CeBIT: Gigabyte präsentiert erste Haswell Mainboards mit 4K-Support

Bild: golem.de Gigabyte zeigt seine ersten Mainboards für die neuen Haswell-Prozessoren von Intel. Die Hauptplatinen Z87X-D3H und GA-Z87X-OC sind mit dem neuen Sockel LGA1150 ausgestattet. Wie bereits die bei den Vorgängern für die Intel Sandy Bridge und Ivy Bridge Prozessoren, verfügen die Mainboards über zwei Thunderbolt-Anschlüsse über die ein 4K-Signal auf vier Bildschirmen ausgegeben werden kann. Die integrierte HD-Graphics CPU der Haswell-Prozessoren ist dabei so leistungsstark, dass das Bild mit 3.840 x 2.160 Pixel komplett über die integrierte Grafiklösung läuft. Eine zusätzliche Grafikkarte ist somit nicht notwendig. Die Performance reicht sogar aus, um Filme in nativer 4K-Auflösung wiederzugeben.

Intel HD 4000 4k-Auflösung mit vier Full-HD-Displays – Video

Auf der CES präsentierte Gigabyte einen Systemaufbau mit einer Intel HD4000 Grafiklösung. Mittels zwei Thunderbolt-Anschlüssen auf dem Mainboard, werden vier Full-HD-Bildschirme mit einem 4K-Signal versorgt. So funktioniert Intels 4K-Display-Aufbau Möglich ist dies, da die Thunderbolt-Anschlüsse mit den Mini-Display-Ports kompatibel sind. Je TB-Anschluss kann ein 2K-Bild ausgegeben werden. Ein Display-Port-Splitter und ein neuer Treiber von Intel erledigen den Rest. Der Treiber soll noch im Januar oder Februar zur Verfügung stehen. Intels HD4000 GPU ist in Intels Ivy-Bridge Prozessoren integriert und bietet unter anderem genug Grafikleistung um aktuelle Spiele mit mittleren Grafikeinstellungen zu spielen, oder Ultra HD-Material abzuspielen.

Von |11. Januar 2013|Kategorien: Allgemein|Tags: , , , |1 Kommentar

Erste PC Motherboards mit Ultra-HD Support angekündigt

GIGABYTE, einer der führenden Motherboard und Grafikkartenhersteller kündigte seine neue Motherboard-Serie mit Dual-Thunderbolt-Anschlüssen und Ultra-HD Support an. Jeder Thunderbolt Port für sich erfüllt den DisplayPort 1.1 Standard, somit sind pro Anschluss Datenübertragungen von bis zu 5Gbps und 2K-Auflösungen möglich. Die Schnittstelle wurde erfolgreich mit dem EIZO FDH3601 Bildschirm getestet und

Von |23. November 2012|Kategorien: Allgemein|Tags: , |0 Kommentare