Die Odys­see um das Andro­id TV 6.0 Update (Mar­sh­mal­low) nimmt kein Ende. Nach­dem Kun­den die­ses nach einer ewi­gen War­te­zeit end­li­ch her­un­ter­la­den konn­ten, hat Sony die Ver­tei­lung nun zum 01. März 2017 gestoppt! Grund hier­für sind „tech­ni­sche Pro­ble­me“. 


Anzei­ge

Was für die einen wie ein Run­ning Joke klingt, ist für Besit­zer eines Bra­via UHD TVs aus 2015 und dem Früh­jahr 2016 gar nicht lus­tig. Lan­ge genug hat man auf das Andro­id TV Update der Ver­si­on 6.0 war­ten müs­sen, dass neben neu­en Fea­tures auch eine sta­bi­le­re Per­for­man­ce ver­sprach. Ab dem 22. Febru­ar 2017 war es end­li­ch soweit, man konn­te die neus­te Ver­si­on ent­we­der via USB-Stick instal­lie­ren, oder dar­auf war­ten, dass der eige­ne TV für das auto­ma­ti­sche Update von Sony ein­ge­reiht wird. Bis zum 08. März soll­ten alle Gerä­te ver­sorgt sein.

Android TV 6.0 Update zum 01. März gestoppt

Zum 1. März stoppt Sony nun die Ver­tei­lung des Updates. Weder von der Sup­port-Web­sei­te, noch über die auto­ma­ti­sche Update-Funk­ti­on kann die neue Firm­ware-Ver­si­on instal­liert wer­den. Wir kön­nen uns vor­stel­len, dass es nicht ein­fach ist ein gerä­te­über­grei­fen­des Update zu erstel­len, zu tes­ten und letzt­end­li­ch an Mil­lio­nen an Gerä­ten aus­zu­lie­fern. Doch irgend­wie scheint die „Andro­id-TV-Abtei­lung“ bei Sony nichts aus den Feh­lern der letz­ten Jah­re gelernt zu haben. Die Zyklen in den Aktua­li­sie­run­gen bei Sony ver­öf­fent­licht wer­den sind teils extrem lang, vor allem wenn es um die Imple­men­tie­rung von neu­en Fea­tures geht. Dass Andro­id TV in punc­to Bedie­nung und Sta­bi­li­tät lei­der noch nicht zu den bes­ten Smart TV Ober­flä­chen gehört, kann man in den unzäh­li­gen Rezen­sio­nen auf Amazon.de und Co. nach­le­sen.

Wie geht es weiter?

Das weiß bis­her noch kei­ner. Es wird aber am Ende so sein, dass Kun­den, die das Update noch nicht instal­liert haben noch län­ger dar­auf war­ten müs­sen. Auf den Sup­port Sei­ten der jewei­li­gen Model­le liest man „Unse­re Inge­nieu­re set­zen alles dar­an, die­se tech­ni­schen Pro­ble­me zu behe­ben, die im Rah­men der gro­ßen Aktua­li­sie­rungs­kam­pa­gne auf dem euro­päi­schen Markt auf­ge­tre­ten sind.„. Wei­ter heißt es: „Dies bedeu­tet jedoch auch, dass wir den ursprüng­li­ch geplan­ten Ter­min für die Imple­men­tie­rung bei allen Fern­se­hern bis zum 8. März nicht ein­hal­ten kön­nen.„. Am Ende ent­schul­digt sich Sony natür­li­ch für den Vor­fall und ist sich auch bewusst, dass Nut­zer teils über ein Jahr auf das Update gewar­tet haben.

Wer auf dem lau­fen­den blei­ben möch­te, soll­te immer mal wie­der auf die Sup­port-Sei­te sei­nes UHD-TVs (z.B. KD-75X8505C) besu­chen, ob es Neu­ig­kei­ten bezüg­li­ch des Updates gibt.

Vie­len Dank an Leser Dani­el für den Hin­weis!

Sony zieht Andro­id Mar­sh­mal­low Update für Bra­via UHD TVs zurück!
5 (100%) 9 Bewertung[en]