ding ist sau schnell und kann sogar 4K und Dolby Atmos von Netflix oder Videodateien wiedergeben.

  8. Da muss ich ja Samsung Tizen loben bei den UHD TVs. Da gibt es solche Probleme wie bei Sony mit Ihrem Android bei UHD TVs nicht. Ich glaube, der Vorteil bei Samsung ist auch, dass Betriebssystementwicklung und TV Entwicklung in einer Hand liegt.
    Bei Sony muss zusätzlich bedacht werden, dass gerade Mal Android 6.0x verteilt wird wobei es schon Android 7.0x bzw. 7.1x gibt.
    Für so eine große Firma wie Sony und teure UHD TVs wie Sony Sie verkauft finde ich die Android Probleme schon peinlich.

    • Ich habe’s installiert von Anfang an und habe keine Probleme!!! Mein Kollege mit seinem Tizen kann nicht mal annährend soviele Sachen installieren wie bei mir! Ich habe NIE Probleme mit de TV gehabt und das seit über ein Jahr!

  9. Mein Gott was ist nur bei Sony los. Bekommen nichts mehr auf die Reihe. Wenn man einen Sony kauft bist auch sofort als Tester angemeldet. Die Geräte kosten ein Haufen Geld und du bekommst nur ein unfertiges Gerät für dein Geld. Deswegen niemals Sony.

  10. *lol*

    ..und das nach dem das Update über EIN Jahr lang immer wieder verschoben wurde.

    Ist echt peinlich was Sony da Software Seitig bietet.

    Die Sony TVs haben soviel Bugs & Probleme, die nicht mal mit Android 6 behoben werden, weil die Fireware genauso Schrott ist.

    Ich finde LG geht da den richtigen weg und entwickelt alles selber und scheint da bessere Teams zu haben als Sony.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here